Buddha Simhanada

Nach unten

Buddha Simhanada

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:38




Buddha Simhanada

Simhanada -
die Bedeutung dieses Symbols:

der Allwissende -
die Koordination zwischen den 10 Ebenen -
verdienendes Erleuchten -
Stabilität auf Erden -

gewinnbringende fruchtbare Arbeit
als Vermittler zwischen
dem Allmächtigen und
Seinen geliebten Kindern -

Lichtbringer auf höchster Ebene -
Ausbruch und Durchbruch von
göttlicher Energie und Freude -

Wohlwollen des Allerhöchsten -
starke Bande knüpfen
auf allen Ebenen
und auf Erden -

Erhellung und Durchleuchtung
von Dunkelheit -

Liebe bis in den Tod,
das heißt Liebe
bis zum Punkt der Auflösung,
der Einswerdung mit dem Allerhöchsten -

Brennpunkt des fruchtbaren Umgangs
mit aufsteigenden Kräften -
der Ausagierung,

der in sich spiralisierenden Lichtpunkte -
der Magnetisierung der Körper -

Bewusstseinsschichten durchdringend -
lichtschallartige Durchdringung des Geistes -

Klarheit und polychromartige Geistigkeit,
um zB Verblendung aufheben zu können -

Auffassungsgabe mit 100% Genauigkeit -
Erfassen der menschlichen Synthese -
bahnbrechende Genauigkeit in der Zielsetzung -

wahre Schöpferkraft,
göttliche Intuition in vollkommener Harmonie -

Simhanada steht auch für:
verkrustete alte Formen auflösen
und völlig auszumerzen -

das heilige Skalpell
und Zerstörer alter
unbrauchbarer Formen
(durch Anloakan)




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Protokollarische

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:39


Der Protokollarische

Anloakan zerstört mindestens Der Protokollarische.
Der Protokollarische ohne Anloakan heißt Termin.

Der Protokollarische ohne Termin heißt Wache schieben.
Der Protokollarische ohne Wache schieben heißt Gymnasium.

Der Protokollarische ohne Gymnasium heißt Hindenburg.
Der Protokollarische ohne Hindenburg heißt Titel.

Der Protokollarische ohne Titel heißt Mantel.
Der Protokollarische ohne Mantel heißt Komiker.

Der Protokollarische ohne Komiker heißt Italien.
Der Protokollarische ohne Italien heißt Müllaffäre.

Rolling Eyes

(by Monte Rosa)


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Simhanada

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:41


Das Symbol ist der Feind zur Intuition. Das Symbol ist der Widerstand vor der Qualität. Simhanada ist von göttlicher Qualität getränkt
und dadurch so dynamisch daß Symbole in Annäherung karamellisieren. Das Gleichnis für die göttliche Schöpferkraft ist die Pracht. Göttliche Schöpferkraft agiert in der Semantik des Symbol und ist dort tatsächlich. Die Urquelle ist die menschliche Vernunft der göttlichen Schöpferkraft. Die Urquelle ist nicht direkt die menschliche Vernunft. Die menschliche Vernunft ist die Präzision des Lichts im rechten Überblick.

Shocked


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Buddha

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:41


Anloakan konfrontiert in der Gegenbewegung von Maitreya den Adonai wissenschaftlich. Dadurch wird ein präziser Raum für allgemeine wissenschaftliche Zerstörung von Symbolen geöffnet. Anloakan ist damit eine höhere Form der Logik nach Aristoteles.
Buddha erscheint nicht auf dem physischen Plan. Buddha ontologisiert die Kenntnis im Menschen durch Einverständnis. Im Gegenpol der bestimmten Einverständnis kommt die Schöpfererscheinung.

Kontrolle liegt nahe am Symbol und erlaubt allgemeine Intuition. Kontrolle arbeitet sich also mit erleuchteter Leidenschaftslosigkeit an den aktiven Symbolen ab. Symbole taugen nicht zum Ofen. Der Ofen ist der Meisterhof der bestimmten Kontrolle. der Mensch ist als Geschöpf präzise Kontrolle. Die persönlichen und allgemeinen Spielräume aus der bestimmten Kontrolle werden Freier Wille genannt. Freier Wille bezeugt also Maßhaltung. Das Persönliche und das Allgemeine werden als gemeinsame Kraft wahrgenommen und sind tatsächlich unterschiedlich. Der Mensch ist also in der nothwendigen Pflicht der Unterscheidung mittels Maßhaltung.

Unter der Kontrolle bewegt sich das Tao. Unter dem Tao sind die Eigenschaften der Materie harmonischer Rhythmus (Sattva) und Wetterwendigkeit (Rajas) und bindungsunterstützende Trägheit (Tamas). Licht ist im Menschen Teilhabe am Ganzen. Licht ist im Menschen die Allgemeinheit. Licht ist zum Menschen Erkenntnisgelegenheit und durch Metatron kontrolliert.

Meist nimmt der Extrovertierte Licht als seine persönliche Intuition und wenn dies im Bereich des persönlichen Anstandes funktioniert nennt man es den Furz. Licht nimmt immer auch die Funktion wahr. Licht nimmt die allgemeine Funktion als dynamischen Spiegel. Intuition endet im Gemüt. Intuition kann man also direkt umsetzen während Licht entkristallisiert werden muß. Im Wesentlichen stellt Geisteswissenschaft also das rechte Verhältnis von Licht und Intuition her.

Geist muß also die Funktion anerkennen und dann verdunkeln. Geist kann also erst durch Selbstakzeptanz und Leidenschaftslosigkeit erlangt werden. Buddha zerstört die Hindernisse der Lehrerin auf der Ebene des Lichtes.

Rolling Eyes


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Symbol

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:43


Leistungsfähigkeit ist immer auf die Bildung eines gemeinsamen Symbols im Wunschdenken ausgerichtet. Leistungsfähigkeit führt also in der Rückwirkung immer in den MWK. Das gemeinsame Symbol kann weder mit dem Wunschdenken zusammenkommen, noch kann persönlicher Einsatz mit dem gemeinsamen Symbol zusammenkommen. Das gemeinsame Symbol zu bilden ist immer ein allumfassender Kommunikativer Prozess.

Wink


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alles aus der Schatzkiste

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:45


Der Allwissende
Der Allwissende ist in der Regentenenergie über dem Maharadscha. Das Symbol ist unter der bestimmten Bedeutung. Das Symbol ist die Bestimmtheit der allgemeinen Transzendenz. Das Muschelhorn kommt über das Sein herein. Das Symbol will der Existenz dienen. Magie ist die versuchte Verknüpfung von Symbol mit Definition. Magie kann also nur Überzeugung hüten aber nicht den positiven Pol erlangen. Das Symbol ist eine Emanation von Melchisedek und damit ist das Symbol grundsätzlich spirituell. Religion nimmt recht das Symbol wahr.

Maharadscha
Der Buddha gründet sich in der Verdunkelung des Maharadscha. Der Maharadscha ist das Gut im Fürsten und der Buddha ist das Gut ohne den Fürsten. Der Buddha ist der erleuchtete Kanzler als unerkannter und hochwirksamer Bürger in der Gesellschaft. Alle Talente gehen vom Buddha zum Kanzler. Alle Tugend geht mittels des Maharadscha zum Regenten.

Razz


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:46


Koordination und die zehn Ebenen
Koordination ist unabhängig von der Form. Die Form schwimmt im Inhalt. Die Form ist der pointierte Zeuge des Inhaltes. Die Form wird nicht konsumiert. Die Form wird apperzeptiert. Die zehn Ebenen sind mystizistische Logik und keine Kabbala. Die mystische Kabbala kennt gerade keine Ebenen und läßt psychologische Sphären als Mülleimer in der Inhärenz zurück. Mülleimer sind keine Bausteine und Mülleimer sind auch keine Eheringe. Mülleimer sind auch keine Altäre.

Metaphysik schöpft inhaltliche Transparenz über dem anmutigen Fließen der Mülltonnen. Metaphysik ist also in der ersten Linie die Wissenschaft der Mistbeseitigung. Metaphysik erarbeitet sich im fleißigen Dienst gewisse Spielräume die dann inhaltlich überraschend genutzt werden können. Die Spielräume nach der rechten Metaphysik sind nicht wirkmächtig, sondern banal prätenziös. Die Spielräume nach der rechten Metaphysik haben die Aufgabe die bestimmte Müllbeseitigung mittels geistigem Zeugnis zu bezeugen und zu bewahren. Metaphysik erzeugt also Ausdrucke und Dokumente.

Typologie hebt recht die Gleichungen auf. Der Wesenszug verdunkelt die Gleichung. Gleichungen zeigen also keine Lösungsmöglichkeiten auf. Gleichungen wollen wahrgenommen werden und dezentral die Apperzeption unterstützen. Gleichungen fordern den Term. Bei Gleichungen muß man intelligent zum Grund zurück und dort einen Satz formulieren. Dieser Satz metamorphisiert dann die Gleichung in den rechten Term.

Die Koordination zwischen den zehn Ebenen
Vertiefung als Transzendenz heißt DieKoordinationZwischenDenZehnEbenen

scratch


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verdienendes Erleuchten

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:47


Unerfreuliche Themen sind immer perfekte Gelegenheiten für verdienendes Erleuchten. Verdienendes Erleuchten nutzt immer die rechte vertragliche Grundlage nach der Wahl. Wahl stellt somit eine allgemeine Integration als Dienstgelegenheit her. Entscheidung will zum Gebrauch freistellen. Entscheidung sichert also die Lebenswelt und Wahl öffnet das system für Metamorphose mittels göttlicher Intuition.

Der Notar nimmt die Zwischenschaltungen heraus. Zwischenschaltungen haben niemals Anstand. Zwischenschaltungen sind noch keine linken Dinger. Linke Dinger sind chemische Explosionen an der Stelle von Zwischenschaltungen. Zwischenschaltungen sind Ausdruck von unbewußten Motivationen mittels Geltungsansprüchen. Zwischenschaltungen können durch ein Minimum Ethik unter Semantik komplett anmutig ausgetrocknet werden.

Dienstplangestaltung ist keine Regelung und die Dienstplangestaltung ist vor allem keine Gleichung. Dienstplangestaltung formuliert einen gemeinsamen Grund aus dem jeder sich das Kenning für seine persönlichen Terme formulieren und schöpfen kann. Risiken des Arbeitnehmers sind gewisse eher geringe Spielräume IM Anstand. Der Arbeitgeber riskiert seinen Arsch für die Risiken des Anstandes.

Planstellen sind keine Kapazität. Weder Planstellen noch Kapazität können etwas dazwischenhuschen. Planstellen sind aktiv von der Möglichkeit des dazwischenhuschen freigestellt. Weil man nicht dazwischenhuschen will heißt es Planstelle. Die Kapazität ist der Ort wo das Dazwischenhuschen (vulgo Munkeln) recht verdunkelt ist.

Der Furz ist die Qualität des persönlichen Spinnennetzes. Das persönliche Spinnennetz ist keine Form. Das persönliche Spinnennetz ist der evolutionsartige gemeinsame Aberglaube an die Form. Mit dem Versändnis der Form oder mit dem Verständnis der Evolution verschwindet die Möglichkeit des persönlichen Spinnennetzes. Der Furz ist also erwünschte heiße Luft im gemeinsamen Kessel. Satt wird niemand vom Furz.

scratch


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stabilität auf Erden

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:48


Stabilität auf Erden schöpft immer aus innerer Gelassenheit. Durga im Festgewand ist der Zeuge und die Semantik der Stabilität auf Erden. Der Logos ist der Denker. Der Logos ist nicht die Lehre. Der Logos ist gerade keine Anweisung. Die Anweisung taucht gerade beim Logos nicht auf. Der Logos schöpft aus dem Dialog und dadurch bedarf es anmutig keiner Anweisung. Die Lehre gründet im Dialog und nicht in der Anweisung. Der Dialog ist die Inhärenz für Lehre und Logos. Der Logos ist Grundbestimmtheit und die Lehre ist Grunddefinition. Die Lehre ist nothwendig dezentral.

Die Lehre schöpft Semantik aus dem Licht. Der Logos schöpft Ordnung aus dem Licht. Der Logos ist also der erleuchtete Denker. Der Logos ist der erleuchtete Gründer. Der König ist der Logos im Ausgang. Der Wille zum Sein ist keine Apperzeption. Der Wille zum Sein ist kein Zwang. Der Wille zum Sein ist das allgemeine Wesen im Grund.





_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein kleines Dankeschön

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 17:49


Fundsache

eine Weihnachtskarte von 2007
der Text möchte mal gezeigt werden:

Lieber Simhanada,
ein kleines Dankeschön für all Deine unendlichen Gedanken,
Deine unermüdliche Präsenz, Deine Zeit, Dein Lachen
und Dein herrlicher Humor.
Vor allem die auf den Punkt treffenden Wortschöpfungen,
die immer wieder Freude bereiten.
Wir sind froh, daß es Dicht gibt.
Von Herzen alles Gute,
nur das Beste und ... (Ende der Kartenhälfte)

santa  



_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aus dem AnthroGewi rüberkopiert ...

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:50


der Allmächtige und seine geliebten Kinder
Der Allmächtige ist die Bestimmtheit in der Allgemeinheit. Die geliebten Kinder sind die Definitionen zur rechten Bestimmtheit. Die Seele ist allmächtig. Der Kausalkörper ist der Zeuge oder die Definition der Seele. der heutige Geist stellt die Allmacht der Seele sehr allgemein frei. In den Fischen wird die Allmacht durch den ethischen Individualismus präzisiert. Marktkräfte haben mit Allmacht nichts zu tun. Marktkräfte sind der Fusselmagnetismus unter dem engen Biedermeier.


Lichtbringer auf höchster Ebene
Die höchste Ebene ist über dem Absoluten. Das Absolute ist der rechte Konformismus aus den Polarisationen der Einsichten mittels der höchsten Ebene. Die höchste Ebene gehört nicht zur reinen Vernunft. Die höchste Ebene gehört nicht zur praktischen Vernunft und die höchste Ebene gehört auch nicht zur Urteilskraft. Lichtbringer ist Information mittels Integrität. Information mittels Integration ist der Furz. Aus dem Furz wird nie Energie und aus dem gegenseitigen Furzvermischen wird auch keine Objektivität.

die höchste Ebene ist einen Schritt vor der Ontologie. Das Abendland beginnt mit der Ontologie und die Tradition des Hinduismus endet mit der Ontologie. Die Tradition kommt also neben die Ontologie und kann dann nicht weiter gehen. Die Tradition muß dann den Intellekt zurückziehen und in der Physik einen anderen Aufstiegspunkt suchen. Die Tradition geht immer empirisch vorwärts und gewinnt Unterscheidung über Mitleid und Unterschiede. Die Tradition belastet letztendlich immer.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stoff für viele Jahre!

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:51


Ausbrechen göttlicher Energien
göttliche Energien zerstören die Funktion von Symptomen. Symptome haben keine Funktion. Symptome zeigen etwas gegen die Funktion an. göttliche Energien brechen also aus der Illusion der Funktion aus und töten dabei diese Funktionsillusion um die Symptome freizustellen. Symptome muß man mit Mathematik und Philosophie ehren um eine Handhabe und ein Verständnis der Konfliktartigkeiten zu bekommen. Tarot nimmt die Funktion wahr und stellt dadurch die Symptome frei.

Das ptolemäische Weltbild hat recht. Diese Weisheit ist im Deutschen sehr bekannt und heißt "Ende Gelände". Gerade der Liberale glaubt an das ptolemäische Weltbild. Das ptolemäische Weltbild stellt die persönliche Sphäreninhärenz frei. Das ptolemäische Weltbild zeigt also den Rahmen des freien Willens auf. Ende Gelände bedeutet die Grenzen des freien Willens. Der Ausbruch von göttlicher Energie findet weder im Gelände noch im ptolemäischen Weltbild statt. Der Ausbruch göttlicher Energie kann das Gelände zerstören und der Ausbruch göttlicher Energie bezieht unbedingt das ptolemäische Weltbild mit ein. Weil Kopernikus an das ptolemäische Weltbild glaubt und den instinktiven Einsichten aus dem ptolemäischen Weltbild vertraut kann Kopernikus Regelmäßigkeiten von Ausbrüchen göttlicher Energie wahrnehmen.


Durchbruch
Der Durchbruch ist gerade keine Heftigkeit. Der Durchbruch erhebt aus dem Schatten der Anmut. Der Druchbruch bringt die Definitionen in den Bereich des rechten Vermittlers. Der Durchbruch bezieht instinktiv alle Ebenen mit ein. Diese Harmonie der geistlichen Inklusivität kennzeichnet den Durchbruch. Der Durchbruch ist also unbedingt semantisch und dient zuerst der Allgemeinheit. Die Heftigkeit will etwas persönlich wichtiges mittels persönlicher Unbequemlichkeiten durchsetzen.






_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wohlwollen

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:53



Das Wohlwollen des Allerhöchsten
Wohlwollen hat mit Gewaltverherrlichung keine Schnittmenge. Marketing hat auch keine Schnittmenge mit Gewaltverherrlichung. Marketing nimmt Polarisation als Semantik. Marketing macht bestehende Polarisationsfronten transparent. Der Allerhöchste ersetzt Polarisationsfronten.

Brahman ist die Polarisationsfront an der Stelle des Eltern-Ich. Brahman ist also die Sphärenartigkeit der individuellen Semantikeinsicht. Der Allerhöchste ist intelligente Allgemeinheit an der Stelle von Brahman. Brahman ist mittels des Menschen Psychologie. Der Allerhöchste ist mittels des Menschen Macht. Der Allerhöchste bezeugt kommunikative Macht mittels des definierten Menschen.

Das Golem ist weder Definition noch Mensch. Der Allerhöchste nimmt das Golem für Integrität. Integrität zu apperzeptieren bedeutet Wohlwollen. Wohlwollen ist sehr wirksam und unbedingt materialisierend. Wohlwollen erhebt im materialisierten Prinzip unbewußte Funktion zur Semantik. Es bedarf weiser Selbstkultur um Wohlwollen bezeugen zu können.


Starke Bande und feste Überzeugung
feste Überzeugung ist gerade keine starke Bande. Starke Bande ist kein Dharma und starke Bande ist vor allem kein Karma. Starke Bande ist also eine Teilhabe an einer Gruppe auf rechte Weise. Der Hexenreigen ist die Transzendenz der starken Bande. Freiheit bindet sich immer in der starken Bande an. Freiheit nimmt starke Bande als Wurzeln. - feste Überzeugung ist eine Art Sohn der Nothwendigkeit zum Titel. Der Hobbesche Naturzustand endet schon in der festen Überzeugung.

Starke Bande ist ImAusgang zum Wohlwollen. Starke Bande verhindert also Reaktion von Wohlwollen und Starke Bande apperzeptiert die semantischen Gelegenheiten von ImAusgang. ImAusgang hat keine große Semantik an sich. ImAusgang ist jedoch ein Ort der kommunikativen Macht und ImAusgang ist somit wirksame Teilhabe am Platzanweiser. ImAusgang kann also als Stube für Frontenformulierung verstanden werden. - Der 7.Strahl arbeitet mit fest geknüpfter Bande und bestimmten Wohlwollen. Der 2.Strahl arbeitet mit freiem Wohlwollen und definiertem Vertrauen auf Sein mittels starker Bande.






_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erhellung und Durchlichtung von Dunkelheit

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:54


Einen Guten Eindruck machen gibt maximal einen Titel zur Durchlichtung. Dunkelheit hat viele Möglichkeiten. Das Prekariat ist dunkel. Die Armut ist dunkel. Das Böse ist dunkel. Das Unbewußte ist Dunkel. Und natürlich der Wotan der Rächer ist dunkel. Erhellung von Dunkelheit arbeitet propositional mit Wotan zusammen.

Durchlichtung setzt immer die okkulte Lehre frei. Die Strahlen sind allgemein und ein Selbstbrennpunkt setzt eine rechte okkulte Lehre frei. Durchlichtung ist Projektbezogener Selbstbrennpunkt mit der Zündung der okkulten Lehre endet der Selbstbrennpunkt. In diesem Fall wird gleichzeitig eine Emanation in Kontakt mit Buddha recht apperzeptiert.

Embarassed


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Liebe

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:55


bedingungslose Liebe
Nur der Tod ist bedingungslose Liebe in der Endlichkeit."
bedingungslose Liebe ist auch empirische Aufhebung des bestimmten Bedingten. bedingungslose Liebe beginnt immer mit der Auflösung und damit ist dieser Planet der Nothwendigkeit. Die Feme ist die Maloche der bedingungslosen Liebe. Treue beginnt erst in der Liebe bis in den Tod. Energielenkung bedarf der Treue. Treue ist die Methode der Befestigung der Macht.


Mitgehen
Liebe geht bis zum Tod mit. Wenn kein Mitgehen bis zum Tod in der Proposition ist, dann ist es eben keine Liebe. Guter Wille ist der Beginn der Liebe und Guter Wille hat in der Rückwirkung die Apperzeption des Mitgehens bis zum Tode. Mitgehen hat keine Schnittmenge mit Vampyrismus. Mitgehen nimmt die okkulte Lehre an der Stelle des Vampyrismus.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Brennpunkt

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:57


Brennpunkt des fruchtbaren Umgangs
Die Frucht ist dual unter der Kraft. Dies weiß das Volk im deutschen Reich. Kraft und Frucht zu kombinieren ist fruchtbarer Umgang. Kraft und Frucht lassen sich nicht mit Heftigkeit kombinieren. Kraft und Frucht haben nur in der Harmlosigkeit eine Schnittmenge. Der Brennpunkt hebt die Schnittmenge auf und es bleibt semantische Ausdehnung. Der Schnittpunkt ist immer ein Denkgleichnis in der Dialektik. Nur in der Dialektik hat der Schnittpunkt einen Wert. Der Brennpunkt läßt versteckte Werte am Ofen Irrlichter werfen.

Das Büro ist niemals eine Baustelle. Nichtsdestotrotz ist ausagieren gerade im Büro Nothwendigkeit. Im Büro darf man sich die wertvollen Gelegenheiten des ausagierens nicht durch Billigkeiten von Dampf ablassen nehmen lassen. Das Büro ist mitnichten ein konservativer Ort. Das Büro ist auch kein progressiver Ort. Das Büro ist semantisch neutral und das Büro ist zu den aufsteigenden Kräften freigestellt. Das Büro ist gewissermaßen Teilhabe an einem Seminar unter Hexenmeisterkontrolle.


fruchtbarer Umgang
fruchtbarer Umgang ist immer Brennpunktinklusive. Der fruchtbare Umgang ist das unbedingte unterstützende Sozialverhalten für den Brennpunkt. Der Brennpunkt kann im fruchtbaren Umgang gar nicht anders als hervorzubrechen und zu zünden.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aufsteigende Kräfte

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 20:58


Die Sünde tut sich äußerst schwer mit aufsteigenden Kräften. Die Sünde glaubt nur an aufsteigende Kräfte und nimmt nur die herabsinkenden Güter in Anspruch. Das Gespür muß die Sünde vollständig ersetzen. Die Sünde ist im Grunde einfach nur banal und sentimental infantil. Das Gespür nimmt die allgemeine Kontrolle der aufsteigenden Kräfte instinktiv zur Kenntnis. Im Hinduismus hat man den intelligentesten Umgang mit aufsteigenden Kräften. Mataji ist hier der König.

Die Göttin ist im Hinduismus die Wesenheit der Immanenz im Regenten der aufsteigenden Kräfte. Das Englische versteht Regent im Geist vom Maharadscha. Die Göttin in der Antike schließt den Hinduismus semantisch mit ein und gewinnt einen sehr geistigen Stand an dem sich häufig auch Schiwa ein Stück abschneiden kann. Die Göttin der Antike ist nahe dem Einzigen von Max Stirner. In Preußen glaubt man an den Ofen und nicht an die Göttin. Die Antike schließt den Ofen anmutig von der Göttin aus. Der Hinduismus erkennt den Ofen als Göttin. Allgemeine tantrische Göttinnen sind semantische Inhärenz im Ofen. Der tantrische Hinduismus nimmt also den als Sattva der bestimmten Hochkultur.

Der Ofen ist konservatives Lesen. Der Ofen ist die Selbstherrschaft der aufsteigenden Kräfte. Im christlichen Abendland werden die aufsteigenden Kräfte durch den Fürsten verkörpert. Aufsteigende Kräfte kennen keine Funktion. Die Gesellschaft formalisiert sich mittels der Funktion und kann dies nur im Grad ihrer allgemeinen Kapazitäten. Die Kapazität absorbiert aus gesellschaftlichem Sehen die aufsteigenden Kräfte. Funktion ist also immer sehr heikel bei aufsteigenden Kräften. Mit Funktion sich intellektuell gegen aufsteigende Kräfte aufzustellen ist direkt Verleugnung.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

In sich spiralisierende Lichtpunkte

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:01


Die Eule ist das Gleichnis der in sich spiralisierenden Lichtpunkte. Die Göttin ist die bewußte Erlaubnis in sich spirialisierender Lichtpunkte. Extrovertierte Intuition ist in der Allgemeinheit in sich spirialisierende Lichtpunkte. Extroversion hat die allgemeinen Nichtsphäre als Basis seiner Intuition. Introversion kann die allgemeine Nichtsphäre rezeptieren und so die Energie der Intuition mittels der Vollkommenheit freisetzen. - Vollkommenheit rezeptiert rechte Intuition mittels Gehorsam. Vollkommenheit ist also nahe an der praktischen Vernunft gebaut. Vollkommenheit ist der erleuchtete Stand in der Pflicht.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kräusel

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:02


Christusbewußtsein
Bewußtseinsschichten sind keine Wirklichkeit. Bewußtseinsschichten sind durch das Christusbewußtsein in dialektischer Vereinigung. Letztendlich sind Bewußtseinsschichten mit der theoretischen Einbildungskraft verbunden. Bewußtseinsschichten haben also keinen roten Faden der sie durchzieht.

Durchdringend
Geist kann nichts durchdringen, Geist kann nur Erkennen. Geist kann nicht mal wahrnehmen. Durchdringend ist das Licht. "Das Licht scheint in die Dunkelheit und die Dunkelheit hat es nicht bemerkt". Der Geist kann sich zeitweilig als Licht verstehen.





_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Freude IST.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:03


Exerzieren
Exerzieren beginnt im schichtschallartigen Durchdringen des Geistes. Exerzieren wird also nur in Preußen mit Brennpunkt Potsdam verstanden. Der menschliche Geist wird semantisch durchdrungen und die Phänomenologie wird rezeptiv und logisch durchdrungen. Lichtschallartigkeit löst Verblendung mittels Gegenlichtsemantik auf. Lichtschallartigkeit ist informell kaum von der Gegenmacht zu unterscheiden.


Klarheit und polychromartige Geistigkeit
Klarheit ist Licht als Geistwirksamkeit. polychromartige Geistigkeit rezeptiert anmutig die bestimmte Front der Intuition. Verblendung aufheben ist formal billig und konkret prekär. Konkret muß die revolutionäre Klasse die Semantik gegenspiegeln und dabei der Reaktion nicht das Abgleiten in die Verleugnung erlauben. Dies bedarf häufig mehr als Fingerspitzengefühl.






_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Klingende Freude.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:06


Auffassungsgabe mit 100% Genauigkeit
Auffassungsgabe ist die Allgemeinheit für den Intellekt. Auffassungsgabe ist Anthropologie über Intellektus. Auffassungsgabe mit 100% Genauigkeit ist Transzendenz die sich in die Bestimmtheit des Intellekt zentriert. Intuition über Intellekt ist Kommunikationsfähigkeit. - Herrschaft rezeptiert Auffassungsgabe mit 100% Genauigkeit als Grammatik. Herrschaft schöpft also Logik mittels Dharma aus der Phänomenologie des Geistes nach Hegel.


menschliche Synthese und Genauigkeit
Genauigkeit rezeptiert mittels Bestimmtheit menschliche Synthese. Wissenschaft findet also in der Bestimmtheit und Theologie findet in der Defintion statt. Mathematik steht also juristisch a priori über Wissenschaft und Mathematik steht philosophisch a posteriori über Theologie. Theologie ist Geistlichkeit über Anthropologie. Wenn Tugendhat nach Anthropologie statt Metaphysik ruft so will Tugendhat naive Theologie haben.

Menschliche Synthese erkennt Krischna in bestimmter Anthropologie. Krischna ist die erleuchtete Inhärenz in allgemeiner Anthropologie. Kapitalismus ist die schmutzige Fehde gegen Anthropologie. - Erfassen kann die Definition in Bestimmtheit metamorphisieren. Die Definition des Prekariat ist Energie und die Energie des Prekariats zu erfassen ist Pflicht und unbedingte Nothwendigkeit.

Genauigkeit unterscheidet in dem Erfassen. Genauigkeit rezeptiert das Erfasste als Gleichnis. Genauigkeit ist also ein Bewußtseinsort durch Krischna gesichert. - Die Esoterik der menschlichen Synthese ist Melchisedek. Melchizedek ist Herrschaft mittels Rezeption von menschlicher Existenz. Der Mensch existiert als Teil der Schöpfung und somit ist die menschliche Existenz rechte Bestimmtheit.


Bahnbrechende Genauigkeit und Zugehörigkeit
Bahnbrechendes nutzt Wissenschaft als Mittel der Harmlosigkeit. Zwang meint Wissenschaft als Mittel benutzen zu können. Wissenschaft ist niemals ein Mittel. Wissenschaft ist Esoterische Autonomie. - Das Bahnbrechende kommt in die Genauigkeit mittels rechter Zugehörigkeit. Die rechte Bestimmtheit der Zugehörigkeit definiert das Genauigkeitspotenzial. Das Aufgehen des Genauigkeitspotenzial in der Existenz bringt unbedingten harmlosen Charakter des Bahnbrechenden. - Teleologie ist die rechte Zielsetzung. Teleologie definiert eine Wertform in Genauigkeit und die Bestimmtheit der Genauigkeit rezeptiert die Teleologie als Titel. Zielsetzung ist also Semantik unter Titel.






_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Göttliche Schöpferkraft

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:08


Göttliche Schöpferkraft ist mit Vollkommenheit fast bedeutungsgleich. göttliche Schöpferkraft zieht polar Harmonie für Vitalität hinter sich her. Vollkommenheit konstruiert Harmonie als Licht über dem Dach einer Ordnung durch Magie. - Krischna ist gleichzeitig die Nothwendigkeit der göttlichen Schöpferkraft und der Vollkommenheit. Diese Gleichzeitigkeit ist der göttliche Stempel von Krischna. - Harmonie ist in der allgemeinen Intuition der Beginn und in der konstruierten Intuition ist Harmonie das Ergebnis. Eine Figur ist noch keine Harmonie. Eine mißliche Figur aus konstruierter Intuition wird pups genannt. Theologie konstruiert Geistlichkeit aus Logik und menschlicher Vernunft. Die konstruierte Intuition muß also einen semantischen Ort über der Geistlichkeit erreichen um das Recht mit der Harmonie verknüpfen zu können.

Der Ofen ist der Titel der Macht im Geist. Volkstümlich ist der Ofen im Abendland was Schiwa dem Morgenland ist. Das Morgenland ist in Arabien im Konflikt. Das Morgenland ist in Arabien unbestimmt. Arabien ist die verkrustete Form. - Die Wertform ist der Körper mittels des allgemeinen Gattungswesen. Die Wertform ist die Bestimmtheit der Harmonie im Klumpen. ("Um das deutsche Volk ist mir nicht bange. Dieser Klumpen ist zu groß als dass er ganz aufgerieben werden könnte." Bismarck) - Die Wertform nimmt häufig die Logik nach Aristoteles für Intuition. Die Wertform unterscheidet also nicht die bestimmte Kraft von der Lichtinformation. Im allgemeinen ist dies problemlos und im Besonderen kann nicht angewendet werden. In Konkreto ist mit geringer Gefährdung versehen. Die Systemtheorie fließt in die Gefährdung In Konkreto unter Wertform mittels Logik.

Der Warenwert gibt eine Defintion für den freien Willen vor. Der Warenwert ist ein Formalismus für Anweisung. Anweisung kann sich also mittels Warenwert freisetzen. Anweisung bleibt mittels Warenwert scheininhärent. Der Warenwert verdünnt die Anweisung mit der Zeit. - göttliche Schöpferkraft nimmt die Vollkommenheit als Wert an der Stelle des Warenwert ohne Anweisung. Anweisung ist im Raum des Wert unmöglich. Anweisung ist im Raum göttlicher Schöpferkraft unmöglich. - Göttliche Schöpferkraft zerstört Schnittmenge mittels Erhebung allgemeiner Formbildung. Dies ist das Format. Der Wert nimmt niemals eine Schnittmenge von Nothwendigkeiten. Der Konkurrenzmaterialismus meint Frucht mittels Schnittmenge aus Nothwendigkeiten herauszirkeln zu müssen. Der Konkurrenzmaterialismus konstruiert so mittels Gewaltverherrlichung Systemtheorie unter Karma mittels Esoterischer Psychologie. Konkurrenzmaterialismus nimmt also nur das Attributkarma wahr und findet keine Erklärung für die Aspekte



... wo geht`s hier zur Schnittmenge?



_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Göttliche Intuition in vollkommener Harmonie

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:10


Vollkommenheit unterstellt sich zeremoniell der Bestimmtheit der Harmonie. Vollkommenheit ist also keine Schwierigkeit, sondern eine Frage der Disziplin und der Standhaftigkeit im Grund. Details muß die Vollkommenheit immer mittels Systemtheorie erden. Vollkommenheit versteht also Kontrolle immer von einem Punkt er Intuition im rechten Licht. - Göttliche Intuition ist die Herrschaft über der Esoterischen Psychologie. Göttliche Intuition nimmt die Esoterische Psychologie als Licht wahr und versteht sich als Krischna. Krischna über allgemeiner Esoterische Psychologie ist also göttliche Intuition. Vollkommenheit rezeptiert Krischna vom oberen Rand der allumfassenden Liebe aus. Vidya ist die Norm der Vollkommenheit in der allumfassenden Liebe.

Die Göttin ist die Herrschaft über die vollkommene Harmonie. Der Mensch kann nur die Bestimmtheit der vollkommenen Harmonie erlangen. Die Göttin ist Harmonie a priori und der Mensch ist Harmonie a posteriori. Der Mensch muß also Harmonie a posteriori bezeugen. Melchisedek ist die vollkomme Harmonie a posteriori in hermeneutischer Einheit mit der Göttin. - Melchizedek ist die Göttin a la Hexenmeister. Der Hexenmeister ist der allgemeine Zauber in der Natur der Allgemeinen Göttin. Die Göttin ist eine menschlich verkörpert göttliche Ordnung. Die Göttin ist der Natur inhärent. Der Mensch kann als Frucht unter der bestimmten Göttin dienen. Der Hexenmeister ist nur Kraft und niemals Frucht.

Vollkommene Harmonie findet also sein Prinzip in Melchizedek und seine Herrschaft im Hexenmeister. Keine Harmonie ohne Melchizedek und den Hexenmeister. - Der Kaiser ist die Logik von Melchizedek im allgemeinen Geist. Der Kaiser ist die allgemeine Frucht der Verwaltungsmacht. Der Kaiser und Krischna stellen Odin den Ofen hin. Der Ofen von Krischna ist nothwendig und der Ofen des Kaisers ist allgemein. - Der Kaiser muß Aspekte von Wotan verdunkeln. Der preußische Kaiser verdunkelt den Rächer. Der österreichische Kaiser verdunkelt den Wüterich. Der deutsche Kaiser verdunkelt den Zerstörer. In Deutschland liebt man das freigestellte Denken des Zerstörers.

Cool



_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aus dem AnthroGewi rüberkopiert ...

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:11

Simhanada Morahs schrieb:Ich schätze diesen Faden.

Simhanada Morahs
-Der Befreier-

_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Keller

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:12


Die Aktivität im Keller löst alte verkrustete Formen auf. Energie muß man allgemein und nicht ätherisch verstehen. Ätherisch verstandene Energie ist ausschließlich der Drücker im materiellen Impuls. - Prinzipielle Positivität beginnt immer mit dem Keller. Der Keller ist die Metamorphosestellung der Reaktioin in der Prinzipiellen Positivität. England ist nicht der Keller der Menschheit. - alte Formen gehen in den Mythos mit ein und verbrauchen sich dort. unbrauchbare Formen gehen in Familie Harsch ein. Familie Harsch ist also eine Art Avichie für Formmaterial. Schalen sind kein Formmaterial.





_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das heilige Skalpell

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:14


Das heilige Skalpell ist deckungsgleich mit dem Prekariat. Kasper Hauser ist nicht Prekariat sondern heiliges Skalpell. Kasper Hauser ist eine Rationalisierung von England in Deutschland. - Formen stellen eine Gemeinschaft der Farbe frei. Sozial gesehen ist der Kaiser die allgemeine Form. In der Form kann man instinktiv mit Bindungen umgehen und in der Form kann man sein Karma selbst regeln. In der Form gibt es nur Dharma. - Wenn man nicht mehr zeitgemäß in die Form eintreten kann spricht man von der alten Form. Zeit ist das Mittel von der Form. Gegen die Zeit kommt man in die Form. Dies ist das Halten des Spannungspunktes.

"Wenn man die Gerechtigkeit beugt, dann bricht sie." (Deutsches Sprichwort)

Gerechtigkeit ist keine Form, sondern eine Idee. Gerechtigkeit ist vollständig in der Transparenz über der Form und wenn man dort Mutwillen treibt bricht die Bestimmtheit der Form. Gerechtigkeit ist reine Transparenz im Format der Transzendenz. Gerechtigkeit ist die Reflexion der Transzendenz. - Gegenmacht stellt die Transparenz der Formbildung frei. Gegenmacht erlaubt also aktiv die Gezeiten der Formbildung. Formbildung nur als Gezeiten zu verstehen wird Präzipitation genannt.



(das heilige Döner-Skalpell)


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Signumformat

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:15


Der Aufreisser setzt die Dialektik in der Heteronomie/Fremdbestimmtheit frei. Der Aufmacher eröffnet die kollektive Sammlung in der Umbildungsform. Der Aufmacher ist also ein Signumformat und doch kein Signum.

Dialektik hat eine bedingte Bestimmtheit mittels Konfliktschärfe. Konfliktschärfe ist niemals cool. Veraltete Formen laufen unter altem Denken. Die Form stellt eine bestimmte Zeitlosigkeit frei. Konfliktschärfe zur Form inspiriert massiv Polarisationen und die Form funktioniert nur in sehr Polarisationsarmen Bereichen. Veraltete Formen müssen gewissermaßen mechanisch von Polarisationen freigehalten werden. Jazz ist ein Beispiel wo dies mit großem Aufwand geschieht.

Die Wertform stellt das Gattungswesen inhärent frei. Die Wertform ist keine Dialektik. Die Wertform ist keine veralteten Formen. Die Wertform ist keine Konfliktschärfe. Die Wertform ist inhärente Gemeinde. - Die okkulte Lehre ist der Energiefluss in der Wertform. Das Gattungswesen ist die Anpassungsnorm in der Wertform mittels Energiefluss.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Flammenschwert

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:15


Das Telefonat ist nicht Dialektik sondern Materialismus. Im Telefonat überwindet das Gespräch die billige Transparenz des Materialismus. So gibt es zweimal Ein Gespräch beim Telefonieren. Das Flammenschwert macht aus zweimal Ein Gespräch ein Format. - Formen sind evolutionär und nicht selbstsüchtig. Formen können unbewußt gebildet werden und diese Formen müssen mit der Zeit wieder aufgelöst werden.

Manipulation ist gerade keine Form. Formen für selbstsüchtige Zwecke (Zweckmäßigkeit) berühren auf Konfliktschärfe und nicht auf Widerstreit. Gerne nennt man den Transzendierungsversuch der Konfliktschärfe Härte. Konfliktschärfe ist krass schlechtes Sozialverhalten. Konfliktschärfe ist die Grundartigkeit für Grobheit.

Der Konkurrenzkapitalismus nimmt Konfliktschärfe als Norm und nennt dies dann die Äquivalenztauschgerechtigkeit. Konfliktschärfe ist der rechte Umgang bei dialektischen Kontakten im Widersacher. Die Konfliktschärfe muß dann der Höflichkeit unterstellt sein. Höflichkeit beginnt also in der Transformation der Konfliktschärfe.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:17

Simka Kaschuma schrieb:
*Danke!*


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alte Formen

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:18


alte Formen ausmerzen
alte Formen ausmerzen ist die Meisterschaft im allgemeinen vierten Strahl. Nur Kaiser Wilhelm I hat dies beherrscht. alte Formen ausmerzen ist Punktaufhebungsmacht im allgemeinen Alltag. Punktaufhebungsmacht ist der Zerstörer in inhärenter Tätigkeit im Rächer.


verkrustete alte Formen auflösen
Verkrustete Formen sind überbeansprucht mit Kreuzung von Urbildern. Formen leiern aus wenn man gleichzeitig ein Urbild apperzeptieren will. Formen und Urbilder sind unterschiedliche Prinzipien. Urbilder sind Prinzipien persönlicher Reflektion und Formen sind Gründe allgemeiner Teilhabe. Urbilder helfen einem in die eigene Lebenswelt. Formen sind Inhärenzen in der Allgemeinheit. - Nur der Edelmann kann verkrustete alte Formen auflösen. Der Edelmann nimmt die Bestimmtheit der Bilder im menschlichen Geist für Umbildungsprinzipien und metamorphisiert so mittels Umbildungsprinzip im Gattungswesen Verkrustungen. Verkrustungen sind nothwendig im Gattungswesen Ringe in Formdefinitionen. Formdefinitionen sind immer Einladungen zur Umbildung. Das Englische versteht Formdefinitionen noch nicht recht.

Suspect


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zeitimmanenz

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:19


Zeitimmanenz ist immer das Ziel aller Magie. Die Magie entkristallisiert alles von der Zeitimmanenz aus. Ziel aller Magie ist das bewußte Eintreten in die Zeitimmanenz. Die Zeitimmanenz ist das Muschelhorn in der Exoterik. Mit Kultus kann man alles gegen die Zeitimmanenz binden und geordnet halten. Im römischen Reich hat man es mit dem Kultus gehalten. - Zeit hat keine Transzendenz. Zeit ist damit der Kontrapunkt zu Herrn Heizung. Ohne Zeit in Herrn Heizung ist Herr Heizung eine vibrierende effektive Lorelei.

Shocked


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zerstörer

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:21


Zerstörer
Betreuung und Begleitung klinken sich im Zerstörer ein. Betreuung und Begleitung sind also keine Pädagogik. Der Zerstörer nimmt also verbrauchte unter der Form für Umbildungsform. Der Zerstörer ist konservative Idee. Streng genommen ist der Zerstörer keine Idee. Man kann den Zerstörer leicht für Idee nehmen und dann bindet man sich an ein bestimmtes Projekt der Umbildung. - Das Amt ist der Kern eines Umbildungsformdynamikkreises. Das Amt wirkt mittels der Runde. Das Amt ist der Rächer gegen den Ring der Macht.

Der Zerstörer unbrauchbarer Formen
unbrauchbare Formen werden durch den Rächer verwaltet. Der Christus gibt unbrauchbare Formen zum Zerstörer frei. Krischna agiert grundsätzlich ohne Form. Krischna beherrscht die Zeitimmanenz. - Krischna nimmt das Pentagramm als Umbildungskonflikt. Das Pentagramm ist also als persönlicher Wert unter Semantik effektiv. Das Pentagramm ist der Heilige Geist gegen das englische Pfund.

Der Zerstörer alter Formen
Der Philosoph ist der Kanzler ohne Befehlskette. Der Platzanweiser ist der Zerstörer alter Formen. Alte Formen werden durch Wissenschaft ersetzt und die Rezeption durch die menschliche Vernunft gibt dem menschlichen Geist eine neue Position im Ganzen. - Das Pentagramm ist der Wert der konservativen Form. Ohne Wert ist die Form unbrauchbar. Unbrauchbare Formen können auch konserviert werden. Unbrauchbare Formen können auch nicht wahrgenommen sein. Das Pentagramm bedarf des menschlichen Geistes als Zeugen. Wenn sich kein Zeuge für eine Form findet wird diese Form als Unbrauchbar verstanden. Die menschliche Form ist böse und begründet Avichie die Welt der Schalen. Jede Schale ist eine Art der menschlichen Selbstsucht, die sich mittels Hass verwehrt Zeuge zu sein.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ethischer Individualismus

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:22


Buddhismus ist der ethische Individualismus des menschlichen Geist. Der Startplatz des ethischen Individualismus ist der Sangha. Die Anthroposophie ist das Dach des menschlichen Wesen im ethischen Individualismus. Die Bewußtseinsseele hat die Position des Sangha. - Das Thingtreffen ist keine Wohnung. Die Wohnung stellt die Inhärenz der Bleibe frei. - Die Bleibe bedarf der Huldsemantik. Die Bleibe ist noch lange keine Kultur. - Kultur beherrscht Vitalität mittels Anmut. Ohne Anmut keine Kultur. Die Gesellschaftsform über der Anmut in der Kultur ist das Forum. Das Forum ist also allgemeine Transparenz für einen Formatbereich.




_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Buddha Simhanada

Beitrag  John Wayne am Mo Okt 01 2012, 21:23


Buddha Simhanada ist der menschliche Rabe für Odin.




ISSO.

Wink


_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erkenntnisse

Beitrag  John Wayne am Do Okt 11 2012, 12:25


Buddha Simhanada ist Leben und König von Tibet.
Grüne Tara ist die Göttin von Tibet.
Die Inder sind zur Hälfte Deva, zur Hälfte Mensch.
Solara hat AN und ON, Vater Sonne und Mutter Mond.

sunny

_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Goldene Licht

Beitrag  John Wayne am So Nov 18 2012, 20:37


Das Goldene Licht
Neulich ging es um das Goldene Licht.
Und dass dadrüber der Löwe von Buddha Simhanada schläft.
Und dadrüber wiederum befindet sich Simhanada selber.





_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Text von Serena

Beitrag  John Wayne am So Nov 18 2012, 20:41


Simhanada -
Löwe, der brüllend das Dharma verkündet.
Und das bist du, makellos,
ohne je etwas Geringeres in Erwägung gezogen zu haben.
Niemals machtest Du ein Zugeständnis,
das der Wahrheit zuwidergelaufen
und somit tödlich gewesen wäre.
Lieber ließest du alle Anklagen über Dich ergehen
und lachtest,
doch ohne je deine Liebe zurückzuziehen.
Denn Du warst die Liebe,
dies war Deine Wahl.
Und mit Deinem Lachen zerstörtest Du alles,
woran das Ego hängt.
Dein Brüllen hat die Seele erschüttert
und den Geist mittendrin getroffen
und alles von ihm weggewaschen,
was da nicht hingehört.
Bis er begann, langsam,
sich selbst in Dir wiederzuerkennen.
Wo ich stehe stehe ich mit Dir.
AGAPE
Serena



_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Grenzenloses Mitgefühl

Beitrag  John Wayne am Sa Aug 17 2013, 00:25

Buddha Simhanada hat grenzenloses Mitgefühl, so wie die Klassik Achtsamkeit hat.
Und das Mitgefühl verhält sich zur Achtsamkeit, wie sich Taktik zur Strategie verhält.
Mitgefühl fliesst, wie das Leben fliesst. Mitgefühl ist nicht das Leben selber, es fliesst
aber wie das Leben. Mitgefühl ist mit sehr viel billiger Magie und mit Visionen verbunden.

Und ... mit dem geistigen Auge hab ich immer Fernsehen. Das ist ja viel spannender,
was brauch ich noch Fernsehen. Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis. Comics,
Fernsehen und so? Wenn man aufgewacht ist, braucht man das nicht mehr.

Gestern Nachmittag waren wir auf`s Sofa geplumpst und waren ausnahmsweise froh,
als das Telefonklingeln uns weckte. Es war nämlich grad so kompliziert im Traum.
Kommentar: es ist jetzt immer alles so kompliziert. Das machen die Handys
und ihre Strahlen. Das Festnetz hat sowas nicht. (August 2012)

.

_________________
.

Rosenstolz - Gib mir Sonne
https://youtu.be/oIJHhETTLQc

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20815
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Buddha Simhanada

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten