Kalenderweisen

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Apr 02 2012, 21:19


Tugenden und Fehler

"Wenn du einen Menschen suchst,
der von allen Fehlern frei ist,
so bedeutet das den Verzicht

auf jede Gesellschaft mit Menschen,
denn dann wirst du nie einen Menschen
finden, mit dem du umgehen kannst.

Jeder Mensch hat Tugenden und Fehler
und wenn die Vorzüge die Fehler überwiegen,
so ist das das Äußerste, was du verlangen kannst."



(by Al Ghasali)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mi Apr 04 2012, 20:27


Ein kostbares Geschenk

"Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich."



(by Dietrich Bonhoeffer)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Apr 07 2012, 05:47



"Nichts Irdisches ist ewig,
aber alles Irdische kann
Sinnbild des Ewigen werden."



(Gertrud von Le Fort)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Apr 07 2012, 15:47


"Wer allen etwas vorgedacht,
wird jahrelang erst ausgelacht;
begreift man die Entdeckung endlich,
sagt jeder: Selbstverständlich!"

alien

(by Walter Jensen)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Apr 08 2012, 20:55


Selbstlosigkeit

"Der Psychologe Viktor Frankl veranlasst seine Patienten, von der eigenen Person wegzudenken
und anderen Wesen zu dienen. Dabei lernt der Patient lieben und verstehen. Damit lernt er,
sich selbst anzunehmen und seinem Leben einen Sinn zu geben. So endeckt man die uralten Lehren
als die psychologische Methode der Wahl und kommt zu der Erkenntnis, dass verhältnismäßige
Selbstlosigkeit geradezu Voraussetzung für einen durchschlagenden Heilungserfolg psychischer
und letztendlich auch körperlicher Krankheiten ist." (by Helga Blume-Matzke)






avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Märchen von Frau Holle

Beitrag  Frau Holle am So Apr 08 2012, 22:25


<>

"Das Märchen von 'Frau Holle' ist bis in alle Einzelheiten hinein eine Bilddarstellung des Ganges,
den Menschenseelen von einem Erdenleben bis in das nächste zu vollziehen haben.

Wenn Frau Holle die Mädchen, die eine Zeitlang in ihrem Reich geweilt haben, wieder unter
das große Tor führt und ihnen die Spule mit dem einst abgerissenen Faden zurückgibt
und wenn dann auf die eine der beiden Schwestern der Goldregen und auf die andere der
Pechregen niederfällt und wenn schließlich der Hahn auf dem Brunnen mit dem Ruf des Erwachens
die Wiederkehr der Goldmarie und der Pechmarie verkündet , so prägt sich durch diese Bilder
in die für die Märchensubstanz aufgeschlossene Seele etwas ein von der Weisheit über das Gesetz,
das unerbittlich die Schicksale eines Lebens an die Taten und Unterlassungen eines früheren Lebens
anknüpft." (by Emil Bock)

<>


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Apr 14 2012, 13:38


am Unglück wachsen

"Es gibt keine Lage, die sich nicht veredeln ließe,
entweder durch Leisten oder durch Dulden", sagte Goethe.
Entweder wir ändern das Schicksal - sofern dies möglich ist -
oder aber wir nehmen es willig auf uns - sofern dies nötig ist.
Innerlich können wir in beiden Fällen an ihm, am Unglück nur wachsen.
Und jetzt verstehen wir auch, was Hölderlin meinte, wenn er schrieb:
"Wenn ich auf mein Unglück trete, stehe ich höher." (Victor E. Frankl)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Apr 16 2012, 22:20


Geist und Seele

"Geist und Seele sind der eigentliche Mensch in der trägen Materie,
der eigentliche Mensch in der Garderobe des physisches Leibes,
während wir noch meist die Garderobe für den Menschen halten.
Sie sind die Grundlage unseres Menschseins. Sie sind es, die mit
all ihren Fähigkeiten unser menschliches Wesen in dem sie
kleidenden Instrument unseres Leibes ausmachen."

(by Maurice Henry)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ich höre, sage wenig, doch denke umso mehr.

Beitrag  Frau Holle am Sa Apr 21 2012, 10:24


William Shakespeare

I hear, yet say not much, but think the more.

study




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Apr 21 2012, 21:19


Im anderen einen Menschen erkennen

"Stellen Sie sich vor, Sie hätten Probleme mit einem Ihnen lieben Menschen - mit Ihrem Vater oder Ihrer Mutter, einem Freund oder
einer Freundin. Wie hilfreich und entwaffnend kann es da sein, den anderen nicht in seiner "Rolle" als Vater oder Mutter, als Ehemann oder Ehefrau zu sehen, sondern einfach als ein anderes "Du", ein anderes menschliches Wesen mit genau denselben Empfindungen, demselben Wunsch nach Glück, derselben Angst vor Leid, wie Sie selbst sie empfinden. Im anderen einfach einen Menschen zu erkennen, dem es genauso geht wie Ihnen, wird Ihr Herz für ihn öffnen und Sie werden besser verstehen, wie Sie helfen können. (Sogyal Rinpoche)





avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mein Leben ist ein Kampf

Beitrag  Frau Holle am So Apr 22 2012, 17:45


Ma vie est un combat - Voltaire

"Der Spötter mit dem messerscharfen Verstand gebrauchte diese Wendung in seiner 1741 uraufgeführten Tragödie: Le fanatisme au Mahomet le prophète, schrieb sie sich aber auch als Lebensmotto auf die Fahnen. Der Kampf des Aufklärers, der ihn mehrfach ins Exil trieb, galt religiösem Fanatismus, kleinbürgerlicher Engstirnigkeit oder politischer Unfreiheit. Als Journalist, Historiker, Naturwissenschaftler, Politiker und Agitator setzte Voltaire seine scharfe Zunge und seine spitze Feder hemmungslos ein.

Voltaire machte es seinen Zeitgenossen nicht leicht und wollte dies auch nicht. Er konnte ungeheuer generös, klug und weitblickend sein, aber auch zänkisch, eitel, rachsüchtig und habgierig auftreten und verprellte mehrfach selbst seine Gönner und Freunde, etwa den Preußenkönig Friedrich den Großen. Seine Leidenschaft und sein Feuereifer sowie treffsichere Schnelligkeit, mit der er zu aktuellen Fragen Stellung nahm, nötigen jedoch heute noch uneingeschränkte Bewunderung ab."



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Apr 23 2012, 12:49



Der Teufel

"Sobald das Gefühl des Stolzes, der Selbstgefälligkeit, der Vermessenheit
oder des Eigenwillens in des Menschen Seele Platz greift, gleich ist der Teufel da
und schneidet diesem Menschen die Börse ab, die wohlgefüllte, in der er seine
guten Werke trägt. (Johannes Tauler)







avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mit heiterem Herzen

Beitrag  Frau Holle am Di Apr 24 2012, 13:02


Like a Star @ heaven

"All den Anfechtungen des Lebens entgegenzutreten, ist Buße genug.
Sie brauchen Schwierigkeiten nicht zu erfinden. Mit heiterem Herzen allem
zu begegnen, was das Leben bringt, ist alles an Entbehrung, was Sie brauchen.
Teilen Sie bereitwillig und gerne alles, was Sie haben, mit jedem Bedürftigen.
Erfinden Sie keine selbst auferlegten Grausamkeiten." (Nisargadatta)





avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Befreiung erlangen?

Beitrag  Frau Holle am Di Apr 24 2012, 22:23


Like a Star @ heaven

Jemand fragte einen weisen Mann:
"Wie soll ich Befreiung erlangen?"
"Finde heraus, wer Dich festgehalten hat", lautete die Antwort.
Nach einer Woche kehrte der Fragesteller zurück und sagte:
"Niemand hat mich festgehalten!"
"Warum möchtest Du dann befreit werden?"
Für den Schüler war das der Augenblick der Erleuchtung.
Plötzlich wurde er frei. (by Anthony de Mello)





avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sei einfach

Beitrag  Frau Holle am Mi Apr 25 2012, 06:41


<>

Du forderst Glauben, du forderst Vertrauen, du forderst Liebe?
Mach`s anders: sei glaubwürdig, sei vertrauenswürdig, sei liebenswert.
Säe und du wirst ernten. (Theodor Weissenborn)

<>


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Mai 03 2012, 22:17




Die verschiedenen Arten von Faulheiten

"Es gibt verschiedene Arten von Faulheiten: östliche und westliche.
Der östliche Stil besteht - überspitzt ausgedrückt - darin, den ganzen Tag
in der Sonne herumzusitzen, nichts zu tun, jede Art von Arbeit und sinnvoller
Aktivität möglichst zu vermeiden, Tee zu trinken und mit Freunden zu ratschen.
Westliche Faulheit ist ganz anders. Sie besteht darin, das Leben mit zwanghaften
Aktivitäten so vollzustopfen, dass keine Zeit mehr bleibt, sich um die
wirklich wichtigen Dinge zu kümmern." (Sogyal Rinpoche)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Mai 05 2012, 10:59


Berufung

"Man muss an seine Berufung glauben und alles daransetzen, sein Ziel zu erreichen.
Glauben Sie an sich und daran, dass fast alles machbar ist, was Sie sich vorstellen können.
Entwickeln Sie das Verlangen, etwas Besonderes bewegen zu wollen, dann wird Ihr Leben
stets in Bewegung bleiben. Ihr Weg zum Ziel wird größtenteils mit erfolgreichen
und glücklichen Momenten gepflastert sein." (Marie Curie)






Zuletzt von Frau Holle am Sa Aug 10 2013, 11:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mi Mai 23 2012, 21:03


Beizeiten dran denken

"Verlust und Trauer können uns aufs schärfste vor Augen führen,
was geschehen kann, wenn wir nicht schon im Leben unsere Liebe
und Wertschätzung zeigen oder um Vergebung bitten und das macht
uns viel sensibler für die Bedürfnisse und Gefühle der uns Nahestehenden.
Raymond Moody schrieb nach einem Leben, das ganz der Erforschung
der Nah-Todeserfahrungen gewidmet war: "Ich habe angefangen zu
verstehen, wie nah wir in unserem Alltag dem Tod sind, mehr denn je
achte ich deshalb darauf, jeden Menschen, den ich liebe, dies auch
spüren zu lassen." (by Sogyal Rinpoche)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Mai 29 2012, 12:15


Konfuzius

"Den guten Weg
den anderen Wegen
vorzuziehen
ist besser, als ihn
nur zu kennen;
auf ihm glücklich zu sein
ist besser als ihn
nur vorzuziehen."





avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mi Jun 06 2012, 01:27


Friede und Aggressionen

"Friede bedeutet nicht einfach, keine Aggressionen in die Welt zu setzen,
bzw. niemanden vorsätzlich anzugreifen, sondern Friede bedeutet, damit
fertig zu werden, dass man selbst hin und wieder Opfer einer Aggression
wird, selbst angegriffen und verletzt wird, ohne die Aggressionen an den
Aggressor zurückzugeben oder an Unschuldige weiterzugeben, mit eigenen
Wunden fertig zu werden, die einem nicht das namenlose Schicksal,
sondern ein Gesicht mit Namen zugefügt hat." (by Elisabeth Lukas)






avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Jun 07 2012, 22:38


So oder so

"Nichts ist Unglück, als das,
was dafür gehalten wird
und umgekehrt ist jeder
Zustand glücklich,
wenn der, welcher ihn erträgt,
zufrieden ist."



(Anticius Boethius)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Jun 09 2012, 13:33


"Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen,
bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben."



(Indianische Weisheit)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Zusammenstoß

Beitrag  Frau Holle am Di Jun 12 2012, 15:13


"Der Meister ging die Straße entlang,
als ein Mann aus dem Hauseingang stürzte,
so dass beide heftig zusammenprallten.

Der Mann war außer sich.
Er tobte und warf mit beleidigenden Worten um sich.
Der Meister machte eine kleine Verbeugung,
lächelte freundlich und sagte:

'Mein Freund, ich weiß nicht, wer von uns beiden
an diesem Zusammenstoß schuld ist,
doch bin ich nicht geneigt, dies herauszufinden.
Sollte ich an Sie gerannt sein, bitte ich um Entschuldigung,
sollten Sie an mich gerannt sein, so können Sie es vergessen.'

Nach erneutem Lächeln und kurzer Verbeugung ging er weiter."



(by Anthony de Mello)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Jun 17 2012, 10:19




"Dein Auge kann die Welt
trüb oder hell dir machen;
wie du sie ansiehst, wird sie
weinen oder lachen."



(by Friedrich Rückert)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Jun 24 2012, 20:26


Erziehung

"Ein Kind hat das Blumenbeet in Nachbars Garten zertrampelt. Die Mutter geht mit dem Kind zum Nachbarn,
bei dem es seine Entschuldigung vorbringen kann - verbunden mit dem Angebot, von seinem Taschengeld ein
Säckchen Blumenzwiebeln zu kaufen und diese im zerstörten Beet einzupflanzen. Wenn der Nachbar vernünftig ist,
wird er das Angebot des Kindes bereitwillig annehmen und dadurch dem Kind die Chance geben, einen neuen und
positiven Bezug zu Erde und Pflanzen zu gewinnen. Das Fehlverhalten des Kindes würde dann über die
Wiedergutmachung rückwirkend noch eine zusätzliche Sinndimension erhalten." (Elisabeth Lukas)

Kommentar: Sinndimension ist mit Empfindungswissenschaft verbunden.





avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Jun 24 2012, 21:23


noch mehr Erziehung

"Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken. Gewöhnt es sich, so zu empfinden,
so werden auch andere sich gewöhnen, es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann.
Nichts schädigt das Individuum mehr als Selbstverkleinerung und manches Kind tritt geschwächt
durch die Last jahrelanger Nörgelei ins Leben. Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu
erwarten. Langandauernde Erwartung des Erfolges bringt Ursachen, Mittel und Wege
zu diesem Erfolg." (Prentice Mulford)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mi Jun 27 2012, 01:26





"Es gibt nichts Neues unter der Sonne,
aber es gibt viel Altes, was wir nicht kennen."

(by Mr. Bierce)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Jul 16 2012, 21:48


Gewohnheiten

"Wir idealisieren die Freiheit, aber unseren Gewohnheiten sind wir sklavisch ergeben.
Dennoch kann uns Reflexion langsam zur Weisheit bringen. Wir können lernen zu erkennen,
wie wir immer wieder in ungute, stereotype Verhaltensmuster verfallen und wir können
beginnen, uns nach einem Ausweg zu sehnen. Natürlich kann es passieren, dass wir
wieder und wieder unseren schlechten Gewohnheiten erliegen, aber wir können
uns langsam von ihnen lösen und uns ändern." (by Sogyal Rinpoche)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Jul 17 2012, 21:57


"Der Kreis
ist eine Figur
bei der an
allen Ecken
und Kanten
gespart wurde."





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mi Jul 18 2012, 21:23




"Man ist nur frei,
wenn man nichts will.
Wozu will man frei sein?"
(Elias Canetti)

Bleistift-Anmerkung:
Beweiskonklusion


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Jul 19 2012, 16:29



Swami Sivananda Sarasvati

"Verletzt dich ein Mensch, bemühe dich ruhig zu bleiben und ertrage die Beleidigung.
Es wird dich stark machen. Vor allem muss man Impulse und Erregbarkeit zügeln. Droht
ein Zornesausbruch während einer Unterhaltung oder Debatte, soll man zu reden aufhören oder
versuchen, liebenswürdig oder leise zu sprechen. Ist es schwer, den Zorn zu beherrschen,
sollte man sofort aufbrechen und einen kleinen Spaziergang machen und
kaltes Wasser trinken."






_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Jul 23 2012, 15:28


An die Freunde

"Größres mag sich anderswo begeben
als bei uns in unserm kleinen Leben.
Neues - hat die Sonne nie gesehen.
Sehn wir doch das Große aller Zeiten
auf den Brettern, die die Welt bedeuten,
sinnvoll, still an uns vorübergehn.
Alles wiederholt sich nur im Leben,
ewig jung ist nur die Fantasie,
was sich nie und nirgends hat begeben,
das allein veraltet nie!"



(Friedrich Schiller)


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Jul 26 2012, 16:08


Die Milde

Die Milde ist unsere Stärke.
Sie löst alle Schwierigkeiten
und überwindet jedes Hindernis."
(Johannes XXIII.)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Jul 29 2012, 08:16





"Der berühmte Clown Grock erhielt eines Tages einen Brief,
der von handfesten Beleidigungen nur so strotzte.
Seine Freunde rieten ihm, den Briefschreiber zu verklagen.

Grock aber winkte ab. Er hatte eine bessere Methode.
Er schickte den Brief an den Absender zurück und fügte hinzu:

Gestern wurde mir beiliegender Brief zugestellt.
Ich sende Ihnen den Brief zu, da Sie als angesehener Bürger
wissen müssen, dass irgendein unverschämter Kerl in Ihrem Namen
beleidigende Briefe schickt. Mit freundlichen Grüßen."





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Ameise

Beitrag  Frau Holle am So Jul 29 2012, 17:16


Like a Star @ heaven

"In Zentralthailand, nicht weit von der Grenze zu Malaysia, gibt es einen abgelegenen Ort Chayah. Mitten in einer großen Bucht liegt eine kleine Insel und auf dieser Insel ist ein buddhistisches Kloster. Es gibt dort kein Süßwasser und deshalb muss es in einem Boot vom Festland geholt und in einem großen Regenfass aufbewahrt werden.

Mein buddhistischer Lehrer erzählte mir eine Geschichte. Er sagte: "Du hast den ganzen Tag hart gearbeitet. Du kommst von der Arbeit zurück und möchtest von dem kostbaren Wasser trinken, das, wie du weißt, nicht vergeudet werden darf. Du nimmst den Deckel vom Regenfass und wenn du deine Schöpfkelle ins Wasser tauchst, siehst du eine Ameise. Du bist wütend!

Du sagst: "Wie kannst du es wagen, in meinem Regenfass unter meinem Baum in meinem Schatten auf meiner Insel - in meinem Wasser zu sein!" Und du zerquetschst die Ameise. Das heißt gebunden, verhaftet sein! Oder du überlegst es dir, bevor du sie zerquetschst und du sagst: "Es ist ein sehr heißer Tag und dies ist der kühlste Platz auf der Insel. Du schadest meinem Wasser nicht." Dann schöpfst du das Wasser neben der Ameise und trinkst es. Das ist Gelassenheit.

Und dann sagte der Mönch: "Es gibt auch etwas und das heißt 'nicht gebunden'. Weißt du, was das ist? Im Augenblick, da du den Deckel von der Regentonne nimmst und die Ameise siehst, denkst du nicht an gut, schlecht, richtig, falsch. Du bietest der Ameise sofort ein Stückchen Zucker an. Das ist Liebe!" (by Leo Buscaglia)

king queen

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=2838




_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Jul 30 2012, 01:00


"Entreiß dein Herz dem Sturm der Sinne,
der Wünsche treulos schwankend Spiel,
dem dunklen Drange seiner Minne,
gib ihm ein unvergänglich Ziel.

Auf dass es los vom Augenblicke,
von Zweifel, Angst und Reue frei,
sich einmal ganz und voll erquicke
und endlich, endlich stille sei."



(Emanuell Geibel)



_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wer schweigt, scheint zuzustimmen

Beitrag  Frau Holle am Mi Aug 08 2012, 23:46


lat. Rechtsgrundsatz aus dem Corpus luris Canonici

"Zum Abschluss eines Rechtsverhältnisses, etwa eines Vertrags, ist meist die ausdrückliche Einwilligung beider Parteien erforderlich. In manchen Fällen kann jedoch bereits das Schweigen eines Vertragspartners als Zustimmung aufgefasst werden: wenn etwa eine Bank ihre Geschäftsbedingungen ändert, reicht es aus, den Kunden hierüber zu informieren. Reagiert er nicht, gilt dies als stillschweigende Einwilligung; nur wenn er die Änderung ablehnt, muss er Widerspruch einlegen.

Den Grundsatz, das Schweigen als Zustimmung aufzufassen, gab es bereits in der Antike. In der zitierten Form ist er im Corpus luris Canonici aufgezeichnet, einer Sammlung kirchenrechtlicher Bestimmungen des Mittelalters. Die sechs Bände dieses Werks entstanden über mehrere Jahrhunderte, in denen die Rechtsquellen, -erlasse und -beschlüsse jeweils ergänzt, überarbeitet und neu geordnet wurden. Der Rechtsgrundsatz "Qui tacet, consentire videtur" findet sich im Liber Sextus (1298), dem dritten, von Papst Bonifatius VIII. angelegten Teil.

Heute kann man diese Aussage auch als Kritik mangelnder Zivilcourage verstehen:
wer wegschaut und schweigt, macht sich durch seine scheinbare Einverständniserklärung mitschuldig."

Shocked



_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 18 2012, 12:17


Wir sind die Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit

"Es ist besser, sich in die Vorstellung des wogenden Kornfeldes und der rollenden See zu versenken,
als sich in die Schrecken der Lokalchronik hineinzulesen. Wir ahnen gar nicht, welchen Druck wir physisch
und psychisch überflüssigerweise täglich auf uns nehmen durch die Orgien der Scheußlichkeit, die uns die
Tagespresse jeden Morgen vorsetzt. Was kann es irgendeinem Menschen nützen, wenn er über jedes
Unglück, jedes Verbrechen und jede Schreckensszene informiert ist, die sich innerhalb
vierundzwanzig Stunden auf dieser Erde zugetragen hat." (Prentice Mulford)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Aug 19 2012, 21:57


In der Leere

"Die Welt ist eine bewegte Absurdität,
die sich zum Erstaunen ihrer Bewohner
in der Leere dreht." (Dominguez Bastida)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Aug 19 2012, 22:18


In den Särgen

"Was wir bergen in den Särgen,
das ist nur der Erde Kleid;
was wir lieben, ist geblieben,
bleibt uns auch in Ewigkeit."



(Ernst Schulze)


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kalenderweisen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten