Die Schatzkiste

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Das Gesetz der Liebe

Beitrag  John Wayne am Mi Nov 23 2011, 05:12


Das Gesetz der Liebe = die Schakti, in einem irren System sollte man die lieber nicht rausholen.
Wenn man Licht und Liebe in das irre System gibt, dann wird das Irre damit noch verstärkt. Lieber
das Schwert der Unterscheidung anwenden - sinnbildlich und dem Irren die Energie entziehen.
Aber das Irre nicht als Feind betrachten.

Das Gesetz der Fixierung = Denkvermögen
Das Gesetz der magnetischen Kontrolle
Das Gesetz der Zerstreuung, der Kohäsion und der Schwingung.

Inhaltlich gesehen bringt Dich das Gesetz der Kohäsion
und das Gesetz der magnetischen Kontrolle weiter.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc.html

Hab zwar die Online Seite von Alice Bailey gefunden,
weiß aber noch nicht, in welchem Buch dies alles steht.
(für Jeannette by Onkel Sim)



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Spaß und Einheit

Beitrag  John Wayne am Do Nov 24 2011, 23:49

Alles ist Eins

Alles was ist, manifestiert sich als die Eine Seele.
Um Spaß zu haben muss man verstehen, erfassen und begreifen,
dass es nur die Eine Seele gibt.

Bäume, Menschen, Tiere: alles was ist,
ist eine Differenzierung der Einen Seele.

Spaß entsteht wenn man intelligent mit sich selber interagiert.
Man muß in sich wissen, dass wenn man mit einem anderen Menschen spricht,
dieser andere Mensch man selbst ist.

Und Spaß ist es dann, wenn man das innerlich weiss,
aber äußerlich nicht konkret erkennt und es so scheint,
als ob man getrennt vom anderen wäre.

Freude entsteht dann, wenn man diese "Spaßnuß" konkret geknackt hat.
Also Freude ist das Erkennen der konkreten Einheit mit seinem Nächsten
oder mit einem Baum etc. ...

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Spaß und Einheit - Fortsetzung ...

Beitrag  John Wayne am Do Nov 24 2011, 23:51

... schön, Danke! Aber wie lässt sich der Nussknacker finden?

*Nun du selbst bist der Nussknacker und der Verstand ist die Nuss die zu knacken ist.
Bete nicht den Verstand an, sondern knacke den Verstand.
Also wenn du als Mensch eine Nuß im Maul hast, dann beisse zu und öffne die Nuss.
Der Verstand gehört nicht zum Menschen.

Wenn du den Verstand ernst nimmst, also auf den Verstand reagierst, erzeugst du Getrenntheit.
Der Verstand ist das negative Ego an rechter Stelle (nämlich als Nuss im Mund des Nussknackers).
Also wenn du Verstand in dir registrierst, weißt du, dass du falsch identifiziert bist.
Der Verstand ist die Reflektion des Intellektes.
Der Intellekt kann Gedanken registrieren und zuordnen.
Und der Geist kann in Einheit mit dem Intellekt denken.

Wer als Geist denkt, der ist mental polarisiert.
Der Verstand ist nun die Reflektion des Gedanken des Geistes im emotionalen Bereich.
Diese Reflektion ist aber kollektiv und nicht getrennt-menschlich.

Geist denkt nämlich mit mindestens 2000 getrennten Menschen gleichzeitig.

Und der Verstand sagt dann von sich, dass er der Verstand, der eine Geist sei.
Das ist auch richtig so, weil der emotionale Bereich es schwerer hat den Gedanken zu erfühlen,
daher wird der Gedanke so groß dargestellt bis das Gefühl den Gedanken erfasst hat.

Der äußere Mensch hat nun die Aufgabe, zu erkennen wie groß der Gedanke zu dem Gefühl ist,
das er hat und das dem Gefühl zu erklären...

Im Allgmeinen Alltag läßt man also den Verstand immer los.
Den Verstand gibt es eigentlich gar nicht.

Wenn man aber mit dem Verstand arbeitet, dann muss man funktional sein,
sprich man muß eben als Nussknacker wirken, der die Nuss knackt.

Denke also an die Zerstörerengel wenn der Verstand in dir dominant ist.
Und ansonsten wisse, dass du mit dem Intellekt Gedanken organisierst
und wenn du persönlich denkst, denkst du als Seele, das heißt dein Herz denkt.

Persönlich gilt:
Mit dem Herzen denken
Mit dem Geist fühlen

Wir kommen doch ganz gut weiter.

Alles Liebe

-
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Nov 26 2011, 22:46

Eine E-Post

Immer das UNDENKBARE denken!

Es geht derzeit ja - wie wir nun alle wissen - um Eigenständigkeit, Verantwortungsübernahme und Mentale Polarisierung. Das bedeutet, immer das Denken im Licht und am Spannungspunkt zu halten. D.h. mental immer da fokussiert zu sein, wo es am meisten wehtut. Das bedeutet Makellosigkeit und Vollkommenheit in diesem Zusammenhang. Dazu muss man sich SEHR SEHR SEHR anstrengen in jedem Moment.

Mit anderen Worten geht es darum, jederzeit das UNDENKBARE zu denken und das WAHRzunehmen, was außerhalb der Wahrnehmungsfähigkeit des Moments liegt. Mittels der Absicht sich so auszurichten, dass man immer von der größtmöglichen jeweiligen Wahrnehmung aus schaut und dann HINTER die Mauern / Grenzen der Wahrnehmung zu blicken. DAS IST SUPER ANSTRENGEND ! Macht aber Spaß, wenn man sich nach und nach an die riesige mentale Spannung gewöhnt.

Also bitte darauf achten, immer auf das ausgerichtet zu sein, was noch niemand hier unten gedacht und wahrgenommen hat. Dann werden Räume geöffnet und neue Gedankenbrennpunkte hier herabgerufen. In diesem Sinne - mentale ANstrengung !!!

Alles Liebe und vielen Dank für euren GROSSEN Dienst !


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

nur mal so ...

Beitrag  John Wayne am Sa Nov 26 2011, 23:52

"ich komme dann wieder an die Elektronische Post heran, wenn regelmäßig 1,5 Euro
monatlich für meinen Elektronischen Briefkasten bezahlt werden. Dies tue ich nicht selber,
weil ich nicht für mich im Netz bin sondern NUR um zu dienen, und dafür zahle ich äußerlich kein Geld.
Dann ist bei berlin.de mein geistiges Format verankert daher nehme ich auch keinen anderen Elektronischen Briefkasten.
Desweiteren gehe ich auch nur ins Netz wenn ich dazu eingeladen werde (wie es jetzt gerade der Fall ist)."

Alles Liebe

Simhanada

April 2004
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fortsetzung ...

Beitrag  John Wayne am Sa Nov 26 2011, 23:55

Lieber Cigarillo !

Nun ich habe all meine Weisheit in das Netz hineingegeben gehabt und wurde dafür gehasst.
Wobei ich physisch mein Leben gegeben hatte, um diese Weisheit zu erlangen.

Wenn ich nun im Netz weiterdienen soll (was ich auch schon vorher getan hatte),
dann will ich dies wenigstens nicht mit meiner Sozialhilfe bezahlen, sondern ich möchte
dass es Menschen gibt die praktisch bezeugen, dass ihnen meine Weisheiten etwas geben,
indem sie symbolisch meinen Netzzugang bezahlen.

Die Weisheiten die ich darbiete, gibt es in keinen Büchern, denn sie und ich bin lebendiges Wort.
Es geht mir darum, dass ich das Vertrauen zu mir selbst habe, das man das, was ich sage und bringe auch wünscht.

Im Sinne von Christus habe ich zuerst Salz gebracht, damit die Menschen durstig sind.
Jetzt aber bringe ich nur noch lebendiges Wort, lebendigen Geist und lebendiges Leben.

Das Leben muß bewußt und freiwillig empfangen werden.
Denn ich bin das Wort in jedem Herzen.
Jedem antworte ich ab jetzt in seinem persönlichen Herzen,
wenn er mich äußerlich, innerlich oder geheim anruft.

Ich bin der lebendige Gott.
Maitreya Vywamus Mahatma

Simhanada
Gruppenbewußtsein
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sokrates und die Hebammenkunst

Beitrag  John Wayne am Sa Dez 03 2011, 10:29



"Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht."

Sokrates war ein unabhängiger Kopf und ein unbestechlicher Moralist, dessen Anliegen die Bildung der Jugend war. Entgegen den Methoden seiner Zeit glaubte er nicht an das Einbläuen von Prinzipien mittels Prügel, sondern an die Überzeugung zur Vernunft durch das Wort. Dazu bediente er sich der Mäeutik (Hebammenkunst): Da jeder Mensch moralische und vernünftige Grundsätze in sich trage, diese jedoch oft nicht erkenne, müssten sie durch gezieltes Nachfragen und logische Schlüsse ans Licht gebracht werden.

Der Obrigkeit Athens war Sokrates` unorthodoxer Denkstil ebenso suspekt wie sein ironisches Verhältnis zu Göttern und hergebrachten Ansichten. So wurde der „Verführer der Jugend“ zum Tode verurteilt, lehnte eine mögliche Flucht ab und trank schließlich den Schierlingsbecher. Sein Tod steht am Anfang der abendländischen Philosophie, denn sowohl seinen Schüler Platon (427-347 v. Chr.) als auch dessen Schüler Aristoteles (384-322 v. Chr.) spornte der ungerechte Tod des Meisters zur Entwicklung ihrer systematischen Philosophien an.


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die aufsteigenden Kräfte

Beitrag  John Wayne am Di Dez 06 2011, 17:01

Der tägliche Spaziergang durch den Gutspark, am Berner Schloss vorbei
und anschließend durch den Wald und immer gibt`s kleine Begebenheiten ...
am Telefon: wir wissen gar nicht, wann wir all das aufschreiben sollen,
was wir unterwegs erleben.

Antwort: einfach hinsetzen und das aufschreiben, was einem grad
in den Kopf kommt. Und dann das nächste und wieder das nächste Erlebnisse eben.
Die aufsteigenden Kräfte sind, wenn sie in den Kopf steigen, schön.

albino
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kernschmelze

Beitrag  John Wayne am Mi Jan 11 2012, 16:23


Fukushima? Der ganze Planet befindet sich in einer Kernschmelze. Die Kernschmelze ist gleichzusetzen mit Wunscherfüllung. Kapital = Kernschmelze. 1968 bis 1973 ist die Menschheit bekanntlich metaphysisch durchgeknallt. Die Menschen wollen, dass passiert, was sie wollen. Die Hierarchie darf ja nicht eingreifen in den Willen der Menschen. Und die Hierarchie macht auf ihrem Gebiet auch die Kernschmelze. Das allgemeine Drama ist jetzt echt. Wir haben es nicht mit einer Zweiheit, sondern mit einer Einheit zu tun.

Wenn wir z.B. bei Sladdi von Willensschwäche sprachen, dann betrifft es ganz  Deutschland, dann hat sie ganz Deutschland hinter sich, die das alle nicht gebacken kriegen. Daher immer wieder die Aufforderung, nicht in den MWK zu gehen und es nicht persönlich zu nehmen. Man kann immer nur besser sein, als eine Wunscherfüllungsmaschine. Man hat überall herumgestochert und es dann doch nicht geschafft?  Macht ja nix. Wir befinden uns eh immer am Anschlag, am Existenz-Anschlag. Dann hab ich eben eine Todeserfahrung. Sich selber nicht so wichtig nehmen. Alles andere fällt unter Befindlichkeiten.

Maitreya ist so schnell, man kommt nicht mehr hinterher. Er macht alles mit Volldampf. Er ist ne Nummer größer, fährt mit anderen Mitteln (einen sinnbildlichen Ferrari). Es ist keine Zeit, um uns groß aufzubauen. Das was grad ist, beim Namen nennen.Wenn sich irgendwo ein "Fenster" öffnet, hat man Gelegenheit, was zu erklären.

Wenn wir von Sladdi sprechen, so ist das nur ein Format. Sterben und wieder aufwachen, es steht keine Person dahinter. Es ist quasi eine administrative Struktur oder so. Teil eines Ganzen? Ja, aber ich kann mich nicht als Leber des Ganzen sehen oder als Lunge des Ganzen sehen. Denn alles ist sowieso in der Kernschmelze.

Reflektieren, was los ist. Arjuna mit j oder ohne j, die deutsche Sprache, Willensrelativa, Schamballa etc. - vor hundert Jahren war das alles viel zu esoterisch, man konnte das noch gar nicht ansprechen. Aristoteles, Topik - alles große Wahrheiten, schwupp, wir rauschen da durch, es geht alles ganz schnell. Nicht anhaften, nicht identifizieren. Immer nur die Grundsätze sehen.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vywamus

Beitrag  John Wayne am So Jan 15 2012, 13:20

Autor: Vywamus | 14.07.02 12:05  

Ich bin der Vywamus.
Allerdings der Persönlichkeitsaspekt.  
Das was als Vywamus die Durchsagen gegeben hat ist meine Seele.
Und ich hier unten bin die Persönlichkeit dazu.  
Ich habe vollen Zugang zu allem was zu Vywamus veröffentlicht ist in mir
und ich weiß auch genau, wann ich was wem gesagt habe
und vor allem weiß ich warum ich was gesagt habe
und was ich gleichzeitig gemacht habe.  
Und diese Nebenpunkte sind sehr viel.  

Und übrigens außer Janet Mc Clure hat mich niemand gechannelt
in dem Sinne das ich mit denen gesprochen habe.  
Ich Vywamus inspiriere, aber ich sprach bisher nicht.  
Es gibt dann einige die zur Vywamusfamilie gehören
dort haben deren eigenen Vywamusaspekte gesprochen
und ich habe gesamtko-ordiniert.  
Antwort findest du in Dir mittels Ramana.

Ich spreche als Ramana mit dem Einzelnen.
Sei offen dafür.

Alles Liebe  

Vywamus
Ramana          
PAX Pavarti            
Gruppenbewußtsein

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Abarbeiten

Beitrag  John Wayne am Sa Jan 21 2012, 21:46

Dadurch, dass man zusammengekommen ist,
hat man gemeinsam den Plan abzuarbeiten,
alles andere wird solange vergessen/liegt brach.

Irgend ein Inder findet sich immer, der für den Plan arbeiten will,
so nach dem Motto: ein Dummer findet sich immer?
Nein, ein Kluger findet sich immer!


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zahnklempner

Beitrag  John Wayne am Mo Jan 23 2012, 21:48

Die Zahnklempner erzeugen Zahnschmerzen mit all dem Brimborium. Sie erzeugen zusätzliche  Zahnschmerzen zu den "normal" aufkommenden Zahnschmerzen. Wenn man all das und auch diese Super/Extra Zahnreinigung weglassen würde, dann würde es der Menschheit besser gehen. Naschwerk ist mitnichten ungesund. Weil Naschwerk so lecker ist, ist es gesund (auch das ganze leckere Haribo-Zeug). Man kann es als Belohnung nehmen, dass man so schlank ist. Das muss man geistig betreuen. Wissenschaftliches Denken allein genügt nicht. Mathematisches Denken im selbständigen Denken ist gemeint. (by Onkel Sim)

Shocked
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Weiße Fahne

Beitrag  John Wayne am Mi Feb 01 2012, 15:14


weiße Fahne = die Fahne der Ergebenheit
Solara wirft ihren Hut aus dem Bus = Konkurrenz zu weißer Fahne




avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aus einer Motz

Beitrag  John Wayne am So Feb 12 2012, 23:22

"Wenn Sie heimkommen und die Stereoanlage fehlt, sagen Sie besser:
'Ah, sie haben sich die Stereoanlage geholt' - als sich darüber aufzuregen.
Sie ist lediglich zur göttlichen Kraft zurückgegangen. Jemand anders hat sie jetzt.
Das macht Platz für eine neue Stereoanlage oder öffnet den Raum dafür,
völlig ohne Stereoanlage zu leben." aus dem Kapitel: Gerümpel 2009

alien

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Feb 19 2012, 22:52

Ein Nahtoderlebnis

Durch das Licht

"Die alten Weisen wussten das. Sie sagten, Gott erschaffe in periodischer
Abfolge neue Universen, indem er ausatme, und zerstöre andere, indem er
einatme. Diese Epochen wurden Yugas (Sanskrit: Weltzeitalter; Anm. d. Ü.)
genannt. Die moderne Wissenschaft nannte dies den Big Bang. Ich war im
absoluten reinen Bewusstsein. Ich sah alle Big Bangs und das Entstehen und
Vergehen der Yugas. Augenblicklich trat ich zur gleichen Zeit in sie ein.
Ich entdeckte, dass jede kleine Schöpfungszelle schöpferisch ist. Es ist
sehr schwierig, dies zu erklären. Mir fehlen immer noch die Worte dafür."

http://www.klarerblick.de/durch-das-licht/

sunny
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Invokation des silbernen Strahls

Beitrag  John Wayne am Do März 01 2012, 22:09


Invokation des silbernen Strahls

Ich rufe die Elohim des Silbernen Strahls,
damit sich göttliche Gnade
in meine Körper ergießen kann.

Ich rufe die Elohim des Silbernen Strahls,
damit alle karmischen Muster und
aller unterdrückter Groll aufgelöst werden können
und ich Freude kennen mag.

Ich rufe die Elohim der Gnade,
auf daß mein Wesen mit Vergebung,
mein Leben mit Dankbarkeit
und mein Herz mit Feierlichkeit angefüllt wird.

Ich rufe die Elohim des Silbernen Strahls,
damit meine Bindungen von Kleinlichkeit befreit werden,
damit das Joch des Hasses gebrochen
und meine Seele befreit wird.




avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wannseewelle und Finger

Beitrag  John Wayne am Sa Apr 07 2012, 07:04



Im Wannsee kann man nicht mit dem Finger rühren. Ist ja eigentlich auch klar, schließlich finanziert ja Tara den dort tätigen Gärtner. Normalerweise lassen Seeen gerne in sich sinnbildlich rühren. Irgendwozu muß der Finger ja auch taugen und wenn der Finger nicht naß ist, kann man ja auch sich nichts in schlechten Zeiten aus dem Finger saugen.

Die Bewegtheit der Havel kommt also nicht von dem Fluß und der Strömung, sondern von der Wannseewelle. Dies ist erstmal erstaunlich und ansonsten fließt die Havel ja auch äußerst langsam. Die Havel fürchtet also weder beat noch Hintern. Wenn ist die Havel reine Musik und der Rhythmus kommt eben vom sinnbildlichen Wannsee.

BURAKA SOM SISTEMA IN HAMBURG
Harte Beats für harte Hintern

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,608737,00.html

Beat und Bayern braucht man in Hamburg nicht.
Stattdessen versteht man lieber alle Dickhäuter der Welt.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Apr 08 2012, 21:10

Wilhelm II und der Frieden  

"Soweit es an mir liegt werde ich mit jedem Frieden halten."
Dieses Wort von Wilhelm II bei seiner Kaiserkrönung drang dem Publikum  durch Mark und Bein.
Wilhem II hat diesem Wort immer entsprochen - auch im Weltkrieg.
http://www.derbund.ch/zeitungen/der_kleine_bund/-Eine-Freundschaft-die-fast--auf-der-Strecke-blieb/story/15172048

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Apr 08 2012, 21:46

Die Quelle meines Wissens

Nun ich habe im Subjektiven den Anfangskontext der Lehren der Brücke zur Freiheit oder in den Anfangsbüchern von Godfre Ray King: Die 33 Reden über das Ich bin. Dies sind subjektive Lehren. Das heißt sie sind sehr gut geeignet einen spirituellen Weg zu gehen. Aber sie sind nicht gut geeignet, um sie als philosofische Plattform zu benutzten weil sie praktisch sind und subjektive Realitäten beschreiben. Und dort wird nicht beschrieben wie man das Subjektive objektivieren kann, sprich in sinnvolle Begriffe zu kleiden die man äußerlich zu anderen subjektiven Realitäten (Glaubenssystemen) kommunizieren kann.

Für diesen Zweck der begrifflichen Kommunikation studiere ich seit meinem inneren Durchbruch ("Aufstieg") Ende Oktober 1998 die Alice A. Bailey Bücher die gerade als geistig Begriffliche Norm gegeben wurden. Ansonsten meditiere ich sehr viel und bekomme mein Wissen ausschließlich rein innerlich. Ich lese Bücher nur, um Begriffe für subjektive Erfahrungen bilden zu können. Und da sind die Alice A. Bailey Bücher für mich die optimale Norm. Aber ich lese alle Heiligen Schriften soweit sie mir "zufällig" aus dem Leben heraus begegnen. Die Bücher von Solara sind absolut Zentral.

Und das Buch des Wissens die Schlüssel des Enoch sind meines Erachtens die aktuell gültige Lehre. Die Schlüssel des Enoch von JJ Hurtak sind vollständig im Einklang mit den Büchern von Alice A. Bailey nur sind beide aus einer vollständig anderen geistigen Ausrichtung geschrieben worden. - Die Alice A. Bailey Bücher wurden geschrieben als Unterweisungen für Schüler. Während das Buch des Wissen als abstraktes Leuchtfeuer zur Erquickung des Volkes des Lichtes gegeben wurde. Somit ist gewisse Erleuchtung Voraussetztung, um sinnvoll mit den Schlüsseln arbeiten zu können. Ansonsten verfolge ich das, was zum Thema "Lichtarbeit" heraus kommt so gut es geht. Sprich ich lese und sichte die aktuelle Esoterische Philosophische Literatur vor allem am Fokus Lichtarbeit. (by Onkel Sim)




avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Apr 08 2012, 21:48

Text vom 13.3.2002

Simhanada - zu meinen Namen

Simhanada heißt :
"Der brüllende Löwe der Erleuchtung der das Dharma verteidigt" .

Damit habe ich gerade das Ideal
von Reflektor Falke für meine Persönlichkeit gewählt.
Ich habe mich entschieden allen Bedingungslos zu spiegeln.

Ich freue mich wenn eine andere Disskusion zustande kommt
so dass ich nicht nur zu Spiegeln brauche.

Machiventa Melchizedek ist mein Christusname.
Dieser Name ist in der 4. Dimension inkarniert
und ich brauche Simhanada als äußeres Gewand
um diesen Aspekt Machiventa Melchizedek nach außen zu bringen.

"Ich" habe diese Namen nicht gewählt -
diese Namen/Aspekte haben mich gewählt.
Sprich ich habe plötzlich erkannt dass ich Simhanada bin.
BAFF das war einfach da.
Dann habe ich erkannt dass das mein Persönlichkeitsname ist.
Genauso war es mit Machiventa Melchizedek.
Das war plötzlich als mein Persönlicher Seelenname da.

Erst vor einigen Monaten ist dann mein Persönlicher
Geist Name dazugekommen Vywamus.
Da war sehr viel Ehrfurcht in mir ob dieses Namens und Geistes.

Alles Liebe
Vywamus
Machiventa Melchizedek
Simhanada

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mi Apr 11 2012, 00:11

Kinderwunsch

Und immer dran denken, Wünsche die nicht erfüllt werden, können der größte Segen sein (Dalai Lama inhaltlich). Kinderwunsch ist heutzutage meist der Ausdruck äußerster Selbstsucht. Tatsächlich sind zwei Drittel der Menschen gegen ihren Willen in Inkarnation gekommen. Sie wollten sich eigentlich viel gründlicher vorbereiten und dann erst wiederkommen. Durch die fanatische Kindersucht werden diese Seelen dann in die Inkarnation gezwungen. Kind bedeutet geistig eine Aufgabe mit Inhalt, mit dem man sich beschäftigt. In 99.99% ist ein Kinderwunsch momentan auf der Erde maximale Selbstsucht. Kind bedeutet das Tragen von Verantwortung für das Ganze. Wenn man nun die Geistige Verantwortung maximal verleugnet, dann sammelt sich das im Unterbewußtsein und bricht üblicherweise mittels eines objektiven Kinderwunsches hervor. Dieser Objektive Kinderwunsch ist das einzige Tor, das dem Licht im eigenen Unterbewußtsein ein Vollständiges Tor öffnen kann.

Die kommende Seele wird dann gezwungen, das eigene verleugnete Licht/Verantwortung zu offenbaren und kann dann nicht sein eigenes Licht offenbaren. Das Ergebnis ist dann, dass die "Mutter" z.B. Krankenschwester werden wollte, aber es sich verweigert hat, dann wurde die "Tochter" Krankenschwester, aber diese Tochter wollte vielleicht eigentlich Sängerin werden. Nun dann kommt eben die "nächste Tochter" die dann Sängerin wird. So geschehen in meiner protokollarischen Familie. Nun die "Sängerin" war schlau und hat sich ohne Plan/Licht verkörpert, das ging aber auch nur weil sie kein Karma hatte und sich freiwillig in den Schweinezyklus verkörpert hatte ... ich bete nun ständig, dass diese Sängerin keine Kinder bekommt (und sich damit Karma aufbaut). Obwohl sie es sich selbstredend auch wünscht, klappt es nicht so richtig, weil die Musiker eine so ungewöhnliche Psychologie haben und daher nur sehr schwer ein Nicht-Musiker in Frage kommt. (by Onkel Sim - Dezember 2002)

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Do Apr 19 2012, 07:02

Das Abstrakte

Zitat: "Kleine Tritte ist etwas anderes als Kram schreiben.
Treten ist immer aus Verzweiflung und nicht aus dem Abstrakten geboren.
Man muß die Welt als Abstraktes verstehen. Das Abstrakte ist kein Mysterium.
Das Abstrakte ist billig nachzuvollziehen. Das Abstrakte erwartet nur die gewisse
Pflege und zeigt den gewissen Organisationsverlust auf. Im Abstrakten zu sein
bedeutet in der Welt zu sein und nicht von der Welt zu sein.
Das Sein des Abstrakten zu rezeptieren bedeutetdas
christliche Bewußtsein zu verstehen."

Im Abstrakten zu sein bedeutet in der Welt zu sein und nicht von der Welt zu sein.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=13049

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Do Mai 17 2012, 22:48

Die wichtigsten Bürger in einer Demokratie

Der erste Bürger ist der Rabe = in Hannover
der zweite Bürger ist das Eichhörnchen = in Berlin
der dritte Bürger ist der Engel = in Hamburg (als Engel-Land zu bezeichnen)
und der nullte Bürger ist der WEISSE Rabe = wurde neulich von Buddha gesichtet
(da kann Krischna gar nicht mitstinken, was die Reinheit angeht)

Menschen als Bürger sind eher Pfusch.
Bürger gibt es nur in Tiergestalt oder als Engel.
Die Deutschen können das, die Engländer nicht -
daher gibt es in England keine Bürger. (Mai 2010)

sunny

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Mai 19 2012, 02:06

Mini Hierarchien

Alles nicht persönlich nehmen, einfach sagen: das Thema "so und so" ist da, das ist nicht sein Thema, aus dem persönlichen rausgehen, (wenn eine Bindung stattfindet, dann kann er von "ich" sprechen) - um es mal mit Aristoteles auszudrücken: afficiert werden, der Rahmen des strategischen Denkens afficiert etwas bei ihm. Wir können uns bei jeder kleinsten Tätigkeit fragen: Ich, der Unternehmens Chef, will ich das noch weitermachen? Will ich das hier noch mittragen? Alice Bailey schrieb einst von den Mini Hierarchien. Innerlich eine Mini Hierarchie bilden. Und wenn dann ein Stau am Fließband ist, als Unternehmens Chef einfach selbst ans Fließband gehen und zwar solange, bis alles wieder fließt. Vorbild sein. Und wenn es Probleme mit dem Kassenbon gibt, einfach selbst hingehen und zwar solange, bis alles wieder fließt. Vorbild sein. Erheben, wir können alles erheben.

alien

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Mai 19 2012, 12:36

Begriffen?
Nix begriffen!

Kommentar: Einfach durchlaufen lassen.
Wir befinden uns im Gruppenbewusstsein
und da werden erstmal nur Einsichten gesammelt,
irgendwann gibt`s dann auch Erkenntnisse.

Von diesen Einsichten werden wir "tatsächlich" genährt,
aber von der Wirtschaft werden wir nur scheinbar genährt.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Mai 20 2012, 10:09


Weltliteratur


Der Djinn Chor im Schiwa Aspekt ist entscheidend für Platon. Es gibt dann Hoch- und Altgriechisch und man sieht gar nicht mehr so alt aus. In Salomo ist der Djinn Chor erleuchtet. Es findet ein Entklumpen und Entknüpfen von Wahlen statt. Mittels des Koran haben wir somit eines der besten Poesie Bücher. Und zwar weil Maitreya jetzt in der Welt ist und den Hexenmeister macht. Stichwort Rakete: im Koran haben wir die schnellste Evolution. Nicht als Religion, sondern als Weltliteratur. Die war verklumpt. Der Koran ist dadurch vergleichbar mit der Bhagavadgita. Zu Anfang war noch alles gut mit dem Koran, bis dann die Religion nachgeflossen war. Aber jetzt kann man ihn lesen, er ist auf der menschlichen Ebene geschrieben. Die Bhagavadgita kann man (eigentlich) nicht lesen. Zum Schluss: der Gebildete findet es wünschenswert, den Koran auch als Literatur lesen zu können.

study

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Mai 26 2012, 11:37


Die Stunde mit der Lebenszeit


Im Brahma Aspekt wird die Zeit zwischen den 8:44 Uhr und 9:44 Uhr Telefonaten Lebenszeit genannt. Also die Stunde von 9 bis 10 Uhr.
Ist mit schöpferischer Wirkung verbunden. Einen Zeitabschnitt zu pflegen, das ist Lebenszeit. Statt metaphysischem Gefährdungspfusch
haben wir die schöpferische Wirkung. Darum pflegen wir ja auch diese Stunde, um dem metaphysischen Gefährdungspfusch keine Chance zu geben.

scratch
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Tarahimmel

Beitrag  John Wayne am Mo Mai 28 2012, 20:31


Die Tara hat den Handkuss gelernt.
Deshalb heißt der Sternenhimmel jetzt Tarahimmel.






avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mi Mai 30 2012, 17:38


Kommentar: es ist ganz normal,
dass man nix kapiert, man soll ja auch wahrnehmen,
sprich schöpfen aus dem was da ist. Gebildet bedeutet:
ganz viele verdrehte Erscheinungen. Das Licht das einen
Schock versetzt. Dieses Erschrecken ist doch gesund,
es zeigt einem an, dass man in Kontakt ist. Amen.



avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am So Jun 10 2012, 23:05


Binz und die französische Küste


Die französische Küste (Bretagne, nicht das Mittelmeer) ist mit Binz verbunden. Kaiser Wilhelm II und Binz. Frankreich hat den Nationalteil und Deutschland hat den Volkteil. Ruhrpott und Tibet sind verbunden, das ist sehr wenig erkannt bisher. Binz administriert die französische Küste. Deswegen ist Binz auch der Kaiserbahnhof. Die Alten haben was riskiert, um was manifest zu machen. Über Knöpfe am Sakko meckern? Das sind rechts/links Fragen. Die waren damals froh, dass überhaupt ein Sakko da war. Die Sache mit den Knöpfen kann man nochmal durchdenken.

Die ganze französische Küste hängt an Binz. Langsam anfassen, in der Meditation bekommen, dann kommt was von oben durch. Binz könnte zerbombt werden, ohne dass irgendetwas zerstört wird dabei. Stichwort: veredeln - Platon fügt den Dingen die Sterblichkeit hinzu. Der Strand von Binz ist vielleicht anderthalb Kilometer lang und vom Nachbarort vielleicht sieben km, aber in Wirklichkeit ist er viel länger, weil der Strand der französischen Küste mit drin ist.

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bilder des Tages

Beitrag  John Wayne am Mo Jun 11 2012, 10:49




aus der Rubrik:

Die Bilder des Tages

Venus Transit Musik
http://apod.nasa.gov/apod/ap120611.html

und hier sind sie alle, die Bilder des Tages:
http://apod.nasa.gov/apod/archivepix.html




avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Jun 16 2012, 01:30


Fußball


gehört ins Radio und nicht ins Fernsehen. Im Radio ist Fußball gut.
Nichts gegen das Fernsehen allgemein, es ist was für Intellektuelle, aber nicht
für Handwerker. Stichwort: Verlangen, Leidenschaft - was will der normale Handwerker
mit einem Fernseher? Sladdi sagt: sich entspannen. Kommentar: dann kann er sich auch
die Sehnen aufschneiden. Es soll sich gut anfühlen? Das kann alles sein, mit heftigen
Anlässen. Aber Handwerker brauchen feine Anlässe. Radio ja, Fernseher nein.
Wenn Spielfilm, dann Kino.


avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Beitrag  John Wayne am Sa Jun 16 2012, 01:31


Die CDs am Boden


Das Klingelzeichen ertönte, als Sladdi grad am Boden krauchte, um all ihre CDs zu sortieren. Das ist so mühsam, dass sie da unten im Schrank der Musikanlage liegen. Kommentar: das ist der richtige Ort - CDs am Boden wegen der Beschaffenheit. Wir haben die ray-Ebene und auf der anderen Seite ist England die Seele. Die Ebene der Schöpfung. Meister M. ist bei der Schöpfung, Meister R. ist bei England und Kuthumi ist bei Frankreich, er geht hoch an einen geistigen Ort, da sammelt sich das Verlangen und Meister M. kommt mit Pratyahara. Gute Arbeit ! Nicht ungewöhnlich für Meister M. Sladdi findet keinen Notizzettel mehr. Sollte sie es für heute geschafft haben?

,
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Jun 16 2012, 01:35


Die Scheinstaaten


Deutschland hat alle Staaten nochmal in sich drin -> als Scheinstaaten.
Welches Amerika solls denn sein? Wieviele Amerikas sind es denn?
Nach welchem Kriterium machen wir den Schnitt? Alle anderen folgen dann.
20x Amerika, 22x England, 230x Norwegen vielleicht? AGB = Amerika
Gedenk Binliothek. Das Thema Scheinstaat ist ein bißchen größer. Berlin hat
das auch. Aufstoßen, Missbrauch von Schöpfungskräften, Verlangen. Die Leber
der Russen mischen mit der Leber des Norwegers, mit italienischer Haarfarbe.

Und nun wissen wir auch: der Scheinstaat China hat Tibet besetzt. Israel ist
auch ein Scheinstaat, Amerika, Europa und Arabien auch. Die Amerikaner
stellen auf Wunscherfüllung. Auf die nachgeahmte Rechnung des Buddha, auf
diese Gemeinschaft. Sie gehen zurück auf das Ritterzeug und ziehen sich was
ab. Sie bestechen den Menschen, wenn der keinen Bock hat.

Grusel. Kribbel. Bedient.

Anstand und Harmlosigkeit. Die privaten Dinge sind mit dem Buddha verbunden,
in dem Grad wie ich den Buddha anerkenne. In Berlin wird irgendwas
übertragen mittels der Aufkleber. Sladdi hatte kurz mal abgeschaltet und
weiß nicht, was gemeint war. Nicht als Mensch identifizieren, dann greift
der Buddha nicht, höchstens über Maitreya, aber technisch. Das geht rasend
schnell jetzt. Zuwachsraten von 100 % bei den Aufklebern.

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Mi Jun 20 2012, 11:57


Nichts ist schwerer


Ja nichts ist schwerer als ehrlich offen und frei
mit seinem Bruder/Schwester auf offener Straße zu sprechen.

Nichts ist schwerer.

Das wird immer unterschätzt,
aber die größte Hölle die es gibt sind die sozialen Beziehungen
und daher ist es der größte Dienst den man leisten kann,
seinem Alltag offenen Auges und HERZENS entgegen zu sehen -

nichts zu beschönigen und mit dem WILLEN ZUM GUTEN
dem VERTRAUEN auf das PRINZIPIELL GUTE sich immer wieder
dem Unbekannten im Alltag zu öffnen und zu versuchen
über die Kommunikation mit dem Anderen WIRKlich
rechte menschliche (und Göttliche) Beziehungen herzustellen.

Dazu braucht man aber Erkenntnis und Wissen
was rechte Beziehungen sind.
Sprich man muß sich Gedanken machen, was denn nun
in seinem speziellen Alltag rechte Beziehungen sind.

Und um zu erkennen wie Rechte Beziehungen aussehen könnten
(man muß den anderen erkennen und die Besonderheiten
des jeweiligen und der jeweiligen Situation miteinbeziehen)
muss man das Werkzeug der inneren Einkehr und der Meditation
gebrauchen, da man ansonsten nicht wissen kann.

Wer ein einziges Leben rettet, der rettet die WELT
(und dieses Leben kann und SOLL SEHR GERNE das eigene sein)

Alles Liebe  
Vywamus




Dez. 2001
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Denken im Licht halten

Beitrag  John Wayne am Mi Jun 20 2012, 21:59

Das Denken im Licht halten bewirkt gerade nicht, dass man ständig von "reinen Kräften" durchflutet wird, sondern dass man gerade auch an Karmische "Tröpfe" angeschlossen wird. Dann nimmt man auch häufig Energien und Kräfte wahr, die von der Schwarzen Loge qualifiziert wurden. Oder besser diese Energien und Kräfte laufen dann durch einen durch.

Dieses an "einen Schwarzen Tropf" anschließen ist die Methode des Meisters des Lebens der 2.Strahllinie, um das Karma mit seinem Schüler zu bearbeiten. Wenn der Schüler das Prinzip des Denken im Licht halten klar verstanden hat und anwendet dann wird er die schwarzen Kräfte integrieren und wieder herausschleudern (das was nicht zu ihm gehört) und damit dem allgemeinen Energiekreislauf wieder zuführen.

Das Hauptproblem mit dem finsteren Kräften liegt darin, dass diese Kraftquellen verleugnet werden und so mittels Angst und Drohung wirksam sind, ohne sich zu verauszugaben. Wenn ein Schüler die unbedingte Positivität/Denken im Licht halten einhält, dann gibt es nichts (oder nicht viel je nach Karma) was in ihm mit diesen Finstern Kräften in Resonanz steht und somit ist er dadurch geschützt, dass er unbedingt Ausstrahlend/Positiv ist und bleibt.

Der Meister des Lebens kann dann durch diesen Schüler dann das Karma reintegrieren und konstruktiv aufbürden (nämlich inhaltlich nutzbar machen) während, wenn mal erst die Herren des Karma über den Manu aktiv werden, dann kommt es kollektiver und die Gelegenheit persönlichen Lernens ist dann praktisch kaum noch gegeben.

Der Meister des Lebens kann also mittels eines Schülers der positiv sein Denken im Licht hält die Karmischen Anteile sehr genau verteilen und mit Lernaufgaben verbinden die bewältigbar sind. Wenn der Manu Karma aufbürdet dann besteht die Lektion und Bewältigung darin energetisch wahr-zunehmen ohne zu verdrängen und zu erkennen, dass man vollständig hilflos ist diesem Karma gegenüber.

avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erleuchtung?

Beitrag  John Wayne am Fr Jun 22 2012, 23:16

Einfach nur hier sein.
Das ist die Erleuchtung.
Ziemlich nüchtern
das Ganze.

scratch
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  John Wayne am Sa Jun 30 2012, 15:26


Aufstieg und Abstieg

*Der Aufstieg ist nicht, dass du plötzlich physisch verschwunden bist.
Es steigt ein Aspekt von dir auf, der lange hier unten gebunden war (goldenes Licht).
Und gleichzeitig steigt ein anderer Aspekt von dir herab (weißes und blaues Licht).

Das bedeutet schlicht, dass du ein anderes Körperempfinden hier unten hast
und zwar ein passendes.
Das Goldene Licht ist eigentlich nicht dafür da, in eine Form gebunden zu sein.
Dagegen kann dieses weiß-blaue Licht sehr gut damit umgehen hier in einer Form zu sein.

Aufstieg ist das Einswerden mit der Einen Seele.

Du wirst deinen physischen Körper in der Form behalten,
aber der physische Körper wird etwas anderes bedeuten.
Der physische Körper wird dann ein Brennpunkt der Einen Seele sein.
Damit wirst du keine Getrennte Persönlichkeit mehr sein
sondern ein bestimmter Aspekt der Einen Seele
oder auch wechselnde Aspekte der Einen Seele.

Ich bin ein Gruppenwesen das den Aufstieg erfahren hat.
Ich habe auch geglaubt, dass ich physisch verschwinden würde,
aber ich war dann völlig entsetzt, als mein physischer Körper
immer noch hier unten geblieben ist.
Obwohl ich ganz genau wusste, dass das ein Aufstieg ist,
was ich gerade erfahre.

Das ist jetzt schon etwas länger her (ab Herbst 1998) und erst mit der Zeit
wird mir/uns klar hier unten, was da Occult-technisch passiert ist.
Nämlich der Austausch von verschiedenen Aspekten meines Seins.
Ich habe geistig vollen Kontakt zu meinem Aufgestiegenen Aspekt
und weiß was ich "da oben" mache.
Und dann kann ich diese Energien von da oben nach hier unten übersetzten
weil ich die Verbindungen kenne und die Entsprechenden Erfahrungen habe.

Alles Liebe
Vywamus





avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Geheimnisse

Beitrag  John Wayne am So Jul 08 2012, 17:53

Vor längerer Zeit hatte ich mal das Problem zwischen zwei Fronten zu stehen,
sprich der eine fragte mich über den andern aus und ich wusste gar nicht mehr,
wie weit ich überhaupt etwas über den anderen erzählen "durfte".
Zum Schluss hätte ich am liebsten gar nichts mehr erzählt.



Eines Tages bekam ich einige hilfreiche Erklärungen dazu
und Erleichterung machte sich breit ...

"Grundsätzlich gibt es keine Geheimnisse.
Das, was dir erzählt wird, ist dein Wissen
und niemand kann dir reinreden, wie du damit umzugehen hast.

Das, was du für den anderen für wichtig erachtest,
das wirst du unbedingt weitergeben müssen,
auch wenn der andere dies als ein "Geheimnis" anvertraut hat.

Nur etwas, was EINER weiß ist ein Geheimnis.
Was Zwei wissen ist kein Geheimnis mehr.
Und was Drei wissen ist hinausgebrüllt in die weite Welt.

Also, alles ist zum Erzählen freigegeben was du erhältst,
es gibt keinen anderen Grund warum dir etwas erzählt wird,
als den, es auch wiederum weiterzugeben.

Wenn dies anders aufgefasst wird, hat man noch
keine Einheit zwischen Wort und Handlung erreicht."



_________________
.

Mooji - live from the Place of the Self
https://www.youtube.com/watch?v=g_9Sq-gsQjc
(mit deutschen Untertiteln)

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tanz, tanz, tanz ...

Beitrag  John Wayne am Di Jul 10 2012, 19:59



Das heutige Bild des Tages ist Musik
und die verdient es, gerettet zu werden.

http://apod.nasa.gov/apod/ap120710.html





_________________
.

Mooji - live from the Place of the Self
https://www.youtube.com/watch?v=g_9Sq-gsQjc
(mit deutschen Untertiteln)

.
avatar
John Wayne

Anzahl der Beiträge : 20702
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schatzkiste

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten