Aristoteles

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aristoteles

Beitrag  John Wayne am So Jul 31 2011, 20:25

Bitte mal aufschlagen:
Aristoteles - Rhetorik
Drittes Buch, Punkt 13

"Eine Rede hat zwei Teile:
Es ist notwendig, das Thema, um das es geht,
darzulegen und dieses zu beweisen."

Und was steht dadrüber?
"Die Ausführungen selbst werden ihn klarerweise gefällig machen,
wenn wir das Wesen guten Stils richtig definiert haben.
Weshalb sollte er sonst verständlich und nicht primitiv sein, sondern angemessen?
Wenn er schwatzhaft ist, ist er nicht klar, auch nicht, wenn er zu knapp ist,
sondern ein Mittelweg ist es, der selbstverständlich paßt."

Der gute Stil?
Nein, der Minirock ist gemeint.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Topik und Rhetorik

Beitrag  John Wayne am So Jul 31 2011, 20:27

Hinweis am Telefon:
Die Topik liest sich am besten im Regionalzug.
Betonung auf 'Regionalzug'.

Die Rhetorik liest sich am besten,
wenn es im Hintergrund raschelt.

clown
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jul 31 2011, 22:11

Die roten Stiefel wurden erwähnt.
Kommentar: das Maitreya-Rot, es ahmt
den Zorn der wilden Gottheit nach.
Oder war es der Zorn der Zorngottheit?

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Sep 12 2011, 16:42

Aristoteles: Urlaub machen
Das Verhaftetsein ist problematischer als das Machen.
Das Machen folgt auf die dezentrale Kontradiktion
des Verhaftetsein des Gattungswesen.
Urlaub machen hat keine Schnittmenge mit Gattungswesen.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 24 2011, 22:28

Aristoteles: der schweizer Geschäftsmann
Bedeutung und Semantik kommen aus der Volksebene.
Der Stallgeruch kann weder hier noch dort malen
Sowohl Karl Marx als auch Hegel arbeiten sich
gerne an der Rechtswissenschaft ab.
Man darf nicht mehr bekommen als man verdienen kann.
Nur der Teufel kann genervt sein.
Herumgeistern ist weder Magie noch Heldenthat.
Der schweizer Geschäftsmann muß noch nicht
der zukunftsgewandte Spielraum sein.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 24 2011, 22:35

Aristoteles: Schnupfspruch
Der Schnupfspruch poltert statt mit Schwung zu kommen.
Im Schnupfen kann man weder Tyniff noch irgendetwas Drittes verstecken.





avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 24 2011, 22:37

Aristoteles: Traurig/Weinen
Einknikken ist noch nicht Traurig/Weinen.
Reinheit kann nicht Weinen.
Kraft kann nicht Traurig sein.
Traurig/Weinen muß die Erscheinung für Kraft nehmen.





avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Do Okt 27 2011, 00:03

Aristoteles: platonische Hälften
Der metaphysische Misthaufen ist noch nicht die Erleuchtung.
Die platonischen Hälften ziehen die Technik aus der Anthroposophie
und den Dialog aus dem Privatinstitut hervor.
die platonischen Hälften sind der beherrschte Mensch über dem Janusgesicht.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Nov 14 2011, 00:13

Aristoteles: die Schnecke
Die Schnecke ist das Seiende des Germanen.
Die Epigenetik ist eine Verblendung.
Die Genetik kann sich nicht zum Ausdruck erheben.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Nov 14 2011, 00:14

Aristoteles: Reizklima
Das Reizklima ist nicht unbedingt besser oder immer anders.
Die Lebensquelle zieht den Berliner dem Reizklima vor.





avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Fr Nov 25 2011, 22:03

Aristoteles: Ostermarsch und Angeber
Nachsehen ist weder Ostermarsch noch Angeber.
Amerikaner kommen nur sehr selten weit.
Erscheinungen haben keine Kraft und Amerikaner haben keine Lust.
die Engländer wollen die Materie im Boddhisattva nachweisen.
Im Ansehen ehrt man sehr gerne die Genauigkeit.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Nov 26 2011, 01:35

Aristoteles: Helios
Im Dribbeln kann man Helios nichts vormachen.
Mit Jazz oder soul sollte man Helios lieber nicht kommen.
Helios ist mehr Sonne als das Kaugummi.

sunny



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Dez 03 2011, 16:11

Aristoteles: süchtig nach Effekten
Angehen ist niemals süchtig nach Effekten.
Süchtig nach Effekten ist noch nicht die Tageskarte.
Magie ist weder süchtig nach Effekten noch die Tageskarte.

Shocked


Zuletzt von John Wayne am Mo Okt 22 2018, 10:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Di Dez 13 2011, 17:35

Aristoteles: nick nolte
Der englische club ist eher nick nolte als der Olymp.
Die monadische Materie braucht die Administration,
um den englischen club abzuschütteln.
nick nolte erstirbt anstatt zu erwachen.
Der Phönix ist mittels des Ei des Kolumbus
über nick nolte erhaben.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Fr Dez 23 2011, 09:51

Aristoteles: Nebenart
Der Begriff ist die Mehrdimensionalität der Wesenheit.
Der Rabe ist mehr Wesenheit als mystische Tatsache.
Begriffe veredeln das Lebewesen zur Wesenheit.
Die Substanz ist noch nicht die Nebenart.
Die Nebenart ist mehr Gestalt denn Aristoteles.


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jan 15 2012, 22:56

Aristoteles: Streit der Fakultäten
Kuscheln ist noch nicht der Streit der Fakultäten.
Die Fakultät findet die Logik im Streit.
der Streit ist mehr Existenz denn Widerstreit.

Aristoteles: Leute-Kreatur-Geschöpf
Piepel ist Leute-Kreatur-Geschöpf sehr nahe.
Der Priester ist ein Geschöpf das als Kreatur denkt und als Leute handelt.
Der Selbstzweck kommt nicht ohne die Kreatur aus.

Aristoteles: Unterwäsche
Magie ist mehr Körper denn Systemtheorie.
Im Wohnzimmer herrscht bewußtes Denken.
Unterwäsche ist weder Puruscha noch bewußtes Denken.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jan 15 2012, 23:38

Aristoteles: Mediziener
Der Mediziener arbeitet sich an Wunscherfüller ab.
Abgefüllt kann auf den Mediziener verzichten.
Der Mediziener kann kein Ding sein.

Aristoteles: Arzt
der englische Hof ist noch nicht das feeling.
der Arzt ist weder Erdnuß noch England.
Der Wunscherfüller ist über den Arzt erhaben.

Aristoteles: Operation
Die Operation ist noch nicht das Haben.
Der Geheimdienst läßt sich gerne von der Operation auffressen.
Die Operation erstirbt vor der Kauznase.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Jan 16 2012, 14:20

Aristoteles: das Ohr wechseln
Beim Wechsel kann niemand fertig gemacht werden.
Auch die Potenz von Niemand kann noch nicht das Ohr wechseln.
Auch im Niemandsland kann man das Ohr wechseln.







avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Di Jan 17 2012, 20:31

Aristoteles: die hinterhältige Sonne
Immerhin kann die hinterhältige Sonne nicht grummeln.
die hinterhältige Sonne will die Helioskreise nicht finden.
Die hinterhältige Sonne braucht keine Angst vor Agniyoga zu haben.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Do Jan 19 2012, 23:12

Alles nicht persönlich nehmen, einfach sagen:
das Thema "so und so" ist da, das ist nicht unser Thema,
aus dem persönlichen rausgehen,
(wenn eine Bindung stattfindet, dann kann er von "ich" sprechen).

Um es mal mit Aristoteles auszudrücken:
afficiert werden, der Rahmen des strategischen
Denkens afficiert etwas bei uns.





avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Jan 28 2012, 20:45

Aristoteles: wisdom of Asia
wisdom ist noch keine Perfektion.
der Schaumschläger arbeitet ungerne Halbtags.
Verwaltung übersieht keine Gelegenheit der Zusammenarbeit.
wisdom of Asia ist noch nicht die Gelegenheit.
der Aschram 1/7 ist gerne in Berlin.
der Eine ist mehr Automatismus denn Organ.
Blutkrebs ist noch nicht der Meister Jupiter.
wisdom of Aria weiß auch Kanäle als das rote Telefon zu pflegen.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jan 29 2012, 10:04

Aristoteles: die üblichen Auffangnetze
Die üblichen Auffangnetze ist mehr Tikker denn Lebewesen.
Neugierde kann sich nicht zum Auffangnetz erheben.
Max Frisch ist mehr Gemeinplatz als übliches Auffangnetz.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jan 29 2012, 23:34

Aristoteles: Supergeheimwaffe
Die Supergeheimwaffe kann nicht mit den Augen rollen.
Der angespitzte Ellenbogen ist noch nicht die Supergeheimwaffe.
Natürlich macht sich die Supergeheimwaffe im Dialog gut.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jan 29 2012, 23:58

Aristoteles: die bittere Erfahrung
Die bittere Erfahrung ist selten das Wichtige.
Die bittere Erfahrung ist weder Schnur noch Hut.
Der Mediziner ist für die bittere Erfahrung da.


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Jan 30 2012, 00:07

Aristoteles: aggressive Amseln
Die aggressive Amsel ist noch nicht der beste Schutz.
Materialismus hat mit Schutz keine Schnittmenge.
Schlag deinen Arzt oder Apotheker hat noch keine
Schnittmenge mit aggressiver Amsel.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Apr 22 2012, 01:39

Aristoteles: Verbitterung
Die Verbitterung hat in keinem Kausalkörper platz.
Das Volk zieht das Okkulte der Verbitterung vor.
Die Verbitterung kann keine kosmischen Einweihungen nachweisen.


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jul 22 2012, 15:13

Aristoteles: Beschwerde und Zielführend
Raben mögen es nicht, wenn man sie als Schnupftabak benutzt.
Werbung hat immer etwas Entlarvendes.
Schach ist Martin Luther`s liebste Leidenschaft.
Ingo und Ritter essen gerne Linsensuppe.
die Kraft der Liebe bringt die Selbstlosigkeit in die Pflicht.
Polizisten und Frigg werden überall durchgewunken.
Links von der Verhältnisnorm ist das Okkulte
und rechts von der Verhältnisnorm ist das Soziale.


_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Sep 22 2012, 17:16


Herr der Weisheit: Machs wie Aristoteles
Aristoteles braucht sich um nichts einen Kopp zu machen.
Aristoteles hat allgemeine und Unendliche Inhärenz an der Stelle
der Geistlichkeit unter dem altgriechischen Geist. Aristoteles ist also
der Vater der römischen Imperien. Der Senat aus Rom ist gerademal
für euphemisches Drittel des Solarplexus des Aristoteles gut.

Gestaltung ist etwas ganz gefährliches. Sofort kommt ein
Senator aus dem Sakralzentrum des Aristoteles und läßt noch
viele andere Puppen als die Belehrung-1 tanzen.




_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Nov 24 2012, 23:32


Quintessenz

"Aristoteles ging davon aus, dass sich die Welt aus vier Elementen zusammensetzt: aus Feuer, Wasser, Erde und Luft. Außerdem machte er eine "quinta essentia", wörtlich übersetzt: ein "fünftes Seiendes", aus. Diese alles durchdringende und Leben einhauchende Kraft war im Gegensatz zu den anderen vier Elementen unsichtbar und unveränderlich. Im 16. Jahrhundert entstand daraus das Wort 'Quintessenz'. Es wurde auch von Alchemisten benutzt, die mit Quintessenzen, also feinsten Stoffauszügen, experimentierten. Heute gilt die 'Quintessenz' als das Beste, zumindest aber Wichtigste einer Sache."

Wow!
Vom Kalenderblättchen abgetippt.
Ich liebe die Quintessenz der Dinge, immer schon.


_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Do Nov 29 2012, 10:19


Aristoteles ging davon aus, dass sich die Welt aus vier Elementen zusammensetzt: aus Feuer, Wasser, Erde und Luft.
Außerdem machte er eine "quinta essentia", wörtlich übersetzt: ein "fünftes Seiendes", aus.


Woher weiß er das alles?

Das Seiende von Aristoteles wurde gestern in einem Telefonat erwähnt.
Und das Sein? Die Zucht des Okkultisten nimmt die Gewalt der
schöpferischen Intelligenz raus. Willensenergie, die den Wunsch veredelt.
Die Haltung der göttlichen Vollkommenheit. Sladdi liebt und identifiziert
sich (angeblich) mit der Willensenergie im Logos.

Die von Maitreya erwähnte günstige Gelegenheit bezieht sich auch auf die Zimmerwald-Kreise.
Zur Erinnerung: das 800 Seelen Nest Zimmerwald = die Oberstube mit Kreisen (die von Hannover).

Ganz viele Details waren das gestern wieder. Begierde verringern.
Beispiel: Stift vergessen und man möchte was aufschreiben.
Nicht ärgern und nicht verurteilen, das kann genau das gewesen sein,
was im Protokoll vorgesehen war. Wenn alles zusammen kommt und nach oben geht =
DAS ist das Protokoll, es gibt vorher gar kein Protokollbuch.

Woher weiß er das alles?

Dies Wissen ist dem Menschen eingeboren.
Aber diese Klugheit wird "herausoperiert" durch den MWK (Minderwertigkeitskomplex)
und die Menschen glauben, dass da keine Klugheit war. Stop!
Die Haltung der Göttlichen Weigerung einnehmen.

Wie soll man darauf kommen?
Das ist wie mit dem tausendsten Besucher, der einen Gutschein erhält.
Irgendwann ist man dieser tausendste und wird von Maitreya belehrt.

cheers

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So März 24 2013, 18:17

Aristoteles: Zeusauftrag
Hastig ist noch nicht der Zeusauftrag.
Am Zeusauftrag kann man sich nicht verbrennen.
Ehre versteht den Zeusauftrag an der Stelle der Inheränz.







_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Topik von Aristoteles

Beitrag  John Wayne am So Aug 18 2013, 17:10

Die Chakren im Sinne von Dienen?
Die Hierarchie beschäftigt sich damit,
die Menschen zum Teil des Ganzen zu bringen.

Die Energien fließen ja wie das Ganze es will
und nicht wie der Einzelne es will.

Die Einzelzentren bei sich selber nicht überbetonen.
Einfach eine gute Kinderstube pflegen.


Die Topik von Aristoteles laut vorzulesen
und nichts zu kapieren, ist wertvoller,
als jahrelang alles über Chakren zu lesen.




Der Tibeter sagt, die Menschen sollten aufhören,
die östlichen Symbole im Westen zu benutzen.
Sie haben keine Wirkung. Es findet eine Widerspiegelung
in mir anmutig nach aussen statt, durch die östlichen Symbole.
Da läuft nix durch. Bitte die Finger von den Symbolen lassen.

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Di Aug 20 2013, 23:22

Sittliche Vollkommenheit

Das echte Glück
"Denn nicht darauf beruht das Wohl oder Wehe:
das Leben des Menschen bedarf dessen zwar zusätzlich,
wie wir gesagt haben, aber entscheidend für das echte
Glück ist die Verwirklichung sittlicher Vollkommenheit,
während das Gegenteil zum Unglück führt."

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=5098

study

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles

Beitrag  John Wayne am Di Mai 20 2014, 22:40

Gehört das Glück zu den Werten,
die wir nur lobend anerkennen,
oder vielmehr zu denen,
die höchsten Preises würdig sind?

Zu den blossen Möglichkeiten
gehört es ja ohnehin nicht.

Nun ist doch offenbar alles lobend Anerkannte
kraft einer bestimmten Beschaffenheit
oder Bezogenheit anerkannt.

Denn wir loben den Gerechten, den Tapferen,
kurz den ethisch wertvollen Menschen
und die ethische Hochwertigkeit
auf Grund der Handlungen und Leistungen,
den Athleten hinwiederum und den Wettläufer und so weiter,
weil er von Natur eine bestimmte Beschaffenheit hat
und in bestimmter Beziehung zu Wert und Leistung steht.

Dies wird klar auch aus den Lobreden auf die Götter.

Macht es doch einen komischen Eindruck,
dass die Götter in Beziehung zu uns gesetzt werden.

Gerade das tritt aber ein,
weil Lob durch ein In-Beziehung-Setzen zustande kommt,
wie wir gesagt haben.

Bezieht sich nun das Lob in der Tat auf Dinge,
wie wir sie genannt haben, so ist klar,
dass es bei obersten Werten kein Lob geben kann,
sondern nur etwas Höheres und Besseres.

Und dies lehrt auch die Erfahrung.

Denn es sind ja eben die Götter,
die wir selig und glücklich preisen,
und selig preisen wir auch jene Menschen,
bei denen das Göttliche ganz besonders
in Erscheinung tritt.

sunny

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=5667

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles

Beitrag  John Wayne am Mo Jul 07 2014, 20:58


Daraus erwächst nun auch die Frage,
ob man glücklich werden kann durch Lernen
oder Gewöhnen oder sonstwie durch Übung
oder ob uns das Glück zuteil wird
durch eine Gabe der Gottheit oder etwa gar durch Zufall.

Übung gehört nicht in die Kategorie des Glück.
Übung gehört zur klingenden Freude und zur Seligkeit.
Das Altgriechische mißt sich sehr am Prinzip der Seligkeit.



http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=4595


_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zeit

Beitrag  John Wayne am Fr Jul 18 2014, 05:59

Aristoteles sagt, das schlechteste Argument ist die Zeit.
Wenn ich einen Sachverhalt anfasse, kommt mir Zeit zu.
Und wenn einem was runterfällt und der Zeitplan dadurch
durcheinander gerät, dann sollte der nächste Termin
vielleicht gar nicht sein. So einfach ist das.

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles

Beitrag  John Wayne am So Aug 03 2014, 13:23

Zu Aristoteles wurde mal gesagt:
sehr edle, übers Knie gebrochene Sätze.

 sunny

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Topik rauf und runter

Beitrag  John Wayne am So Jan 18 2015, 10:55

Das 13:22 Uhr Telefonat wurde ausgelassen, wegen größter Zeitnot. Der Brief für Berlin war noch nicht fertig und wurde erst nach dem Gang ins Heim vollendet. Also musste sie nochmal rausgehen. Ächz. Der Onkel war in der Mittagspause ins Museum gegangen und hatte eine Postkarte mitgebracht: eine Japanerin im Kimono war darauf zu sehen und es hieß, Sladdi hätte sich versteckt in dem Kimono, weil sie um 13:22 Uhr nicht zurückgerufen hätte. Dann las der Onkel die Erklärungen auf der Rückseite vor: Karte 4 von 8 - mit sämtlichen Copyrights und all dem Kram. Dieser ganze Klimbim auf der Rückseite sei die Topik, sprach der Onkel. Das wäre einfach - mit der 5. Einweihung und dem 3. Auge. Das mit dem 3. Auge wollen jetzt alle machen. Die in Hannover machen das schon. Erinnerung an Konfuzius: Die Kreise der Regierung gehen mich nichts an.

Boh, wie verworren. Wieso? Warum fasst sie das denn an, fragte der Onkel. Stutz. Aber das sei Klugheit und nicht Dummheit. Die Topik ist das Denken von Relativa. Durch Sozialverhalten beherrscht sie die Topik. Relativa hängt an der vorgestellten Materie. Ist nur das, was sie empfindet. Aber alles echt, alles in Kraft - das ist wie Frühling, Sommer, Herbst und Winter gleichzeitig. Ist wie heiß und kalt auf einmal. So ist die Topik. Wenn du die Topik wählst, anstelle von Sozialverhalten, gibt das einen Totalschaden. Gutes Sozialverhalten - damit wirst du gesehen, wahrgenommen und die Topik dehnt sich aus. Ist aber immer das, was du nicht mitkriegst.

Freyja kann sich wunderschön in die Topik legen, in den Schatten und säuseln: Feind hört mit. Der Onkel hat gepflegt, dass er keinen Schatten hat und deshalb kann er Freyja da sehen. Grummel und bedient. Oh, Sladdi hat die Kurzform verwirklicht. Und sie macht ein Dreieck mit Grummel und bedient und dem Kimono. Kannst die Topik lesen, aber es bleibt nichts hängen. Ein Supermarkt stellt ein Schild auf: wir suchen Kräfte. Die suchen Topikkräfte. Das Schild raus und rein zu stellen, das allein ist schon Topik. Das ist alles. So banal ist das.

Die Menschen wollen die Topik beherrschen, um dem menschlichen Alltag auszuweichen. Einen Begriff vom Freund bilden und das zieht dann die entsprechenden Leute an, wenn man alles im Alltag nicht für sich, sondern für die anderen macht. 10 Jahre kann das insgesamt dauern. Nach 7 Jahren könnte man heiraten, wenn man sich zusammengerauft hat, bzw. alles schön zusammen gepflegt hat. Den Begriff von Freund oder Freundin pflegen, ansonsten kann es passieren, dass du schwul oder lesbisch wirst oder zumindest ein schwules Anhängsel.

Hannover macht die Topik nebenberuflich. Und hauptberuflich machen sie die Philosophie: das Lebewesen im Bild ist dasselbe wie das Lebewesen auf der Straße. Aber dann kam die Bild Zeitung zum Entsetzen von Hannover. Die Bild Zeitung ist mit Materie verbunden, ist Schrott. Hast keine Chance, ein Lebewesen dort zu finden. Das war eine Art Krieg für Hannover. Und dann kam Jürgen Habermas mit dem kommunikativen Handeln. Der Schaden ist erheblich mit der Bild Zeitung. Die sollen erstmal verwirklichen, dass ein Lebewesen im Bild dasselbe Lebewesen wie auf der Straße ist. Es gibt einen Sonnenschaden. Seit Bestehen der Bild Zeitung ist nämlich die Sonne weg.

http://www.zeno.org/Philosophie/M/Aristoteles/Organon/Die+Topik



_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rhetorik

Beitrag  John Wayne am Di März 10 2015, 16:08

Das Büchlein "Rhetorik" im Reclamverlag ist nicht von Aristoteles, sondern von Epikur.
Aristoteles arbeitet mehr mit technischer Anweisung, so wie der Onkel immer arbeitet.
Die Werke sind alle nicht verloren, sie sind gesammelt unter dem Stichwort "Aristoteles".
Er hat sie  alle geschrieben, aber es ist nicht alles von ihm. Es können z.B. mal
zwei Sätze von Heraklit dabei sein etc. ...

Kant hat das besser gemacht. Die Gewalt von früher? Die Politik von heute ist noch Gold dagegen.
Jeder Philosoph war ein eigener Krischna (einige waren auch Mensch). Das, was sie am Telefon
bekommt, muss sie geordnet weitergeben. Keinen Gewaltklumpen daraus machen.

Öhm ... sie tut, was sie kann. Mehr geht nicht.

scratch

_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles sprach ...

Beitrag  John Wayne am So Nov 22 2015, 17:57

Wenn man sich den Mund fusselig redet
und keiner hört zu, keiner hat Bock und
man zuletzt schon Schaum vorm Mund hat,
dann sind wir bei den Niagarafällen.







_________________
.

Mooji - Overcome the Fear of Going All the Way
https://www.youtube.com/watch?v=k9XLQjwrxTw&feature=youtu.be

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20714
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Aristoteles

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten