Fundsachen

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Fr Nov 16 2012, 08:26


Aufmerksamkeitslenkung und Wahrheit

Lenke deine Aufmerksamkeit auf positive Gedanken, ohne die Probleme mit dem Körper zu verleugnen. Lasse diese Probleme unter die Bewusstseinsschwelle (nicht über die Bewusstseinschwelle) gehen, aber ohne dich davon abzugrenzen. Erfahre die Probleme als Teil deines Hauptbewusstseins im Alltag, ohne das Zentrum deiner Aufmerksamkeit damit zu beschäftigen.

Das mit dem Freund ist plasmatisch und ätherisch-körperlich. Pilz oder Entzündung etc. ist rein psychosomatisch. Wobei psychosomatisch auf einer höheren Spiralwindung gemeint ist. Mache dir Gedanken zu Rechter Beziehung und mit dem tieferen Verständnis von rechter menschlicher Beziehung, werden sich diese Probleme lösen.

Dann geht es darum positiv wahrhaftig zu sein und nicht negativ wahrhaftig. Sei innerlich immer bereit die (vermeidliche) Wahrheit zu sagen, und strahle diese Wahrheit als Bereitschaft immer aus. Dann kannst du immer intuitiv im Moment erkennen (nicht entscheiden), was du sagen solltest und was nicht. Das musst du dann auch tun. Negative Wahrhaftigkeit meint, das du zuerst taktierst und wenn du nicht mehr weiter weißt, sagst du „die Wahrheit“ um dich damit aus der Verantwortung heraus zu begeben. Wahrheit ist immer IN Verantwortung niemals außerhalb von Verantwortung. Wir sind hier an dem Schlüsselpunkt von dir angekommen. Verantwortung beginnt immer bei der Bereitschaft „die Wahrheit“ zu teilen. Wenn du bereit bist deine Wahrheit zu teilen und dabei dann auf die göttlichen Impulse in der Situation setzt, dann wird das göttliche in dir, dich von Wahrheit zu Wahrheit führen. Wenn du nämlich bereit bist deine Wahrheit zu teilen, dann läßt du damit okkult Hilfe zu diesem Punkt von der inneren Göttlichkeit zu. Wenn man nicht bereit ist seine Wahrheit bedingungslos zu teilen, dann verhindert man an diesem Punkt die Hilfe durch die eigene Seele und damit blockiert man die gesamte geistige Ebene.

Licht, Liebe und Schwert
RA

king



_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Nov 20 2012, 00:44

Aktiv und Passiv

Der MWK (Minderwertigkeitskomplex) der Menschheit ist, sie denkt da wäre ein großes unbekanntes Tätigsein, das alles mit ihr macht und sie kann nur ohnmächtig zugucken. Vywamus sagt: das Problem ist die Passivität. Das große Tätigsein da oben kommt den Menschen so unheimlich vor, weil sie passiv sind. Bei Aristoteles heißt es, der Mensch ist aktives Tätigsein. Ein Beispiel: Ramtha sieht Menschenmassen am Boden liegen und fragt, was das soll. Sie warten auf den Messias. Der war doch schon da. Und die Antwort? Es ist einer vorbeigekommen, aber wir sind gewarnt worden, dass da einer käme, der sich als Messias ausgibt. - Der Mensch ist aktive Intelligenz. Aber das passiv sein ist eine 'Aktivität' von Selbstsucht und Selbstgefälligkeit.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Einfach ablesen

Beitrag  Frau Holle am So Nov 25 2012, 09:56

Er weiß, was ein Spezialist ist?
Er weiß es nicht intellektuell, es ist ein Gewahrsein.
Es wird ihm gesagt? Er pflegt was, Beispiel Flugzeuge,
es fliegen Flugzeuge in seinem Kopf,
mit einem Schriftbanner hintendran, mit Textzeilen.
Falls er das Gelesene selber nicht in Worte packen kann
sollte er das einfach ablesen, auch wenn es ihm
banal und langweilig erscheint.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Fr Dez 07 2012, 18:00


Aus dem ehemaligen Fourmusic-Forum von Florian.
Es ging wieder mal darum, dass jemand Simhanada`s Texte nicht verstand ...

"Normalerweise reicht es, wenn man es einfach nur genau LIEST...
Die meisten schaffen es ja leider nicht, ihre Gedanken klar zu halten
ohne jegliche negativen Sachen wie z.B. "schreibt der ein quatsch" zu denken, während man den Text liest.
Also die Gedanken mal klar halten und nur lesen ! Und vorallem die Texte immer als Möglichkeit ansehen und nicht glauben,
dass es nicht stimmt usw.
Das wars eigentlich..."

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Opernbesuch

Beitrag  Frau Holle am Mo Dez 24 2012, 00:05

Der 6. Strahl bleibt unter seinen Möglichkeiten und das ist momentan die Oper. Die Gegenwart billig wahrnehmen, das sollte die Oper machen. Die Oper hat nie sinnbildliches Theater, sie ist unprätensiös, nicht mit Rüschen wie bei Friedrich dem Großen, nicht mit ähhhs und öhhhs. Darum hat die Oper den Bombast, als ein Gegenprinzip. Das wird heute aber einfach nicht gemacht. Das Gegenprinzip muss aufwachen. Es wird zugemüllt, aber irgendwann muss es abgearbeitet werden. Nicht mystisch verklärt, ein Opernbesuch ist ein Bildungsanlass. Da muss ich mich mehr sammeln, als wenn ich zum Bäcker gehe. Im Fischezeitalter waren die Unterschiede schon da, schon bekannt, jedoch: man konnte sie nicht formulieren. Jetzt haben wir das Denkvermögen dazu, jetzt können wir das technisch sinnvoll formulieren und veredeln.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Martin Buber und ZEN

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 01 2013, 22:05

Notizen ...

Es begann mit Martin Buber. Die Versuchung ist groß, der Mensch ist klein, der Mensch sollte die Umkehrung praktizieren, tut es aber nicht. Versuchung ist das, was ich mir selber schaffe und intellektuell so tue, als ob mich das nicht interessiert. ZEN - der Zen verleugnet den Intellekt, ist militärischer Drill, gehört zum Verstandesdenken nach Hegel. Diese Disziplin ist Verleugnung, geht nicht auf die Bedürfnisse der Menschen ein, ob sie extrovertiert oder introvertiert sind. Wenn ich aufs Klo muss, dann muss ich gehen, stattdessen wird beim Zen das Zähneputzen gefordert, sinnbildlich gesprochen.

Der Spiess beim Militär ist nichts dagegen. Beim Militär gibt es noch eine gemeinsame Kraft, aber beim Zen wird alles verjubelt, ohne, dass Einheit hergestellt wird. Zen ist ein Maximum an Verlangen in der Erscheinungswelt zu existieren. Der Zen sammelt diejenigen ein, die im eigenen MWK gefangen sind. Wenn man ständig das aufs Klo-gehen-müssen verleugnet oder auch, dass man was futtern muss verleugnet, dann befindet man sich im Dunstkreis von Zen. Im Zen gibt es keine Versuchung. Die Zen-Typen rasten sofort aus. Zen-Freaks sind die HB Männchen. Sie gehen in die Luft ohne äußeren Anlass. Stichwort Zen Schabernack, in Japan ist Zen durchaus rechte Beziehung. Der Oberbegriff ist da was anderes. Den Teufel mit dem Belzebub austreiben. Alles an einem Punkt sammeln, bindet sich gegenseitig. Febr. 2012

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fortsetzung ...

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 08 2013, 23:16

Kant hat den Verstand wider die Zen Meditation gesetzt.
Er hat verstanden, dass militärischer Drill gesund ist, aber
den militärischen Drill anwenden, ohne ihn äußerlich anzuwenden.
Das erklärt auch, wie Kant mit der Enge seines Brustkorbs umgehen konnte.
Gott hat ihm diesen engen Brustkorb gegeben, an dem er entwedern scheitern würde
oder darüber hinausgehen. Gottverwirklichung -> 6. Strahl Persönlichkeit.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zahnschmerz

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 08 2013, 23:17

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=4478

Prüfe, den Bereich Zahnschmerz
Lokalisierungspunkt lokalisieren
schaue vorsichtig in die Umgebung,
nehme Widerhall wahr,
richte Aufmerksamkeit drauf
und erlaube,
dass etwas abgezogen werden kann
Sei meditativ drauf,
verleugne ihn, dann wird er stärker
erkenne ihn semantisch an, dann wird er weniger

Nehme Schmerz wahr,
nehme geistig Lotussitzhaltung ein




_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Demut

Beitrag  Frau Holle am So Jan 13 2013, 23:37

15. Deine Losung sei GÜTE, DEMUT und LIEBENDES DIENEN. Doch nie lass den Eindruck der Demut irrtümlich als Gleichgültigkeit wirken. Ein Diener des Herrn ist wie die Sonne am Himmel, ewig wachsam und strömt ständig die Gaben aus, die gerade ihm anvertraut sind.


Kommentar: Der Demut kann man sich nicht direkt annähern. Demut muß man als Inhärenz der Ehre pflegen. Man muß nicht preußischer Gardeoffizier dafür sein. Demut ist also etwas was sich Schritt für Schritt entfalten und nicht mal so eben vor dem inneren Auge des Intellektus steht. Am besten kommt man zur Demut indem man die Polarisation pflegt und aufwirtschaftet ohne sich zu binden und seine verdienten Güter für den Geist und die Differenz mittels des Selbst in der Konklusion versteht. Die Inhärenz in der Konklusion ist dem inhärenten Ruhm der Demut sehr ähnlich. Wer die Konklusion für die Polarisation der Demut pflegt macht im Außen keinen Eindruck. Wer im Außen keinen Eindruck macht, der braucht sich auch nicht um das große Problem der Flitzpiepe Sorgen zu machen. Heute ist die deutsche Telekom Flitzpiepe mittels Blödheit und Doofheit gleichzeitig. (by Onkel Sim)

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Descartes

Beitrag  Frau Holle am So Jan 13 2013, 23:46

Eine kleine Stütze:
http://www.gutenberg.org/files/27532/27532-h/27532-h.htm#Erste_Betrachtung
In der Welt gibt es nichts zum Staunen...

study

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 17 2013, 10:31

Wenn du denkst, du denkst ...

in einem Telefonat herausgearbeitet ...

sie denkt, dass das, was sie denkt, auch so ist - das ist aber nicht so.
Für die anderen kommt das an, was ihr Unterbewusstsein sendet.
Und was sie tut, was sie durch ihr Tun in den Alltag fließen lässt, kommt an.

Wenn sie alles nur mit dem Verstand machen würde,
wäre das so, als ob sie alles auf Knopfdruck haben will.
Damit wissen die anderen aber nichts anzufangen.




_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Engländer in New York

Beitrag  Frau Holle am Mo Jan 21 2013, 22:58


Neverland und Michael Jackson


Der 1. Strahl hat ja positives Licht und der 3. Strahl hat negatives Licht. Er hat das Locklicht der Spinne, was aber wiederum mehr positiv ist. Der 3. Strahl kann kein anderes Licht machen und deshalb ist das Locklicht der Spinne ganz gut. Es hat mehr positive Qualitäten. Ist er nicht allerliebst der 3. Strahl? (so fragte der Onkel). Dann muss man sich nicht selbst mästen, um gefressen zu werden. Bist eingebaut in Stoff. Wenn du dich mit dem 3. Strahl auseinandersetzt, dann kann man dir intellektuell nichts mehr sagen. Dann ist es deine Willenserklärung, dir nichts mehr sagen zu lassen. Niemand kann dir was predigen.

Ein Lehrer, der dir zeigt, wie die Dinge technisch funktionieren, ist ein Meister. Ist damit verbunden, mit sich den Mund fusselig reden. Man hat schon mehr Fusseln am Mund, wie die Niagarafälle Wasser. Macht nix. Es können gern noch mehr Fusseln sein, höhö ... der einzelne Engländer lernt gut. Der Engländer beginnt mit dem deutschen Menschen und geht dann nach oben und ist wieder deutsch. Die Engländer sind auf der dunklen Seite und die Deutschen auf der hellen Seite. Die Engländer pflegen den Stoff, damit die Deutschen da durchwandern können. Man wird hofiert, ohne es mitzukriegen. Stichwort: Stoff und der 3. Strahl - wie er seinen Stoff umsetzt. Kraft ist der Ort, wo man gerade geknipst (zerstört) wird. Aber nicht unbedingt der Mensch. Ich bin ja im Stoff. Da wo ich im Stoff bin, hat jemand anderes einen Nutzen.

Wenn man nicht weiß, wie es geht, dann weiß man eben nicht, wie es geht. Und wenn man eine Frage hat, dann muss man sich (selber) diese Frage stellen, bis was zukommt. So einfach ist das. Aber es macht ja niemand. Seit Tausenden von Jahren macht das einfach niemand. Kraft ist kein Gefühl. Das was Gefühl genannt wird, ist feeling. Das Gefühl im Deutschen ist mit der Urteilskraft verbunden. Stichwort: Neverland und Michael Jackson. Neverland ist Deutschland in England. Neverland übersetzt mit "kein Land" - genau das ist Deutschland.


Sting und der Engländer in New York
https://www.youtube.com/watch?v=i8oNRHT8-Zc

dieses Lied ist eine Nachahmung und meint Michael Jackson.
Schluss-Satz: Michael Jackson ist ein Englander in Amerika, mit Verbindung zu Deutschland.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 29 2013, 15:51


Die schwarze Galeere


Ein deutsches Werk, eine fressverliebte Erscheinung -> die schwarze Galeere, der ein bißchen unterschätzte Machtfaktor. Da muss Maitreya sich anstrengen, um so gut zu sein, wie die schwarze Galeere. Maitreya hat gesagt: ich bin ein Buddha wie ein Buddha. Und Vrajapani? Der hat ja eine schwarze Haut. Ob der auch sagen kann, ich bin eine schwarze Galeere, wie eine schwarze Galeere? Bei der schwarzen Galeere wird schon mal ein halber Straßenzug weggefuttert. Und eine 50000 Einwohner Stadt ginge auch noch. Da bekommen Verdauungsschwierigkeiten doch gleich eine ganz andere Bedeutung.

Verdauungsschwierigkeiten = wenn zuviele Monster dranhängen. Konsens -> eine Ebene schaffen, wo man unabhängig von Monstern Sozialverhalten pflegen kann. Spielräume wahrnehmen, aber mehr auch nicht. Der 7. Strahl Chohan ist nur für die technischen Dinge zuständig. Der 1. Strahl ist eher für die einfachen Fronten zuständig. Der 5. Strahl ist Sladdi entfallen. Der 2. Strahl, wenn etwas besonders auspräpariert ist. Platon findet das schön. Dafür wird er in den Teufel eingewickelt. Es funktioniert technisch lange gut, seine Mittel, was zu tun, hat er, aber dafür hat er auch den Teufel.

Ein erzieherischer Impuls der schwarzen Galeere ist möglich, entspricht allerdings dem "Instrumente zeigen" aus dem Mittelalter.
Stichwort: Teleologie - ich erhalte die Wirkung, von dem wonach ich strebe. Das ist brutal aberwitzig: Folterinsrumente als gute Erziehungsmethoden. Allein die Tatsache der schwarzen Galeere reicht schon aus, ist schon Welt-bewegend. Der Fliegende Holländer
ist leider keine Erscheinung. Das wird jeder Theaterdirektor bestätigen können. Eine Notwendigkeit, eine Erziehungsposition.

Cool

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Suchwort Teleologie

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 29 2013, 16:10


Ergebnis der Suche nach Texten zur Teleologie:


Stichwort: Teleologie - von dem, wonach ich strebe,
bekomme ich immer nur das untergeordnete Prinzip.
Beispiel: streben zum physischen Körper und zur Energie
und ich bekomme den Knochenbruch.

Teleologie - er bekommt immer die Wirkung von dem, wonach er strebt.
Er muss nach A streben, um nach B zu kommen.
Momentan strebt er nach B, um nach B zu kommen.

Die Extrovertierten landen immer bei der Teleologie
(Nachahmung der Zielbestimmung) kommt Freya zu.
Dabei wollen die Extrovertierten gar nicht die Sinnlichkeit von Freya.
Die Teleologie ist Kunst von oben nach unten (sehr anspruchsvoll).

Klingende Freude ausstrahlen, auch wenn es einem doof vorkommt (Illusion).
Der Wille -> das heißt den Grundsatz pflegen, um den Grundsatz zu pflegen,
bzw. eine Reihe von Grundsätzen. Eine Energie erzeugen, daraus können dann
die Begegnungen stattfinden. Willen um des Willens wegen, Grundsatz um des
Grundsatzes wegen und nicht wie bei der Teleologie, um ein Ziel zu erreichen.
Sich selber disziplinieren. Pratyahara (Ablassen von Verlangen) ist die Norm.

Teleologie: du bekommst die Wirkung von dem, wonach du strebst.
Das Streben = Ingo will immer ganz nah dran sein.
Die Wirkung = Ingo ist immer ganz weit weg.
Teleologie ist die rechte Zielsetzung.

Es wäre Verblendung, ein Ziel erreichen zu wollen.
Zur Erinnerung - Teleologie machen und Grundsätze klären, aber auf einen Punkt geht es nicht.
Das System ist ja dafür da, gesund irgendwo hinzukommen, innerhalb eines Qualitätsfensters.

Da weiß man, was Teleologie ist - das Streben und wenn es 10000 Jahre dauert.

Platon hat die Teleologie verstanden.
Die gesellschaftliche Demut (Unschuld) strebt zur Seele,
um Leben über dem Avatar zu haben.

Wir haben zu Odin eine Brücke geschlagen.
Teleologie: wenn wir zu Djwal Khul streben, dann bekommen wir ... (vergessen) ...
wenn wir zu Kuthumi streben, dann bekommen wir Ordnungen,
zu Maitreya streben = Manifestation und zu Odin streben = Ordnung Einzahl.

Er will immer dies und will immer das.
Aber wenn er da hinsteuert, hinstrebt,
kommt er erstmal ganz woanders hin (immer diese böse Teleologie).

Zuerst alles abarbeiten, was hochkommt.
Die Erscheinung ist mächtiger, als der Verstand in der Erinnerung.
Man identifiziert sich schnell mit irgendeiner blöden Erscheinung.
In den Fischen war das nicht so.
Jetzt kann man den Verstand leicht loslassen und hat dann eine Leerstelle frei.

Das Problem mit dem "ich, ich, ich" - da ist immer der Verstand dabei.
Wenn es zieht (Fenstertechnisch), nicht den mind einschalten,
sich einfach sagen: aha es zieht und das Fenster schließen.
Das Herz ist zuständig für das, was ich im Außen mache.
Mit dem Herzen denken und empfinden, ansonsten hat man Emotionen.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Feb 12 2013, 00:44




Die Woche

1.Tag Sonntag 1.STrahl blau Kraft Anfang und Ende
2.Tag Montag 2.Strahl gold Erleuchtung Detailierte Vernunft
3.Tag Dienstag 3.Strahl rosa Liebe Dargebotene Eigenschaften
4.Tag Mittwoch 4.Strahl weiß Reinheit Spannungspunkt
5.Tag Donnerstag 5.Strahl grün Wahrheit detaillierte Erkenntnis der Geistigkeit im Alltag.
6.Tag Freitag 6.Strahl rubinrot mit Goldsternchen geistiger Frieden Hingabe
7.Tag Sonnabend 7.Strahl Violett Gnade und Transzformation Rhytmusprogrammierung

http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=24567





_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Di Feb 12 2013, 00:45

2. Mai 2012

Befehle - Kaiser - Schokolade essen

Neulich hatten wir das Zitat, dass die Steine noch nicht hart genug sind, um Menschen zu sein.
Und heute morgen wissen wir es: die Amerikaner sind die Menschen, die zu hart sind. Sie haben
das Motto -> Befehl geben mittels Härte. Es sollte ein 'Befehl geben' aus sittlicher Einsicht sein.

Die Deutschen machen es in Liebe und die Engländer machen es mit Intelligenz. Kaiser Wilhelm I.
war die große Liebe der Deutschen. Er konnte alle Hüte und Mützen tragen, er brauchte nicht zum
Friseur zu gehen. Bei Kaiser Wilhelm II. war der Mensch drin. Liebe bedeutet, ein Prinzip, das mit
Opfer verbunden ist. Bei Kaiser Wilhelm I. war das so und jetzt bei Maitreya, dem Herrn der Liebe.
Es war geplant, dass die Menschen sich bei Maitreya an Kaiser Wilhelm I. erinnern. Befehl geht nur
aus sittlicher Einsicht. Die Prinzipien sind in die Form gegangen.

Alle Engländer sind damals nach Hannover gegangen. Aber die Amerikaner haben sie wieder zurückgezwungen.
Der englische Brauch ist die Schokolade. Stichwort: mindestens -> das ist der Brauch, wie man Schokolade isst.
Bei der Feodora Schokolade ist die Erkenntnis wieder rausgegangen, wie man Schokolade isst. Der Mensch muss
die Schokolade als Mensch essen. Die Deutschen füttern die Schöpfung. Schokolade essen von der Emotion zum
Astralkörper. Die Zähne sind Schöpfung. Das war neulich auch schon mal Thema. Es gibt keine Zähne, die waren
nicht vorgesehen. Der Mensch mit seinem Verarbeitungsmechanismus und dem Kauen ist gar nicht mit Zähnen
verbunden.

Zum Schluss: Es gibt den Befehl, dem man aus Liebe nachkommt
und es gibt den Befehl, dem man aus Intelligenz nachkommt.
Aber dann gibt es den Befehl der Amerikaner, mit einem Revolver in der Hand.
Sladdi sammelt bedingtes Entstehen. Sie hat gar kein Übergewicht.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schräge Sachen

Beitrag  Frau Holle am Di Feb 12 2013, 00:46

Ein Mehl erreichte uns, mit einer Serie von schrägen Erlebnissen. - Kommentar: ja, es gibt nur noch solche schrägen Sachen. Das Problem ist, dass man sich das nicht eingesteht, dass man rationalisiert. Man reagiert irgendwie und staunt. Es ist aber normal, aberwitzige Reaktionen zu machen. Heute widerfährt das einem einzelnen Menschen einmal pro Sekunde. Früher passierte sowas höchstens mal einer ganzen Gruppe von Menschen innerhalb vieler Jahre. Wir haben eine Beherrschtheitskrise. Da helfen nur Anstand und Harmlosigkeit. Es kann passieren, dass man sich einmal über die Augen wischt und dabei den halben Orion auslöscht. Achtsam sein. Alles ist flüssig, alle Wünsche sind erfüllt, alles ist eine cremige Masse. Im Commonwealth war das ganz normal. Innere Gelassenheit, Ehrlichkeit im Denken und Lauterkeit im Geist.

Easy going !

Es dauert so lange, wie es dauert. Ganz entspannt sein. Keiner weiß, wie lange es dauert. Von Bertold Brecht stammt die Aussage, eine Stadt wächst solange, bis es nicht mehr geht. Achte darauf, dass es keine City, sondern eine Stadt ist. - Kleinere Brötchen backen. Kann sein, dass plötzlich alles brennt (die Brötchen). Weil man so harmlos ist, deshalb kann eine große Wesenheit Notwendigkeiten einzahlen. Die wissen auch nicht, wann sie das tun. Sie können sich nicht absprechen. Das Medium, um sich abzusprechen, ist der Mensch. Damals war alles heilig, jetzt ist alles noch heiliger, maximal heilig. Maitreya sagt, ich führe euch zu Sanat Kumara, den Heiligsten der Heiligen. War das ernst gemeint? Aushalten, dass man den genauen Sachverhalt nicht kennt. Oder er sagt, ich führe euch zu Melchizedek, dem vollkommenen Gott. Das ist ein 'Begriffe abarbeiten'. - Das Problem Ingo und Andreas heißt -> renne doch nicht gleich in eine Richtung. Die beiden bohren sich förmlich durch ein Bergwerk hindurch, immer in eine Richtung, ohne nebenbei die Schätze zu bergen und ohne den Gang abzustützen. - Es ist jetzt nicht die Zeit, sich schöne Vorführeffekte zu wünschen. (Mai 2012)

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Feb 23 2013, 23:05

Die Sache mit der Teleologie schwelt noch.
Ich glaube, das Anliegen konnte neulich nicht richtig landen.
Der Wink mit dem Zaunpfahl wird nicht immer verstanden.
Nun lebt er schon fast als Eremit und trotzdem ist immer irgendwas ...
ja, weil er als Eremit leben will, ist natürlich immer was.
Ich wollte auch immer als Eremit leben, aber alle wollten was von mir.
Hab immer gedacht, warum können die mich nicht in Ruhe lassen.
Und telefonieren war das letzte was ich wollte. Und was war?
Hab 40 Jahre als Telefontussi abgesessen.
Aber nun endlich in Rente und Ruhe.
Denkste, das Telefonieren nimmt kein Ende.

Shocked

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudra: ruhig Blut und reflektierende Kraft

Beitrag  Frau Holle am So März 24 2013, 11:47

Die reflektierende Kraft ist etwas anderes als das Gemeinschaftsgefühl. Ruhig Blut ist die Aufforderung wenn Pfusch oder Widersacher sich auf dem Kanal der reflektierenden Kraft geltend macht. Die reflektierende Kraft hat also eine kommunikative und nicht so sehr eine administrative Bedeutung. Man kann die Funktion durch das Recht der reflektierenden Kraft wahrnehmen. Wer die reflektierende Kraft als Prinzip wahrnimmt kann nicht unter Druck gesetzt werden.

Der Osten hat keine reflektierende Kraft. Die reflektierende Kraft kann man weder zur Magie noch zum Leben veredeln. Der Osten hat Äther und Krischna. Nach Krischna gibt es die Dialektik der göttlichen Magie an der Stelle der reflektierenden Kraft. Im Osten ist also die Frage nach der Funktion zu stellen. Der Orientale ist der abgelegte Pfusch anstatt die Funktion wahrzunehmen. (by Onkel Sim)



_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudra: Person und unser Handeln

Beitrag  Frau Holle am So März 24 2013, 22:02

Der Engländer setzt die Person mit dem Leben gleich und hält so das Leben ganz aus der Welt draußen. Unser Handeln ist nur vom Leben abhängig im Deutschen und äkting ist nur von der rechten Differenz nach der Person abhängig im Englischen. England ist einfach ein gemeinsames Drama. Die Tatsache der dramatischen Aufstellung wird in England nie in Frage gestellt.

king


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Arbeitssuche

Beitrag  Frau Holle am Mo Mai 20 2013, 21:58




Es ging wieder um die Probleme bei der Arbeitssuche.

Kommentar: er soll gar nicht gucken, welches Ergebnis dabei rauskommt.
Das wäre mit dem Verlangen, in der Erscheinungswelt zu existieren verbunden.
Einfach prüfen, um des Prüfens willen. Ganz lange nur beim Prüfen bleiben.

Erinnerung an das Buch von Jürgen Habermas:
Kommunikatives Handeln statt strategisches Handeln.
Das System muss sich intern fragen, was ist notwendig und was nicht.
Erfahrung und praktisches Wissen!

Den Denkapparat einschalten.
Ein Stichwort rausschreiben und drüber nachdenken.
Das ist keine gefühlte Logik.
Vertrauen haben, das System ist grundsätzlich nicht böse.
Aber das System kann nicht jeden tätscheln,
umgekehrt, wir selber müssen das System tätscheln.

Sich fragen, wo gibt es einen nächsten Punkt, den ich prüfen kann?
Wo haben wir einen Prüfungspunkt?
Wie ein kleines Kind, rauf und runter, immer wieder von vorn.
Es geht nicht ums Ergebnis, die Topik ausarbeiten,
das fließt ins System über und dann hat das System an ihn Fragen
und er darf alles erklären (im Unsichtbaren), bis es irgendwann positiv ist.
Das strahlt aus, wie ein permanentes Atom und irgendwann wird er
vielleicht auch einen Ingo oder einen Andreas zur Seite gestellt bekommen
und er kann wieder solange machen, bis alles überfließt und positiv ist.

Ganz gelassen in Deutschland, vom Tellerwäscher zum Millionär,
so gut er eben kann, die anderen werden schon merken, was los ist.






_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Morsealphabet

Beitrag  Frau Holle am Fr Mai 24 2013, 00:59

Was jemandem krass falsch erscheint, kann nicht landen, wir wissen nicht, ob das ankommt, was sie hier schreibt.
Wenn sie hier 'bla' macht, kann es sein, dass es vielleicht in zwei Jahren bei den anderen ankommt.
Und dann hat es sich gedreht, es kommt quasi in Schichten bei Euch an, als Misch-Lektionen.
Es können dann zehn Lektionen gleichzeitig für Euch sein, wir können nur orakeln.
Das Morsealphabet hätte besser funktioniert.
Es ist ja leider abgeschafft worden.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bayreuth und Beirut

Beitrag  Frau Holle am Di Mai 28 2013, 23:20

Damals 1982 fehlten die Amerikaner bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth.
Und es wurde in den Reisebüros angefragt, was der Grund dafür sei.
Der Grund war: too much shooting in Beirut.
Genau DAS haben wir bei Damanhur und Dharamsala.

Es wird genauso verwechselt, wie die Amerikaner damals Bayreuth mit Beirut
verwechselt haben. Es hat aber einen Wert, dass überhaupt was gefunden wird.
Auf das Synonym achten und nicht auf die Ähnlichkeit. Das Verlangen, in der
Erscheinungswelt zu existieren ist damit verbunden, wenn auf die Ähnlichkeit
geachtet wird - wenngleich auch nur subtil. (ausgegraben)


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Keine Neigungen entwickeln

Beitrag  Frau Holle am Mi Jun 05 2013, 16:13

Frag nicht, was Dein Land für Dich tun kann,
sondern frag, was Du für Dein Land tun kannst.


Sobald Du etwas persönlich nimmst, erlaubst Du dem System bei Dir einzusteigen.
Ein "Persöhnlich Nehmen" zeigt dem System an, wo es einsteigen soll.
Also nichts persönlich nehmen und auch keine Neigungen entwickeln.
Beides sind die Voraussetzungen zum Thema Vergebung.


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Passivität

Beitrag  Frau Holle am Do Jul 18 2013, 22:50

Selbstmitleid und Selbstgefälligkeit vermeiden? Selbstmitleid und Selbstgefälligkeit kann man nicht vermeiden. Man muß Passivität vermeiden. Wer Passiv ist der landet auf der anderen Seite in Selbstmitleid oder Selbstgefälligkeit. Es geht also darum sich immer innerlich etwas zu kümmern und nicht einfach die Dinge laufen zu lassen. Sich innerlich nicht hinsetzen sondern immer ein wenig im Warmlaufenmodus bleiben. Wer den Spannungspunkt hält fällt nicht in Selbstmitleid und Selbstgefälligkeit. Selbstakzeptanz gehört zu einem ganz anderen Erfahrungskanal als Selbstmitleid und Selbstgefälligkeit. (by Onkel Sim)

Suspect


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lederkautsch

Beitrag  Frau Holle am Di Jul 30 2013, 11:16

"Ganz Deutschland will nicht nach Berlin. Ganz Deutschland will auf die Lederkautsch. Einen äußeren Ort zustreben ist immer ein rechtes Symbol für einen unerkannten Sachverhalt. Man will also nicht zu dem bestimmten äußeren Ort, man will sich positieren und festlegen um dann zu erkennen was die Unbestimmtheit bestimmt wird. Viel besser als dem äußeren Ort zuzustreben ist die Lederkautsch. Man kann auf der Lederkautsch alle Symbole abarbeiten und so die Proposition semantisch isolieren und dann direkt Erfahrungen mittels des banalen Alltag billig verstehen.

Die Lederkautsch hat einen Wert und daher schließt die Lederkautsch Therapie und Psychologie aller Art aus."
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=14066 (by Onkel Sim)






_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vulkan und Pluto und so ...

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 03 2013, 12:18

Pluto (1.Strahl) kontrolliert den Engländer für den Deutschen mittels des Anderen. Pluto (1.Strahl) ist das deutsche self.
Die Farben fallen unter den 1.Strahl des Pluto. Vulkan ist kein 1.Strahl. Vulkan ist mit surt verbunden. Vulkan ist Absurd an sich.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=24727

Der Gegenstand hat nichts mit dem ersten Strahl am Hut und daher kann Vulkan sein negatives Gut mittels des Gegenstandprinzip reinigen.
Vulkan arbeitet mit dem allgemeinen egoischen Prinzip während Pluto Guru Rinpotsche als Norm versteht.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=15118


Und zwar aus diesem aktuellen Anlass:
Was die Gruppe betrifft ist der Onkel Vulkan.
Schiwa gab`s bisher noch gar nicht, den hat der
Onkel verwirklicht, der wurde inauguriert.

Und Sladdi ist Pluto, was die Gruppe betrifft -
böse, finster, sie zerstört sehr gern.
Normalerweise käme das erst durch,
nachdem die Nabelschnur durchtrennt wurde,
aber Sladdi hätte vorher schon auf Pluto geschaltet.
Dieser Teil, der hier ist, ist ja der menschliche Teil
und Pluto kommt dann schon automatisch durch (keine Sorge, Sladdi).

Odin oben ist ein lieber, netter und zerstört möglichst wenig.
Wir haben den von Indien erkannten Odin,
der andere ist draußen, den brauchen wir nicht.

Berne (Stadtteil von Hamburg) ist für Sladdi Vulkanstadt, ist positiv.
Und Basel ist ihre größte Pluto Stadt, sie schaltet mal auf Basel
und mal nicht - mit den deutschen Grenzen von 1914.
Russland will Kaliningrad loswerden, da ist zuviel Pluto.
Sie wollen Pluto loswerden.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zettelwirtschaft

Beitrag  Frau Holle am So Aug 04 2013, 15:37

Wenn im Bewusstsein irgendwelche Begriffe auftauchen und man nicht weiß, was sie bedeuten, dann soll man sie aufschreiben, einen Strich dadrunter ziehen und aufschreiben, was immer grad aufgeschrieben werden will. Mein Bewusstsein ist meine Seele (mit Karma und Dharma). Der Intellekt ist die Seele der Gesellschaft. Im Bewusstsein sind meine eigenen Dinge. Dharma sind die Dinge, die ich erkannt habe. Karma ist das Unangenehme.

Stichwort: knechten - wenn ein Ausdruck nicht klar ist, solange auf einem Zettel abarbeiten bis nix mehr da ist und wenn es 100 Jahre dauert. Der Herr in seinem eigenen Hause sein. Momentan ist es vergleichsweise so, als macht er seine Schlafzimmer auf und sagt, alle Obdachlosen kommt mal her.

Der Onkel hat das damals im Forum geschrieben mit Prosatexten. Wenn da ein Druck ist, dann wird der Alltag aufgeladen, alles wird zu Wesenheiten und plötzlich springt einen z.B. ein Türschloss an. Aufmerksamkeit lenkt Energie? Er sagt so oft Energie, weiß aber nicht, was Energie ist. Bitte mal freischaufeln. Jeden Energieausdruck aufschreiben, Strich ziehen und dadrunter aufschreiben, was dazu hochkommt (es wäre krasses Ego, das nicht so zu machen).

Alles Fremdbestimmtheit, es wacht nie einer auf. Prüfen, wenn etwas nur den Anschein hat. Wenn ich den Eindruck habe, dass nix geht, brauche ich einen SCHIFT. Bei der Sache bleiben, bis die Energie positiv wird. Form? Lebensform ist gemeint. Seine Ehre mit Lebensform einzahlen. Wenn man nicht weiß, was Lebensform ist, einfach das Stichwort aufschreiben und abarbeiten.

Wer in kleinen Dingen treu ist, dem wird auch Großes anvertraut. Aber sofort denken sie, oh Gott, nur kleine Dinge? Dann kann ich ja gar nicht mehr an die großen Sachen denken. Es kommt wie es kommt und es ist alles nicht sexy. Aber wenn das erstmal instinktiv geworden ist, dann taucht plötzlich die innere Gelassenheit auf.

Wenn ich statt einen Körper zu haben, vor Substanz triefe, durch und durch, dann haben wir den Geist (wie bei den alten Griechen). Methodisch mit mentaler Substanz arbeiten - das ist das Minimum. Und ist was anderes als die Lust des Geistes. Das 5. Prinzip lautet "denken" -> in der Hierarchie dem Rang nach. Es wirkt, weil ich mich psychologisch darin bewege. Zuerst die Intelligenz, dann komme ich zum Okkultisten, bin ich der Okkultist selber, Dualität - dann kann ich die Schriften von Djwal Khul irgendwann lesen. Zum Schluss: noch mehr als mentale Substanz ist das "in Substanz leben" erstrebenswert. Aber er muss besser sein. (Juli 2012 - am Telefon aufgeschnappt)


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zeit verbrauchen ...

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 06 2013, 21:12






Es fing so an: einfach Leopard auf dem Ast sein.
Beim Telefonat wacht der Leopard auf und der äußere
Mensch kann schlafen. Die Inder machen das so.
Den Extrovertierten fällt das schwer, aber Sladdi nicht,
obwohl sie krach-extrovertiert ist. Sladdi lebt wie ein Eingeweihter.
Wir holen mal das Goethe-Zitat hervor: "Wenn der Jüngling wüsste,
wie die Welt funktioniert, wäre er in einem Jahr ergraut."
Und Paulus formulierte das so: "Ich sterbe täglich."

Die Eingeweihten haben gerne in Deutschland gearbeitet,
weil die Wirkung so groß ist bei den Biedermännern.
Die wachen sowieso nicht auf und der Eingeweihte braucht
nicht so schnell wegzulaufen, wenn er die Wahrheit sagt.

Damals in Preussen gab`s das ganz häufig. So zwischen
1800 und 1910 bestand der Alltag zu 95 % aus solchem Wirken.
Das sind diese Hydra-Sachen. Das Aberwitzige fällt gar nicht auf.
Die Meister kamen auf die andere Seite, aber die Biedermänner
haben sie nicht gesehen, haben gar nicht hingeguckt.

Genauso ist das in Sladdi`s Alltag: sie pflegt das Soziale,
kommentiert sie alle durch und die anderen merken nix.
Wenn Sladdi mit den anderen zusammen ist, verbrauchen
die gar keine Zeit. Sladdi wäre es lieber, wenn sie mit
den anderen zusammen Zeit verbrauchen könnte.

Der Schluss-Satz wurde ganz in Sladdis Sinne gesprochen:
Da hat man mich ja ganz schön reingelegt.
Aber Sladdi kommt voran.

Danke


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Gesetz des Dienens

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 06 2013, 23:49

Und wieder mal Djwal Khul und sein Ausspruch: wenn wir den Menschen sagen, sie sollen auf das 14. Chakra meditieren,
so tun sie das gern. Aber liebende Güte zu praktizieren finden sie langweilig. Das Detail in rechte menschliche Beziehungen
einfliessen lassen. Die Dinge pflegen. Zu Fuss in die Kirche gehen, statt mit dem Auto. Das Gesetz des Dienens können wir
nicht umgehen. Die Menschen finden es langweilig zu gehorchen. Langeweile ist bedingtes Entstehen. Eine Gardine ist
nicht langweilig. Beim Auf- und Zuziehen kommt man in geistige Bereiche. Die meisten Hausfrauen machen eine Woche lang
erstmal einen Indianertanz, weil sie einmal die Woche staubsaugen wollten. Anstatt ruhig staubzusaugen, wie Beppo
die Strasse kehrt, übersehen sie immer Stellen und es gibt jedesmal verleugnete Quadratmeter. (Juli 2012)

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Juli 2012

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 10 2013, 09:06

Was Sladdi tippt, kommt nicht 1 zu 1 an.
Sladdi wirkt so, wie er meint, dass er wirkt.
Es ist aber keine Tat bei Sladdi, sie wirkt
auf seiner Seite, nicht auf ihrer Seite.
Was bei ihm landet, hängt vom Geist ab.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

schreiben ...

Beitrag  Frau Holle am Do Aug 15 2013, 00:05

Mit einem Beispiel anfangen, nicht Tatsachenbehauptungen schreiben,
eher: es war wie ... blah machen. Keine Gemeinplätze,
sondern was freisetzen und dem Deva erlauben, das abzuarbeiten.

Suspect

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Man lernt für`s Leben ...

Beitrag  Frau Holle am Do Aug 15 2013, 23:54

Wenn man seine Hausaufgaben machen soll, bedeutet das, seine Empfindungen zu ordnen.
Bei einem Satzumbau entstehen unterschiedliche Empfindungen. Man lernt für`s Leben und
nicht für den Lehrer. Das Englische enthält mehr Mathematik als die Mathematik selber. Ist
sehr viel mit Empfindung verbunden. Die Mathematiker sind sehr zurückhaltend. Sie sind
nicht fanatisch. Der zerstreute Professor ist nicht zerstreut, sondern objektiv.

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sonnencreme

Beitrag  Frau Holle am Fr Aug 16 2013, 17:49

Sonnencreme kann jede Rampe für das permanente Atom knipsen und so die dem Gesicht überlegene Dialektik für Sophia und Begriff generieren. Das permanente Atom ist also die Substanz des Kommen. Und die Sonnencreme ist Substanz und Warnung vor dem Knippsen. Man kann also Sonnencreme zwischen Kommen und Wotans Krone längere Zeit für Jenny verstehen.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=17837



_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das abstrakte Denken angewöhnen

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 17 2013, 23:58

Auf die Begriffe achten. Die Frage stellen: Was ist ein Begriff? Die okkulte Methode anwenden. Mit dieser Frage kann sie dann ins Heim gehen und die reflektiert sich synonym nach aussen, zu einem Strassenschild oder zu einem Stein. Dem Gedanken folgt Energie und eine Ausdehnung findet statt. Eine 'Blase' platzt, es gibt eine andere Beschaffenheit. Das ist ähnlich dem Ratschlag von Frau Blavatsky:
zehn Minuten lesen und zehn Stunden drüber nachdenken. Erlauben, dass es weg geht. Prüfen, ist der Ausdruck weg? Ist der Begriff noch da? Habe ich schon tief genug geforscht?

Auch ein Politiker muss so denken und arbeiten. Das ist immer ungewohnt und dass einer blöd von der Seite kommt, ist normal. Dafür muss man sich öffnen. Die Empfindlichkeit abarbeiten. Dass einen was stört abgewöhnen. Die Wahrnehmung fällt unter Empfindung, eine neue Bedeutung kommt hinzu. Dann geht der Begriff raus. Erschöpft sein ist die extrovertierte Seite. Wenn man innen erschöpft ist, bedeutet das lernen, den Spannungspunkt halten. Durch lernen wird die Energie entzogen. Das sind alles Grundsätze. Es gibt bestimmt noch andere Methoden, aber diese hier werden es wohl sein für Sladdi.

Die Menschen da draussen sind aberwitzig krank. Sich von der Empfindung trennen. Von der emotionalen zur mentalen Seite sind wir gekommen, das ist ein komplett anderes Universum. Das haut rein? Prüfen, ob man wirklich solche Ausdrücke noch benutzen will. Die sind scharf. Sladdi lag platt am Boden und der Onkel erwähnte die indischen Gottheiten mit den vielen Gliedmaßen. Die könne man ja nur beneiden, denn mit acht Armen könne man sich ja viel besser platt am Boden ausstrecken.


_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Friedrich Schiller

Beitrag  Frau Holle am So Aug 18 2013, 16:40

Empfehlung für alle:
das Buch von Friedrich Schiller -
Briefe für ästhetische Erziehung.
Er schreibt zum Schluss immer:
vor Ihnen ersterbe ich, Ihr Friedrich Schiller.

Dass der Verstand weggeht, ist immer mit dem Ersterben verbunden.
Aspiration -> jetzt haben wir das Symbol von unten nach oben.
Der freie Wille. Aristoteles: Vertrag und Verträge.
Krischna ist der Schiwa, was das Sakralzentrum betrifft.
Ästhetische Erziehung. Was für ein schöner Ausdruck.
Weil man dann ja ersterben kann.

study

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der ideale Zustand

Beitrag  Frau Holle am So Sep 08 2013, 15:04

Nicht bis an den Grund der Stille gehen wollen,
aufhören nachzuhaken ( negatives Ego)
und nicht die Moral von der Geschicht haben wollen.

Wenn wir nicht mehr hinterherkommen, ist das der ideale Zustand.
Das negative Ego soll ja gar nicht hinterherkommen.
Es soll sterben. Jawohl.

pig 

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Jura

Beitrag  Frau Holle am Sa Sep 21 2013, 10:06



er könnte nach Neuenburg/Neu Chatel umziehen, da spricht man französisch.
Im Jura zu wandern ist mehr für ihn geeignet, als in den Alpen zu wandern.

jocolor 

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schattenarbeit

Beitrag  Frau Holle am Mo Sep 23 2013, 14:32

Wir haben keine Chance im Drama, sondern in der Schattenarbeit -
nicht im Großen, Schattenarbeit im Kleinen ist angesagt. (by Onkel Sim)
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=18186

.

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wenn was neu ist, muss ich mich ausdehnen.

Beitrag  Frau Holle am Sa Sep 28 2013, 23:59

Erkenntnis: das Ego erkennt etwas, sagt aber was anderes. Man erleidet Kognition, wartet auf den Punkt, dass was rausfliesst, Hass wird rausprogrammiert vom System und das negative Ego bleibt - das ist die Leidenschaft. Das negative Ego sabbert danach, dass jemand anderes was in die Fresse bekommt. Karma im Geist - mittels System wirken und irgendwann Dharma. - Jesus spricht vom Vater, bzw. vom himmlischen Vater. Er meint den Manu, der kein Vater ist. Also den Manu und nicht den Heiligen Geist Mahachohan (ähnelt dem Geist der Wahrheit). Der Manu ist für das Zerstören der Form zuständig (der gute Antichrist). Der böse Antichrist ist jemand anderes. Der Manu verleiht Intellekt während der Erfahrung der Zerstörung. Jesus nimmt die Bestimmtheit in sozialen Verhältnissen raus. Sie ist konfrontiert worden? Nur die begriffliche Bedeutung nehmen. Wenn was neu ist, muss ich mich ausdehnen.

Suspect 

_________________
.

Tina Dico - Count to ten
https://www.youtube.com/watch?v=xMat6dqM298

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 21561
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fundsachen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten