Fundsachen

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vulkan und Pluto und so ...

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 03 2013, 12:18

Pluto (1.Strahl) kontrolliert den Engländer für den Deutschen mittels des Anderen. Pluto (1.Strahl) ist das deutsche self.
Die Farben fallen unter den 1.Strahl des Pluto. Vulkan ist kein 1.Strahl. Vulkan ist mit surt verbunden. Vulkan ist Absurd an sich.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=24727

Der Gegenstand hat nichts mit dem ersten Strahl am Hut und daher kann Vulkan sein negatives Gut mittels des Gegenstandprinzip reinigen.
Vulkan arbeitet mit dem allgemeinen egoischen Prinzip während Pluto Guru Rinpotsche als Norm versteht.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=15118

.

und zwar aus diesem aktuellen Anlass:
Was die Gruppe betrifft ist der Onkel Vulkan.
Schiwa gab`s bisher noch gar nicht, den hat der
Onkel verwirklicht, der wurde inauguriert.

Und Sladdi ist Pluto, was die Gruppe betrifft -
böse, finster, sie zerstört sehr gern.
Normalerweise käme das erst durch,
nachdem die Nabelschnur durchtrennt wurde,
aber Sladdi hätte vorher schon auf Pluto geschaltet.
Dieser Teil, der hier ist, ist ja der menschliche Teil
und Pluto kommt dann schon automatisch durch (keine Sorge, Sladdi).

Odin oben ist ein lieber, netter und zerstört möglichst wenig.
Wir haben den von Indien erkannten Odin,
der andere ist draußen, den brauchen wir nicht.

Berne (Stadtteil von Hamburg) ist für Sladdi Vulkanstadt, ist positiv.
Und Basel ist ihre größte Pluto Stadt, sie schaltet mal auf Basel
und mal nicht - mit den deutschen Grenzen von 1914.
Russland will Kaliningrad loswerden, da ist zuviel Pluto.
Sie wollen Pluto loswerden.

king queen

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zettelwirtschaft

Beitrag  Frau Holle am So Aug 04 2013, 15:37

Wenn im Bewusstsein irgendwelche Begriffe auftauchen und man nicht weiß, was sie bedeuten, dann soll man sie aufschreiben, einen Strich dadrunter ziehen und aufschreiben, was immer grad aufgeschrieben werden will. Mein Bewusstsein ist meine Seele (mit Karma und Dharma). Der Intellekt ist die Seele der Gesellschaft. Im Bewusstsein sind meine eigenen Dinge. Dharma sind die Dinge, die ich erkannt habe. Karma ist das Unangenehme.

Stichwort: knechten - wenn ein Ausdruck nicht klar ist, solange auf einem Zettel abarbeiten bis nix mehr da ist und wenn es 100 Jahre dauert. Der Herr in seinem eigenen Hause sein. Momentan ist es vergleichsweise so, als macht er seine Schlafzimmer auf und sagt, alle Obdachlosen kommt mal her.

Der Onkel hat das damals im Forum geschrieben mit Prosatexten. Wenn da ein Druck ist, dann wird der Alltag aufgeladen, alles wird zu Wesenheiten und plötzlich springt einen z.B. ein Türschloss an. Aufmerksamkeit lenkt Energie? Er sagt so oft Energie, weiß aber nicht, was Energie ist. Bitte mal freischaufeln. Jeden Energieausdruck aufschreiben, Strich ziehen und dadrunter aufschreiben, was dazu hochkommt (es wäre krasses Ego, das nicht so zu machen).

Alles Fremdbestimmtheit, es wacht nie einer auf. Prüfen, wenn etwas nur den Anschein hat. Wenn ich den Eindruck habe, dass nix geht, brauche ich einen SCHIFT. Bei der Sache bleiben, bis die Energie positiv wird. Form? Lebensform ist gemeint. Seine Ehre mit Lebensform einzahlen. Wenn man nicht weiß, was Lebensform ist, einfach das Stichwort aufschreiben und abarbeiten.

Wer in kleinen Dingen treu ist, dem wird auch Großes anvertraut. Aber sofort denken sie, oh Gott, nur kleine Dinge? Dann kann ich ja gar nicht mehr an die großen Sachen denken. Es kommt wie es kommt und es ist alles nicht sexy. Aber wenn das erstmal instinktiv geworden ist, dann taucht plötzlich die innere Gelassenheit auf.

Wenn ich statt einen Körper zu haben, vor Substanz triefe, durch und durch, dann haben wir den Geist (wie bei den alten Griechen). Methodisch mit mentaler Substanz arbeiten - das ist das Minimum. Und ist was anderes als die Lust des Geistes. Das 5. Prinzip lautet "denken" -> in der Hierarchie dem Rang nach. Es wirkt, weil ich mich psychologisch darin bewege. Zuerst die Intelligenz, dann komme ich zum Okkultisten, bin ich der Okkultist selber, Dualität - dann kann ich die Schriften von Djwal Khul irgendwann lesen. Zum Schluss: noch mehr als mentale Substanz ist das "in Substanz leben" erstrebenswert. Aber er muss besser sein. (Juli 2012 - am Telefon aufgeschnappt)


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zeit verbrauchen ...

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 06 2013, 21:12






Es fing so an: einfach Leopard auf dem Ast sein.
Beim Telefonat wacht der Leopard auf und der äußere
Mensch kann schlafen. Die Inder machen das so.
Den Extrovertierten fällt das schwer, aber Sladdi nicht,
obwohl sie krach-extrovertiert ist. Sladdi lebt wie ein Eingeweihter.
Wir holen mal das Goethe-Zitat hervor: "Wenn der Jüngling wüsste,
wie die Welt funktioniert, wäre er in einem Jahr ergraut."
Und Paulus formulierte das so: "Ich sterbe täglich."

Die Eingeweihten haben gerne in Deutschland gearbeitet,
weil die Wirkung so groß ist bei den Biedermännern.
Die wachen sowieso nicht auf und der Eingeweihte braucht
nicht so schnell wegzulaufen, wenn er die Wahrheit sagt.

Damals in Preussen gab`s das ganz häufig. So zwischen
1800 und 1910 bestand der Alltag zu 95 % aus solchem Wirken.
Das sind diese Hydra-Sachen. Das Aberwitzige fällt gar nicht auf.
Die Meister kamen auf die andere Seite, aber die Biedermänner
haben sie nicht gesehen, haben gar nicht hingeguckt.

Genauso ist das in Sladdi`s Alltag: sie pflegt das Soziale,
kommentiert sie alle durch und die anderen merken nix.
Wenn Sladdi mit den anderen zusammen ist, verbrauchen
die gar keine Zeit. Sladdi wäre es lieber, wenn sie mit
den anderen zusammen Zeit verbrauchen könnte.

Der Schluss-Satz wurde ganz in Sladdis Sinne gesprochen:
Da hat man mich ja ganz schön reingelegt.
Aber Sladdi kommt voran.

Danke


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Gesetz des Dienens

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 06 2013, 23:49

Und wieder mal Djwal Khul und sein Ausspruch: wenn wir den Menschen sagen, sie sollen auf das 14. Chakra meditieren,
so tun sie das gern. Aber liebende Güte zu praktizieren finden sie langweilig. Das Detail in rechte menschliche Beziehungen
einfliessen lassen. Die Dinge pflegen. Zu Fuss in die Kirche gehen, statt mit dem Auto. Das Gesetz des Dienens können wir
nicht umgehen. Die Menschen finden es langweilig zu gehorchen. Langeweile ist bedingtes Entstehen. Eine Gardine ist
nicht langweilig. Beim Auf- und Zuziehen kommt man in geistige Bereiche. Die meisten Hausfrauen machen eine Woche lang
erstmal einen Indianertanz, weil sie einmal die Woche staubsaugen wollten. Anstatt ruhig staubzusaugen, wie Beppo
die Strasse kehrt, übersehen sie immer Stellen und es gibt jedesmal verleugnete Quadratmeter. (Juli 2012)

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Juli 2012

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 10 2013, 09:06

Was Sladdi tippt, kommt nicht 1 zu 1 an.
Sladdi wirkt so, wie er meint, dass er wirkt.
Es ist aber keine Tat bei Sladdi, sie wirkt
auf seiner Seite, nicht auf ihrer Seite.
Was bei ihm landet, hängt vom Geist ab.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

schreiben ...

Beitrag  Frau Holle am Do Aug 15 2013, 00:05

Mit einem Beispiel anfangen, nicht Tatsachenbehauptungen schreiben,
eher: es war wie ... blah machen. Keine Gemeinplätze,
sondern was freisetzen und dem Deva erlauben, das abzuarbeiten.

Suspect

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Man lernt für`s Leben ...

Beitrag  Frau Holle am Do Aug 15 2013, 23:54

Wenn man seine Hausaufgaben machen soll, bedeutet das, seine Empfindungen zu ordnen.
Bei einem Satzumbau entstehen unterschiedliche Empfindungen. Man lernt für`s Leben und
nicht für den Lehrer. Das Englische enthält mehr Mathematik als die Mathematik selber. Ist
sehr viel mit Empfindung verbunden. Die Mathematiker sind sehr zurückhaltend. Sie sind
nicht fanatisch. Der zerstreute Professor ist nicht zerstreut, sondern objektiv.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sonnencreme

Beitrag  Frau Holle am Fr Aug 16 2013, 17:49

Sonnencreme kann jede Rampe für das permanente Atom knipsen und so die dem Gesicht überlegene Dialektik für Sophia und Begriff generieren. Das permanente Atom ist also die Substanz des Kommen. Und die Sonnencreme ist Substanz und Warnung vor dem Knippsen. Man kann also Sonnencreme zwischen Kommen und Wotans Krone längere Zeit für Jenny verstehen.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=17837


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das abstrakte Denken angewöhnen

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 17 2013, 23:58

Auf die Begriffe achten. Die Frage stellen: Was ist ein Begriff? Die okkulte Methode anwenden. Mit dieser Frage kann sie dann ins Heim gehen und die reflektiert sich synonym nach aussen, zu einem Strassenschild oder zu einem Stein. Dem Gedanken folgt Energie und eine Ausdehnung findet statt. Eine 'Blase' platzt, es gibt eine andere Beschaffenheit. Das ist ähnlich dem Ratschlag von Frau Blavatsky:
zehn Minuten lesen und zehn Stunden drüber nachdenken. Erlauben, dass es weg geht. Prüfen, ist der Ausdruck weg? Ist der Begriff noch da? Habe ich schon tief genug geforscht?

Auch ein Politiker muss so denken und arbeiten. Das ist immer ungewohnt und dass einer blöd von der Seite kommt, ist normal. Dafür muss man sich öffnen. Die Empfindlichkeit abarbeiten. Dass einen was stört abgewöhnen. Die Wahrnehmung fällt unter Empfindung, eine neue Bedeutung kommt hinzu. Dann geht der Begriff raus. Erschöpft sein ist die extrovertierte Seite. Wenn man innen erschöpft ist, bedeutet das lernen, den Spannungspunkt halten. Durch lernen wird die Energie entzogen. Das sind alles Grundsätze. Es gibt bestimmt noch andere Methoden, aber diese hier werden es wohl sein für Sladdi.

Die Menschen da draussen sind aberwitzig krank. Sich von der Empfindung trennen. Von der emotionalen zur mentalen Seite sind wir gekommen, das ist ein komplett anderes Universum. Das haut rein? Prüfen, ob man wirklich solche Ausdrücke noch benutzen will. Die sind scharf. Sladdi lag platt am Boden und der Onkel erwähnte die indischen Gottheiten mit den vielen Gliedmaßen. Die könne man ja nur beneiden, denn mit acht Armen könne man sich ja viel besser platt am Boden ausstrecken.


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Friedrich Schiller

Beitrag  Frau Holle am So Aug 18 2013, 16:40

Empfehlung für alle:
das Buch von Friedrich Schiller -
Briefe für ästhetische Erziehung.
Er schreibt zum Schluss immer:
vor Ihnen ersterbe ich, Ihr Friedrich Schiller.

Dass der Verstand weggeht, ist immer mit dem Ersterben verbunden.
Aspiration -> jetzt haben wir das Symbol von unten nach oben.
Der freie Wille. Aristoteles: Vertrag und Verträge.
Krischna ist der Schiwa, was das Sakralzentrum betrifft.
Ästhetische Erziehung. Was für ein schöner Ausdruck.
Weil man dann ja ersterben kann.

study

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der ideale Zustand

Beitrag  Frau Holle am So Sep 08 2013, 15:04

Nicht bis an den Grund der Stille gehen wollen,
aufhören nachzuhaken ( negatives Ego)
und nicht die Moral von der Geschicht haben wollen.

Wenn wir nicht mehr hinterherkommen, ist das der ideale Zustand.
Das negative Ego soll ja gar nicht hinterherkommen.
Es soll sterben. Jawohl.

pig 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Jura

Beitrag  Frau Holle am Sa Sep 21 2013, 10:06



er könnte nach Neuenburg/Neu Chatel umziehen, da spricht man französisch.
Im Jura zu wandern ist mehr für ihn geeignet, als in den Alpen zu wandern.

jocolor 

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schattenarbeit

Beitrag  Frau Holle am Mo Sep 23 2013, 14:32

Wir haben keine Chance im Drama, sondern in der Schattenarbeit -
nicht im Großen, Schattenarbeit im Kleinen ist angesagt. (by Onkel Sim)
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=18186

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wenn was neu ist, muss ich mich ausdehnen.

Beitrag  Frau Holle am Sa Sep 28 2013, 23:59

Erkenntnis: das Ego erkennt etwas, sagt aber was anderes. Man erleidet Kognition, wartet auf den Punkt, dass was rausfliesst, Hass wird rausprogrammiert vom System und das negative Ego bleibt - das ist die Leidenschaft. Das negative Ego sabbert danach, dass jemand anderes was in die Fresse bekommt. Karma im Geist - mittels System wirken und irgendwann Dharma. - Jesus spricht vom Vater, bzw. vom himmlischen Vater. Er meint den Manu, der kein Vater ist. Also den Manu und nicht den Heiligen Geist Mahachohan (ähnelt dem Geist der Wahrheit). Der Manu ist für das Zerstören der Form zuständig (der gute Antichrist). Der böse Antichrist ist jemand anderes. Der Manu verleiht Intellekt während der Erfahrung der Zerstörung. Jesus nimmt die Bestimmtheit in sozialen Verhältnissen raus. Sie ist konfrontiert worden? Nur die begriffliche Bedeutung nehmen. Wenn was neu ist, muss ich mich ausdehnen.

Suspect 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gefühl, feeling, verzichten und Mehr ...

Beitrag  Frau Holle am So Nov 17 2013, 14:46

Er sucht immer ein schönes Gefühl. Empfehlung, sich auf die Adityas ausrichten. Es steht was im ersten Glossar in der Bhagavadgita. Macht über alle Magie? Garantiert nicht mit Gefühl. Es gibt so viele Gefühlsarten, wie es Sterne am Himmel gibt. Das ist alles nur Kleinkram, es gibt keinen Überbegriff von Gefühl. Er hat die Intension für feeling. In einem 'Kontext' wäre Gefühl gar nicht mal so schlecht, aber in Verbindung mit Empfindung ist es falsch. Den Kontext mit einbeziehen, aber nicht das Gefühl nehmen. Kant kann das, bei seinem beengten Brustkorb wäre das bei ihm sogar sinnvoll. Empfehlung: mental über sich stehen und verzichten (!) und Erfahrungen machen und aufschreiben, das kann man ewig wiederholen. Aber mit Empfindung? Ohne zu verzichten? Da hast du nur einen einzigen Schuss.

Warum so umständlich, wenn es auch durch draufschauen geht. Die meisten gehen noch irgendwo in eine Kneipe und wollen von ihren Freunden angestrahlt werden, die Freunde sind dann gezwungen das zu tun, das machen die nicht freiwillig. An Sachverhalten kein persönliches Interesse mehr haben. Dann hast du tiefere rechte Beziehungen und ein tieferes Lebensgefühl. Der echte König ist unprätensiös. Er will eine Person wahrnehmen in der Magie, aber es gibt keine. Nicht mit Gefühlsregung. Den Mann gibt es, aber er ist keine Person. Der verwirklichte Mann ist ein Ätherkörper, bzw. Kaufmann, der DIENT. Man kann es auch den kleinsten gemeinsamen Nenner nennen.

Ist nur dafür da, dass ich erkenne, wo die Dinge umkreist werden. Ein Zaun um ein Grundstück. Wenn der Herrschaftsbereich umkreist ist, haben wir weiße Magie, das bedeutet viel Pflege und ist dann weiblich, bzw. ist das die Göttin (kein Kerl). Gesetz des Dienens - man dient gemeinsam. Es gibt einen Kanal, wo gemeinsam "gebastelt" wird. Sowohl Männlein als auch Weiblein können diese Göttin sein. Gefühle? Den Verstand fixieren kann man, aber das kennen die Engländer gar nicht. Dann entfällt das 'sehen'. Er ist im schauen, er hat sich festgelegt.
Er sollte sich nicht festlegen, weil es keinen Zweck hat, sondern er sollte einen Zweck festlegen. Der Schluss: AAB hatte keinen mentalen Kontakt mit einem Meister, es war eine Entsprechung aus dem gesendetem Ätherkörper eines Meisters. Uff !

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Begierde verringern ...

Beitrag  Frau Holle am So Nov 17 2013, 21:46

Ganz viele Details waren das wieder. Begierde verringern.
Beispiel: den Stift vergessen und man möchte was aufschreiben.
Nicht ärgern und nicht verurteilen, das kann genau das gewesen sein,
was im Protokoll vorgesehen war. Wenn alles zusammen kommt und nach
oben geht, DAS ist das Protokoll, es gibt vorher gar kein Protokollbuch.

Woher weiß er das alles? Dies Wissen ist dem Menschen eingeboren.
Aber diese Klugheit wird "herausoperiert" durch den MWK und die Menschen
glauben, dass da keine Klugheit war. Stop!
Die Haltung der Göttlichen Weigerung einnehmen.

Wie soll man darauf kommen?
Das ist wie mit dem tausendsten Besucher, der einen Gutschein erhält.
Irgendwann ist man dieser tausendste und wird von Maitreya belehrt.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anno 2011

Beitrag  Frau Holle am Sa Nov 23 2013, 22:28

Findhorn und Unkräuter
Neulich wurde eine Webseite über Findhorn vorgestellt.
Unkräuter sieht man kaum. Stutz.
Hab daraufhin ein vergilbtes Taschenbuch rausgekramt "Der Zauber von Findhorn".
Es lagen noch fliegende Blätter drinnen, da bin ich erstmal hängengeblieben:
eine Ankündigung, dass Eileen Caddy nach Hamburg kommt. Nov. 1994

Sie berichtete von ihren Zweifeln, dass ein Teil von ihr sich zur Ruhe setzen wolle
und ein stilles, friedliches Leben leben, der andere Teil sagte, sie sei hier, um zu dienen,
nur weiter so! (kommt mir bekannt vor)

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Telefon kaputt?

Beitrag  Frau Holle am So Dez 15 2013, 11:38

Febr. 2013

Krise am Morgen (so haben wir das jedenfalls genannt). Der Onkel nannte es: das Telefon war kaputt - wir hatten drei Telefonate ausgelassen (sprich: das Telefon abgestellt). Kommentar: wenn man kollabiert, dann ist das eben so. Man kommt in die Ergebenheit und die Energien können neu verteilt werden. Das sei wichtig für die Wesen, damit die das auch mitkriegen. Wir nennen sie mal die Todesgottheiten, die empfinden das, sie können mitempfinden. Das ist kein Angriff vom Geist, sondern vom Willen. Der Extrovertierte pflegt von der Substanz der Todesgottheit her. Die Menschen sind mit der Gottheit verwandt, aber mit welcher? Sie haben alle ausprobiert und nun wissen wir, es ist die Todesgottheit. Als wir zurückriefen hieß es, jetzt ist das Telefon nicht mehr kaputt. Die Erscheinung darf auch kollabieren, man muss sich keine Vorwürfe machen. Kleinere Unfälle ruhig erlauben, damit tun die Deutschen sich schwer. Sie haben die vielen kleinen Unfälle aufgespart und daraus ist dann ein Adolf H. geworden. Die Allgegenwart ist eine Tatsache, der das Allwissen folgt, aber immer objektiv sein und bleiben. Nicht aus einer Laune heraus sagen, der hat aber eine doofe Nase oder so.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verbraucherseite und Psychoanalyse

Beitrag  Frau Holle am Sa Dez 21 2013, 23:32

Febr. 2013

Unsere Pflicht ist es, die Verbraucherseite wahrzunehmen und nicht den Hersteller oder die Geschäftspraktiken zu kritisieren. In Deutschland gibt es keine Verbraucher. Sich mal einen Joghurt als Verbraucher kaufen, nur danach gehen, welcher Joghurt mir gefällt und gut schmeckt. Bevor ich den Hersteller kritisieren kann, müsste ich mich einarbeiten und deutlich besser sein, als der Hersteller. Bei Kritikwunsch, bzw. bei Kritiklust, erstmal danach streben, die Mitte zu finden, damit die Dinge einfließen können. Immer wieder ein gutes Beispiel: Cigarillo aus dem ehemaligen Lichtinfo-Forum und sein Hinweis: 1 + 1 = 2. Es ist schwierig, wenn man als einziger Verbraucher im Supermarkt einkauft, sprach der Onkel. Das was mir nicht gefällt veredeln und pflegen. Das beginnt immer da, wo ich mich befinde. Stichwort: Sozialverhalten und rechte menschliche Beziehung.

Beispiel: der Bundespräsident - er nimmt sich zurück und tritt nicht wie ein Kaiser auf. Oder beim Finanzamt - 'meine' Steuererklärung wird vom Finanzamt als 'eine' Steuererklärung behandelt. Wenn ich das in Frage stelle, stelle ich das gesamte Finanzamt in Frage. Teleologie und das Streben. 78 Mio. Deutsche können nicht normal zur Tür gehen und eine Tür normal auf und zu machen. Nicht vom Verstand steuern. Das gehört zum Bereich 'laufen lernen' und geht über den Instinkt, muss automatisch laufen.

Die Psychoanalyse soll nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden. Beispiel: wenn ich nicht mehr richtig mit Messer und Gabel essen kann und Angst dabei habe, kann eine Therapie mir sagen, wo ich was verleugne und das dann abarbeiten. Die Psychoanalyse wird mehr das Problem Messer und Gabel behandeln. Das Problem Krankenkasse wäre gelöst mit einer Umbenennung in Gesundheitskasse. Die Gesundheitskasse geht zum Menschen, die Krankenkasse geht zur Erscheinung. Empfehlung: empfinden und Feingefühl.

 cyclops 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ehre wem Ehre gebührt.

Beitrag  Frau Holle am So Dez 22 2013, 11:44

Wir hatten gestern den Fall, dass jemand für etwas gelobt wurde,
was allerdings aus einer der vielen Erklärungen des Onkels stammte.

Eine günstige Gelegenheit für den Hinweis, dass  der vorige Beitrag
und auch all die anderen ausgegrabenen und aufgeschnappten Erklärungen,
aus den Telefonaten stammen, die täglich mit dem Onkel geführt werden.
Ehre wem Ehre gebührt und das Lob geht somit an Onkel Sim.

 king 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Von Zick nach Zack

Beitrag  Frau Holle am Mi Dez 25 2013, 15:22

Febr. 2013

Vywamus - die Kunst des Channelings - wir fragen uns, warum wir immer von Zick nach Zack gehen. Das macht der Kommerz -
wenn wir nach Zick wollen, landen wir bei Zack. Beim Buddha war das nicht so, wenn wir nach Zick wollten, sind wir auch bei
Zick gelandet. Beim Buddha hat es immer Zick gemacht. Diese Prozedur von Zick nach Zack hat der Onkel 7 Jahre lang gemacht.
Er hat 7 Jahre lang die deutsche Sprache durchdacht - angefangen bei Rassismus. Die begriffliche Arbeit war sein Verdienst.
Irgendwann ist er dann wieder bei Rassismus gelandet und hat gemerkt, dass er einmal durch war mit der deutschen Sprache.

Da setzt sich jemand, sprach Buddha plötzlich ... aus dem Bereich von Sladdis Hierarchie. Kommentar: Sladdi hatte mal Zuflucht
genommen zur Mathematik und zwar gab es damals eine Zeit, dass sie abnehmen konnte, sie hat dann aber wieder zugenommen
und das war Pratyahara für Engel. Die Meerjungfrau in Kopenhagen hätte damit zu tun. Diese Meerjungfrau ist in Wirklichkeit ein
Engel. Über das 'ich' aneignen, aber nicht voreilig. Überraschende Gründe können kommen, wie Hochzeit oder Scheidung. Nach
außen ist das ein Hut-abnehmen-Musketier. Pratyahara ist auch Emotion, von dritter Seite, durch kollektive Gewalt metamorphisiert.

Erinnerung an die Postkarte mit dem Himmelstor und dem Fahrrad und Petrus. Das ist eine astrale Reflexion, denn Petrus regt sich
ja gar nicht auf. Nicht wie in der Bild Zeitung, zweite Ebene, Boulevard Quatsch. Dann kam eine Aufzählung von Selbst, Nicht-Selbst, Widerspiegelung und Schatten. Stichwort: Risikoforschung - eine Postkarte mit einer Banane drauf, die Nase, Füße und Hände hat,
in einem Labor, wo ein Forscher zu sehen ist. Dass ich so wie die Banane erscheinen kann, ist eine Gedankenform. Die anderen sehen
noch den Menschen. Auf der Postkarte stand sinngemäß die Frage: erinnerst du dich noch an die Wette, ob wir ein Mittel finden, das
uns für Gorillas noch sympathischer macht?

An den Universitäten machen sie nichts anderes, als Risikoforschung.
Das ist Fanatismus. Es geht nicht darum, eine Gedankenform abzubilden,
sondern nur darum, den Job zu pflegen. Es geht darum,
dass man eine Null Nummer macht.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So Dez 29 2013, 14:36

Die Bücher wissenschaftlich lesen, nicht romanmäßig.
Das Streben zu einem Buch ist wichtiger, als das Lesen selber.





_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Eine Rückmeldung

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 16 2014, 15:29

Während des Telefonierens klingelte es an der Haustür und der Onkel ging erklärenderweise zur Haustür. Es fragte jemand: Ist Ingo da? Nein, Ingo war noch nicht zurück, aber derjenige sollte trotzdem ein Mal an Ingos Zimmertür klopfen, denn dann kriegt das System mit, dass jemand da war und es gibt eine Rückmeldung. Und prompt erhielt derjenige eine SMS von Ingo. Es wurde dann was zu den Backups erklärt. Es könnte sein, dass zehn Mal ein Backup hängen bleibt. Das ist mit Hamburg verbunden, dass der Einzelne sein Backup kriegt. Regierender Chohan, ein Streben und Pratyahara = der Eine, über den nichts gesagt werden darf/kann. Hamburg ist am meisten mit dem Okkulten verbunden.

Deva ist Form aus eigener Substanz. Dann ging es um den Sämann und die Feinde, die nachts Unkraut säen. Das ist mit der Gegenpolarisation verbunden. Das Korn ist der Saatgedanke. Die Landwirtschaft ist die Innenseite. Der Sämann aus der Bibel betrifft nicht den Bauern. Das wäre psychologisch zu sehen. Ein Durcheinander, was die Erscheinung betrifft. Nur den Grundsatz anerkennen. Erinnerung: wir haben 2 Milliarden und einen Menschen. Das Totenreich von Odin braucht erheblich mehr Freifläche.

 sunny 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Berlin

Beitrag  Frau Holle am So Jan 19 2014, 10:37

Jan. 2010

Die Fahrt nach Berlin musste wieder verschoben werden, wegen eines Seminars. Und der Onkel stellte die Frage, ob der nächste Termin noch im Januar sei. Stutz. Wie geht man vor? Sladdi: man nimmt die Finger. Nein, man lässt die Frage erst mal widerhallen. Und dann? Dann atmet man. Hä? Wir atmen doch automatisch. Nein, das Atmen ist nicht mehr selbstverständlich. Es muss programmiert werden. Wir müssen es uns verdienen, erarbeiten. Früher gab es das automatische Atmen und betraf das ganze Zeitalter. Im 6. Strahl schrumpfte der Rahmen schon und betraf nur noch Deutschland. Jetzt im Wassermann müssten wir alles selbst hochfahren. Eigentlich gehört das automatische Atmen dem griechischen Olymp. Deutschland hat sich die Olympmethode geangelt. Aber eigentlich wenden die Deutschen selber gar nicht die Olympmethode an. Der Christus macht es für sie. Ganz schön schwurbelig, was?

 alien 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Privat

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 21 2014, 00:48

Vielleicht wollen die Piloten ja privat auch Menschen sein können.
Privat Mensch zu sein ist wichtiger als ein genialer und maechtiger Job.
Privat Mensch zu sein ist damit verbunden, beruflich auch mal auf der Stelle
zu treten und ein bißchen zu darben. Lieber darben, als King sein -
war schon immer ein Motto des schottischen Adels.


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Befreiung und Erlösung

Beitrag  Frau Holle am Sa Jan 25 2014, 20:53


Befreiung und Erlösung

Der Unterschied zwischen Befreiung und Erlösung,
am Beispiel von kleinem und großem Geschäft:
Befreiung ist mit dem kleinen Geschäft verbunden
und Erlösung ist mit dem großen Geschäft verbunden.
Fühlt sich bei Weiblein und Männlein gleich an.

Das ist der Beweis, dass die unterschiedlichen Geschlechter eine Illusion sind.
Diese unterschiedlichen Geschlechter gehören dem (klassischen) Buddha.
Und das ganze Getüddel drumherum gehört Grimnir. OINK



vom 2. Juli 2010

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aus dem Ärmel zaubern ist nicht

Beitrag  Frau Holle am Fr Feb 07 2014, 14:45

"Der Mensch und die heutige Natur gibt es nur einmal und man kann nicht eine zweite Erde aus dem Ärmel zaubern.
Man wird also hier und jetzt mit dem Aufräumen anfangen müssen und man kann wohl nicht auf ein späteres Wunder warten.
Wunder geschehen täglich und zwar in der Linie des Menschen. Viel schwerer als Materialisierungen ist das Aufbauen
einer Freundschaft und das Bewahren der Freundschaft. Wunder meiden gewissermaßen die Sensation."

 sunny 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Räume öffnen

Beitrag  Frau Holle am So Feb 09 2014, 23:40

Es wurde nachgefragt, wann denn die 4 Wochen seien und Sladdi wollte gleich per Mehl fragen, wann die sind -
nein, wenn etwas unbestimmt gehalten wurde, dann soll sie nicht nachfragen, er würde dann was anderes rauslesen
aus dem, was Sladdi schreibt - sie könnte fragen, ob wir morgen fahren wollen - allein diese Frage würde Räume öffnen.
Anno 2010

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Versicherungen

Beitrag  Frau Holle am So Feb 09 2014, 23:46

Versicherungen sind Konfliktvermeidungsinstitutionen.
Sie verhindern, dass der Mensch sich mit den Dingen auseinandersetzt.
Versicherungen haben keine Zukunft. Versicherungen sind Unternehmungen des Fischezeitalters.
Nächste Runde - Versicherungen seien immer noch besser als Konzerne.
Man weiß nicht, was drinnen ist, in den Versicherungen. Entknüpfen von Wahlen.
Man muss den Kanal finden, prüfen ob gut, ob sinnvoll. Die Feststellung mit dem
Fischezeitalter wurde noch nicht so ganz unterschrieben. Anno 2010

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zucker und Mehr ...

Beitrag  Frau Holle am Fr Feb 14 2014, 17:12

Vorher wurde der Buddha gepflegt und jetzt bei Zucker ist das anders, lässt sich nicht als Schmeichler nehmen.
Zucker bindet. Zucker ist reine Form, ist Erleuchtung. Die Engländer sind abhängig davon, wie die Leute mit Zucker umgehen.
Es gibt neue Menschen, im Mittelalter hat das schon angefangen, sie sind jetzt schon neu.
Die Lebenden metamorphisieren, müssen nicht neu geboren werden.
Zucker muss man aufnehmen, Zucker kann man nicht essen (das ginge in den stomach und wäre Allah in mir).
Die Engländer haben eine Meisterleistung gemacht (erleuchtet), kriegen das sogar innerlich bestätigt,
aber die Leute schmeißen es immer wieder in den Dreck. (April 2013)

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Arbeit am Begriff

Beitrag  Frau Holle am Sa Feb 22 2014, 15:25

Den Mist in die Begriffe reinfließen lassen, bis er weg ist.
Im Außen wirken wollen? Ja, aber durch die Arbeit am Begriff.

 cherry 



_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anderen sowas nicht antun.

Beitrag  Frau Holle am Do März 20 2014, 17:45

Wenn z.B. die Protokollarische immerzu drüber nachdenkt,
was sie mit Dir machen könnte, bzw. gerne unternehmen würde,
dann hat das eine Wirkung dergestalt,
dass Du bei Deinen eigenen Unternehmungen beeinträchtigt wirst,
einfach durch die Kraft Ihrer Gedanken.
Deshalb sollte man sehr achtsam sein, dass man
anderen sowas nicht antut, dass man lieber bei sich bleibt.


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zahlengeklicker

Beitrag  Frau Holle am Sa März 22 2014, 13:27

Handeln bedeutet, im Hier und Jetzt sein,
handeln bedeutet, den Kopf oben halten
und sich nicht im Zahlenstrom zu verlieren.

Er kommt jeweils in eine Kraft, die er abarbeiten muss,
das ist aber nichts Vorgekautes, wie die Schweizer gerne annehmen,
sondern es sind große Schweizer Brocken.
Im Sinne von Harmlosigkeit aufstellen, sonst läuft ihm alles rein.
Und dann kommt Gadhafi und will die Schweiz auflösen.
Anno 2009

 Shocked 

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Neutral beschreiben

Beitrag  Frau Holle am Mi Apr 02 2014, 01:24

Oh Mann, was geht er denn so in den MWK?
Wenn er grad zu blöd ist, was zu sagen, dann ist er grad zu blöd dazu,
aber dann kann er auch keine schwarze Magie machen.

Das ist Dukkha, Verhaftetsein, bzw. primitiver Anstand.
Einfach gucken, was ich tun kann, ohne MWK.

Das ist der Alltag - mal gibt man die Hand, mal Umarmung, ohne viel zu überlegen.
Von Müttern lässt man sich besser nicht umarmen (Achtung Schraube).

Deskription, neutral beschreiben, nicht bewerten, nicht zusätzlich was reinschaufeln.
Wir sind im technischen Teil, er ist ja wie ein Mönch, der alles moralisch bewertet.

Thema Mutter, ab dem 6. Lebensjahr sagt man nicht mehr "meine Mutter",
das wäre infantil, mehr beschreibend über die Mutter reden. (Anno 2009)

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Endlich!

Beitrag  Frau Holle am Mi Apr 02 2014, 01:28

Ihr Rücken war durchgebrochen
und der Kommentar am Telefon: Endlich!
Man muss/darf zwar immer die Pflicht tun,
aber wenn man zusammenbricht,
dann geht es eben nicht mehr.
Man kann nur soviel von einem Menschen verlangen,
wie man von einem Menschen verlangen kann.
Hab die Protokollarische nicht begleitet. OM

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

DIENST-Gelegenheiten

Beitrag  Frau Holle am So Apr 06 2014, 20:45

Sie hatte noch einen Telefontermin um 21:44 Uhr. Meldung: die kloppen sich schon wieder! Kommentar: DIENST-Gelegenheiten - DIENST groß geschrieben, ich sage nur Eins: DIENST-Gelegenheiten. DIENST-Gelegenheiten wahrnehmen! Da ist eine Kraft, um einen Dienst aufzunehmen. Man muss ganz besessen davon sein, einen Dienst aufzunehmen! Wähle Beherrschtheit und nicht die Leidenschaft. Werbung belastet ein Forum nur. Dann hat man schon einen roten Kopf, wenn man nur das Forum öffnet. Und es ist Irrsinn, eine Depression mit Gewaltakten bekämpfen zu wollen. Weiß er überhaupt, was eine Depression ist? Es wurde an Padmasambhava erinnert. Der hatte irgendwelche Geister zu Dharma-Beschützern gemacht. Anno 2009


_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Soziale Marktwirtschaft

Beitrag  Frau Holle am Mi Mai 14 2014, 11:28

Offensichtliche Tatsachen werden in der sozialen Marktwirtschaft auf der Ebene der Hypothese formuliert und dann im Detail der Hypothese eingesammelt und abgearbeitet, dann kann man nach den Möglichkeiten und der Transparenz schauen. In der sozialen Marktwirtschaft denkt man selber und läßt sich nicht denken. Man qualifiziert also mittels des Denkens die durchlaufenden Attribute. Im Kapitalismus läßt man sich im Denken affizieren aber auch von den Attributen die man vorher qualifiziert und einbezahlt hat. Man achtete also darauf seine eigenen Kreise zu bekommen.

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vertrauen

Beitrag  Frau Holle am So Mai 25 2014, 21:38

Wir hatten alles zügig erledigt und wollten schon runter gehen, um nach Post zu schauen. Aber sofort meldete sich der Verstand, es sei noch zu früh für die Post. Das wurde dann so kommentiert: wenn etwas "kommt", dann macht man das auch sofort. Egal wann, auch wenn es Mitternacht wäre und der Gedanke nach Post zu schauen kommt, selbst dann sollte man das in die Tat umsetzen. Sonst hätte das, was da kommen will, kein Vertrauen mehr und hört auf. Diese Erklärung wäre kein "was auf die Mütze kriegen", sondern eine Stufe weiter: "was auf den Kopf kriegen". Quasi Axt im Kopf. Aua!

Jetzt und zum Thema: die Zeit rast - je nachdem, wie zentriert wir bei einer Tätigkeit sind,
bekommen wir die entsprechende Zeit zugeteilt, das muss nicht immer frische Zeit sein und
es kann auch mal schnelle und mal langsame Zeit sein. Anno 2008

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Teekessel karamellisieren

Beitrag  Frau Holle am Di Jun 17 2014, 23:47

Wir hatten damals die Unterscheidung: richtig und recht. Wir können alles richtig machen,
wenn wir jemanden mittels einer Kanonenkugel töten wollen. Den richtigen Abstand und die
richtige Größe der Kanonenkugel, aber ist es auch recht, was wir da machen?

Sie hat damals alles richtig gemacht, um den Teekessel zu karamellisieren.
Die Küchentür extra zugemacht, damit sie nicht hört, wenn das Wasser kocht
und später das Fenster geöffnet, wegen des Wasserdampfs,
anstatt den Strom abzustellen. Anno 2008

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Einen Schritt weiter

Beitrag  Frau Holle am Mi Jun 18 2014, 13:39

Es ging darum, dass sie immerhin nur 1x das Teekesselchen karamellisiert hätte. Aber ihr fiel dann ein, dass sie als Kind 1x einen Topf Farbe umgekippt hatte, genau auf den guten Teppich in der guten Stube, beim Fenster streichen. Damals konnte sie es fertigbringen alle Fenster zu streichen und heute? Schafft sie es kaum, die Fenster zu putzen. Macht nix. Immer wieder neu einen Anlauf nehmen. Fenster ansehen und denken: die müssten aber auch mal wieder geputzt werden! Einfach feststellen und dann womöglich merken: geht aber nicht. Damit sind wir schon wieder einen Schritt weiter. Wir sind doch geistige Wesen und sollten uns freuen, wenn wir gar nicht wissen, warum es so ist, wie es ist. Die da oben freuen sich nämlich, wenn da unten jemand einen Schritt weiter gegangen ist. Das kann für die da oben schon sehr viel bedeuten! Danke, sehr tröstlich! Anno 2008

.

_________________
.

Mooji - You must be strong
https://www.youtube.com/watch?v=-Weab9yRjBI

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23654
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fundsachen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten