Hamburg

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hamburg

Beitrag  Frau Holle am So Nov 15 2015, 08:40

Neue Erkenntnisse

Nichtraucher
Helmut Schmidt hat nie "geraucht".
Alles Maya. Was andere ihm angedacht haben.

Schmidt Schnauze?
Er hat sich gekümmert und ein bißchen "rumgezuckt",
die anderen haben gar nicht gemerkt, dass er sich gekümmert hat.
Er selber hat gar nicht "geraucht" - das war ein Beschaffenheitsklumpen
der anderen und er hat das abarbeiten müssen.

Dieser Sachverhalt an Maya ist gleich verwendet worden nach seinem Abgang
und zwar gestern in Paris. Ist alles nur auf dem Bild. Dem inneren Sinn nach hingucken,
was da los ist. Nur wenn ich mit einem Land was zu tun haben will, muss ich etwas lesen
über dieses Land. Weitaus besser wäre es, bei seinem eigenen Kram zu bleiben.

Wie Samuel M uns neulich schrieb: die Götter werden verleugnet.
Diese Lehrer-AL merken nicht, dass sie wie Würmer hier unten rumkrauchen
und mit Gewalt etwas erreichen wollen.

Der Islam und die heidnischen Araber?
Dass sie ein Fanatismus-Problem haben, wissen sie selber.
Dem Islamismus den Krieg zu erklären, ist Unfug.

Yogananda kann dem Islamismus "den Krieg erklären" -
in Anführungszeichen und da was machen.

Wie immer, alles Grundsatzerklärungen vom Telefon.


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nachfolger von Rudolf Steiner

Beitrag  Frau Holle am So Nov 15 2015, 10:54


What a Face

Wer ist also Helmut Schmidt?
Er ist kulturell gesehen der Nachfolger von Rudolf Steiner.
Dessen ärgsten Feinde waren seine engsten Mitarbeiter.
Introspektiv, nicht so sehr introvertiert.
Er war der Mann im Kaisermantel.
Rudi hat alle als Einzelne gesehen.
Sein okkulter Takt war viel zu hoch und
die anderen hatten keine Chance die Person zu treffen.

Aristoteles hat auch diesen hohen okkulten Takt,
sodass niemand die Person treffen kann.
Und Felix müht sich ab und fragt sich,
ob ihr Takt hoch genug ist, wegen der Protokollarischen.
Die Protokollarische geht als Tyr der alte Kriegsgott auf Felix los.

Statistisch gesehen schafft die Protokollarische es etwa 6 mal am Tag,
Felix zu treffen und wenn Felix sich ausreichend gekümmert hat,
nur 3 bis 4 mal am Tag. Das ist dann jedesmal ein physischer Tod,
ist so, als würde Felix von einer Boa um den Hals erwürgt.

Mit Blick zur Union: die machen alles bierernst,
aber dann können die Götter nicht helfen.

Helmut Schmidt hat Rudolf Steiners Weg fortgesetzt,
hat die Angreifer nicht an sich rangelassen.
Er war der größte Hanseat (nach innen).
Er war Kanzler, aber kein großer Kanzler im Außen.
Nur im Innen ein großer Kanzler.
Hat sich mehr um sein Land gekümmert,
ist nicht so sehr nach außen gegangen.

Im Gegensatz dazu hat Goethe sein Leben hingehalten
und wenn sie ihn erwürgt haben, ist er quasi auf die
Nachtseite gegangen und die Götter konnten eingreifen.

Helmut Schmidt hat sich terrorisieren lassen,
hat sich kurz besonnen und hat es nicht persönlich genommen.
Die Telekom hat uns auch 2 mal terrorisiert und es hieß
zum Schluss sinngemäß: Loki hat als erster Mensch durchgelebt,
unter dem Schutz von Helmut Schmidt. Nicht unter Devas
wie Freyja, denn da kann man gar nicht Mensch sein.


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Abschied von Helmut Schmidt

Beitrag  Frau Holle am Mo Nov 23 2015, 13:34


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hamburg

Beitrag  Frau Holle am Fr Dez 11 2015, 20:07



Wie es zu dem Adventskranz kam




Der Adventskranz hat seinen Ursprung im Rauhen Haus, einer diakonischen Erziehungsanstalt in
Hamburg. Sie wurde 1833 von dem evangelischen Pfarrer Johann Hinrich Wichern (1808-1881)
eingerichtet, um bedürftigen und heimatlosen Kindern und Jugendlichen eine Ausbildung zu
ermöglichen. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts erhellte erstmals ein Adventskranz mit 24 Lichtern den
Betsaal des Rauhen Hauses. Für die Sonntage gab es große Lichter, für die Wochentage kleine. Anfangs
waren nur die umgebenden Wände mit Tannengrün geschmückt, später auch der Kranz selbst.

Der Lichterkranz verbreitete sich zunächst in vorwiegend protestantischen Städten. Der Kranz wurde
zunehmend von der Ober- und Mittelschicht in die häusliche Gestaltung der Adventszeit eingeführt und
war bald darauf in fast allen protestantischen Häusern zu finden. In katholischen Gebieten wurde er
erst nach dem Zweiten Weltkrieg gebräuchlich.



Um die Mitte des 19. Jahrhunderts hat es sich im Rauhen Haus eingebürgert, auf einem unter der Decke
hängenden Kranz 24 Lichter anzubringen. Für die Sonntage gab es große Lichter, für die Wochentage kleine.
Anfangs waren nur die umgebenden Wände mit Tannengrün geschmückt, später auch der Kranz selbst.

Den Lichter- bzw. Adventskranz hat Pfarrer Johann Hinrich Wichern wohl später, etwa um 1860, als
dortiger Oberkonsistorialrat auch im Waisenhaus in Berlin eingeführt. Der Kranz wurde hier bald durch
einen Leuchter in Form eines Baumes ersetzt, was am Platzmangel gelegen haben mag: 24 Kerzen
lassen sich leichter auf einem Bäumchen als auf einem Kranz unterbringen. Das Adventsbäumchen
allerdings hat sich nicht durchsetzen können.

Der Lichterkranz verbreitete sich zunächst in vorwiegend protestantischen Städten Norddeutschlands.
Vor allem in kirchlichen Gemeindehäusern, Kinderheimen und Schulen fand der Brauch seine
Verbreitung. Zunehmend wurde der Kranz in die häusliche Adventsgestaltung eingeführt und war bald
darauf in fast allen evangelischen Haushalten zu finden. Der "verkleinerte" Adventskranz wurde in den
Familien mit vier Kerzen für die vier Adventssonntage geschmückt.



Obwohl der Bekanntheitsgrad des Adventskranzes schon um 1900 merklich zugenommen hatte,
verbreitete er sich erst wirklich in den 1920er Jahren. Bis der Kranz im eher katholisch geprägten Süden
zu finden war, hat es noch eine ganze Zeit gedauert. Dort wurde der Brauch erst nach dem Zweiten
Weltkrieg wirklich heimisch.

Die einzelnen Elemente des Adventskranzes haben symbolischen Charakter. Kerzen, Kränze und grüne
Zweige waren schon vorher als winterliche Elemente bekannt. Der Kranz steht für die Ewigkeit oder
wird als Symbol für die Sonne, die Erde oder als Gottessymbol interpretiert. Die Kerzen stehen für das
Licht, das Weihnachten den Menschen geschenkt wird.





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hamburg

Beitrag  Frau Holle am Mo Jan 18 2016, 23:06


Hamburger Fährhaus
Lichtdenke zerstört mindestens hamburger Fährhaus.
Vernunft ohne hamburger Fährhaus heißt Zauber.
Herrschaft ohne hamburger Fährhaus heißt praktische Vernunft.
(by Monte Rosa)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kräusel

Beitrag  Frau Holle am Fr Apr 22 2016, 12:03


Kräusel
Zirkulieren. Sie musste ganz schön zirkeln. Eine Parklücke.
Klappt das? Nein, schon wieder eine Einfahrt. Das Land der Einfahrten.
Dauerparker. Frisch Vermählte. Hochzeitskutsche. Fröhliche Trauergäste
in New Orleans. Karneval in Rio. Die Kirche und das Abendmahl. Oblaten-
bäckerei. Zwangsversteigerung. Himmlische Früchte. Devisenhändler.
Ein Allerweltsname. Modenamen. Spaß beiseite, Ernst komm her.
Ende.




_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Ohlsdorfer Friedhof

Beitrag  Frau Holle am So Nov 20 2016, 01:53



Die Nordstory - Im Wald der Engel
Früher sind wir regelmäßig dort gewesen, um die Gräber zu versorgen,
aber jetzt sind die Gräber alle abgelaufen und nicht erneuert worden.
Am 8. Dezember gibt es einen Fernsehbericht.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/die-nordstory-Der-Ohlsdorfer-Friedhof,sendung305648.html

Sendetermin ist der 8. Dez. um 14:45 Uhr




_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hamburg

Beitrag  Frau Holle am So Nov 20 2016, 02:03


Und nochmal Hamburg ...



"Der Anbruch des hygienischen Zeitalters in Europa beginnt damit,
dass ein hagerer Ingenieur aus London seinen Koffer packt, den Frack anlegt,
seinen Zylinder aufsetzt und eine Schiffspassage nach Hamburg antritt."

http://www.zeit.de/2008/52/P-Lindley



_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hamburg

Beitrag  Frau Holle am So Nov 20 2016, 09:56



Eine Fotostrecke
Hamburg kulinarisch - Rundgang mit Kostproben

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-52685.html



_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die eigene Stadt wertschätzen

Beitrag  Frau Holle am Mo Nov 20 2017, 20:13


Da waren die vielen ungelesenen mails und wir erfuhren, die Kommunikation über mails sei orientalisch. Das hängt zusammen mit den höheren Strahlen, wie bei Claire Avalon beschrieben, die bilden ein Bewusstsein. Sie wirken nicht technisch, sondern sie bilden ein Bewusstsein, um damit das Technische zu regeln. Dann ging es um den 7. Kumara, also nicht um den 7. Strahl, der sei überall. Aber der 7. Kumara ist genau das. Das Bewusstsein wird technisch unmittelbar wirksam. Wie Maitreya sagt: das sehen, was ist und nicht das, was sein soll. Im Kapitalismus wird einfach nur der Pfusch erhöht. Und man sollte z.B. auch seine eigene Stadt wertschätzen, sonst wäre man gar nicht richtig da. Als Hamburger sich z.B. vornehmen, 1x im Jahr nach Hagenbeck zu gehen oder dem Rathaus einen Besuch abzustatten oder an die Alster zu gehen oder per Busfahrt mal die Stadt zu erkunden. (Jan. 2009)





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hamburg

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten