Erkenntnisse von Herrn Aivanhov

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Einen Gruß schicken

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:15



"Eine der Funktionen der Hand ist, uns in Kontakt mit den Menschen zu bringen.
Wenn wir Menschen begegnen, die wir kennen oder sogar überhaupt nicht kennen,
richten wir einen Gruß an sie oder geben ihnen die Hand. Doch die Hand ist nicht
nur ein Mittel, mit den Menschen in Verbindung zu treten, mit ihrer Hilfe können
wir auch mit der Natur in Verbindung treten.

Wenn ihr morgens euer Fenster oder eure Tür öffnet, dann gewöhnt es euch
an, dem Himmel, der Sonne, den Bäumen einen Gruß zu schicken. Sagt der ganzen
Schöpfung guten Tag. Ihr werdet fragen: »Und was bringt das? Was hat man davon?«
Damit beginnt ihr den Tag mit einer äußerst bedeutsamen Handlung: Ihr verbindet
euch mit den Quellen des Lebens. Als Antwort auf euren Gruß, öffnet sich die ganze
Natur ihrerseits für euch, sie sendet euch Energien für den ganzen Tag, der gerade
anbricht, und ihr werdet euch viel lebendiger fühlen." (Aivanhov)

_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vertrauen

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:17

"Alle Bedingungen für unseren Erfolg und unser Glück sind da, aber oft wollen wir dies nicht anerkennen. Warum? Weil die Ereignisse sich uns anders darstellen, als wir erwartet oder uns vorgestellt hatten. Aber wenn das, was wir erwarten, sich so verwirklichen würde wie wir es wünschen, wären wir vielleicht größeren Komplikationen und Enttäuschungen ausgesetzt. Habt ihr daran gedacht?

Die göttliche Weisheit erfüllt unsere Bitten. Aber sie tut es durch Ereignisse, die wir nicht verstehen. Wir sind noch nicht genügend hellsichtig, um die Zeichen zu interpretieren, die uns den Grund für diese Ereignisse enthüllen würden, für Begegnungen, die wir machen oder die Gegenwart bestimmter Personen in unserer Umgebung. Eines Tages werden wir sie sicher verstehen. Unterdessen sollen wir dem Himmel vertrauen, der alles für unsere Entwicklung vorgesehen hat." (by Aivanhov)


_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:19



Tagesgedanken

"Es gibt alle möglichen Bücher, die erklären, wie man meditiert
und welche Formeln man während der Meditationen ausspricht.
Ich leugne nicht, dass sie schön, nützlich und wirksam sind.
Aber es gibt ein Wort, das man nie erwähnt, ein Wort, das für
mich das mächtigste von allen ist, ein Wort, das klärt, das
harmonisiert, das heilt, das ist das Wort »danke«.

Ich habe viele Methoden in meinem Leben angewandt, ich habe
viele Erfahrungen gemacht, aber an dem Tag, an dem ich mir
angewöhnt habe, bewusst das Wort »danke« auszusprechen,
habe ich gefühlt, dass ich da einen Zauberstab besitze, der
fähig ist, alles umzuwandeln. Und wenn ihr es versteht,
es richtig auszusprechen, wird es in euch eine Arbeit bis in
euer Knochenmark machen.

Nichts ist wichtiger als Gott danke zu sagen:
»Danke, Herr, von ganzem Herzen, mit all meinen Gedanken,
mit meiner ganzen Seele, aus meinem vollen Geist, danke.«
Ihr habt die ganze Ewigkeit vor euch, um selbst herauszufinden,
wie wertvoll dieses Wort ist." (O.M. Aivanhov)





_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:22

Hoffnung, Glaube, Liebe – diese drei Tugenden entsprechen jeweils der Form, dem Inhalt und
dem Sinn. Die Hoffnung ist mit der Form, der Glaube mit dem Inhalt und die Liebe mit dem Sinn
verbunden. Es ist die Form, die den Inhalt vorbereitet und erhält. Der Inhalt bringt die Kraft
und die Kraft hat nur einen Daseinsgrund, wenn sie einen Sinn hat.

Wenn die Hoffnung stark ist, wirkt sie auf den physischen Körper und beeinflusst den Magen
und das ganze Verdauungssystem auf günstige Weise. Wenn sie dagegen schwach ist oder fehlt,
ist das Verdauungssystem davon betroffen und die Schönheit des Körpers leidet darunter ebenfalls.

Der Glaube entspricht dem Inhalt, er ist mit der Kraft verbunden, und diese beeinflusst die
Lungen. Um Energie zu erhalten, das Leben in Fülle zu leben und himmlische Düfte zu atmen,
müssen wir den Glauben kultivieren.

Und wenn unser Leben den weitesten und tiefsten Sinn haben soll, so muss die Liebe wie eine
Quelle durch uns sprudeln. Ohne die Liebe verliert das Leben all seinen Sinn trotz des Wissens
und der Reichtümer, die wir ansammeln können. Die Liebe ist mit dem Gehirn verbunden und
wer die echte Intelligenz besitzen will, muss lieben lernen. (O.M. Aivanhov)

sunny

_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:24

"Welches auch eure Leiden und Schwierigkeiten seien, beklagt euch nie bei den anderen und setzt keine düstere Miene auf, im Gegenteil, versucht das Licht in euch zum Strahlen zu bringen. Ja, je schlechter es steht, desto mehr sollt ihr das Licht erstrahlen lassen. Wisst ihr, was dann nämlich passiert? Von allen Seiten werden Menschen kommen, die dieses Licht angezogen hat und sie werden euch sagen: »Wir möchten Ihnen etwas geben. Was benötigen Sie?« Ihr werdet sogar zu viel an guten Diensten haben, die man euch erweisen möchte… einfach aufgrund eures Lichts!

Die Leute glauben, ihr Unglück könne das Herz der anderen berühren, darum erzählen sie es und übertreiben es sogar, in der Hoffnung Hilfe und Beistand zu erhalten. Doch das ist nicht der Fall! Jene, welchen man solche Berichte aufzwingt, haben nur noch den Wunsch sich davonzumachen. Ja, unglücklicherweise ist es so: Unter derartigen Verhältnissen ist es selten, dass man sich Gehör verschaffen kann, weil die Menschen sich nur von Schönheit, Licht und Liebe angezogen fühlen. Also, je schlechter es steht, desto strahlender und fröhlicher solltet ihr werden." (by O.M. Aivanhov)

albino

_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Do Jan 19 2017, 00:26

Von allen Seiten werden Menschen kommen, die dieses Licht angezogen hat
und sie werden euch sagen: »Wir möchten Ihnen etwas geben. Was benötigen Sie?« / r

Jene, welchen man solche Berichte aufzwingt, haben nur noch den Wunsch sich davonzumachen. / r

Also, je schlechter es steht, desto strahlender und fröhlicher solltet ihr werden." / Klingende Freude

Very Happy

_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

O.M. Aivanhov

Beitrag  Frau Holle am Sa Jan 28 2017, 22:17


Tagesgedanken

"Inwieweit ist der Mensch frei? Über dieses Thema hören die Denker, die Theologen
seit Jahrhunderten nicht auf zu diskutieren und wenn es ihnen nicht gelungen ist, sich
zu einigen, so deshalb, weil sie in Wirklichkeit die Frage falsch gestellt haben. Die Freiheit
ist kein Zustand, der dem Menschen ein für alle Mal gegeben wurde oder nicht. Statt sich
zu fragen: »Bin ich frei?« muss jedermann verstehen, dass seine Freiheit die Konsequenz
seiner Vergangenheit ist; nun ist es unmöglich, in die Vergangenheit zurückzukehren,
um sie zu verändern.

Er muss die Vergangenheit ertragen, sie verdauen und genau das macht er in der
Gegenwart. Für die Zukunft ist er frei, die Gegenwart allein gibt ihm die Möglichkeiten,
sich die Zukunft zu schaffen, die er sich wünscht. So stellt sich die Frage der Freiheit.
Mit dem Wissen, dass wir ab jetzt unsere Zukunft bestimmen können, bereiten wir uns
darauf vor, immer mehr Herr unseres Schicksals zu werden. Wir erleiden schon nicht
mehr die Gegenwart, wir gestalten sie." (by O.M. Aivanhov)




_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schönheit

Beitrag  Frau Holle am Mi Apr 19 2017, 23:16

"Die Schönheit übt eine derartige Faszination auf die Menschen aus, dass sie immer versucht sind, sich ihr zu nähern, um sie zu berühren, sie zu beschlagnahmen, sie zu besitzen. Aber die Schönheit kann nicht besessen werden, denn sie gehört in ihrer Essenz nicht zur physischen Welt. Daher verschwindet sie schon, wenn man nur versucht, sie ein wenig zu berühren. Die Schönheit ist eine Welt, die ausschließlich für die Augen gemacht ist, sie ist weder für den Mund noch für die Hände bestimmt. Sie liebt es, betrachtet zu werden, aber sie erträgt es nicht, berührt zu werden.

Man soll darum immer sehr vorsichtig sein, wenn man Wesen antrifft, die schön sind. Jemand, der keine gute Einstellung hat, kann die himmlischen Wesenheiten, die in ihm wohnen und ihm diese Schönheit geben, vertreiben. Und wenn diese Wesenheiten sich entfernen, wird er leiden, denn er verliert dieses unberührbare Element, welches auch sein eigenes Leben verschönert hat. Unsere Freude, unsere Inspiration hängen also vom Respekt ab, den wir der Schönheit gegenüber offenbaren. Indem wir lernen, sie jeden Tag zu bewundern, kosten wir das wahre Leben." (O.M. Aivanhov)






_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Fr Jun 02 2017, 18:36

"Setzt euch nicht vor lauter Ehrgeiz Kräfte raubenden Rivalitäten aus. Wählt eine Aktivität, bei der ihr genügend Platz habt oder vielleicht auch alleine seid, dann wird euch niemand am Wachsen hindern. Wenn ihr neben einem großen Baum Wurzeln schlagen wollt, so wird dieser protestieren, weil ihr mit ihm ins Gehege kommt. Und was passiert, wenn ihr euch in das Revier eines Raubtieres begebt? Seid lieber wie ein Vogel: Er hat einen ganz kleinen, leichten, schwachen Körper, einen kleinen Schnabel, aber er hat auch Flügel, um unbehindert in den Lüften zu fliegen. Der Vogel hat nicht den Ehrgeiz, das Raubtier zu besiegen, er verlangt vom Schöpfer nur Freude, Bewegungsfreiheit und Gesang.

Die wahren Söhne und Töchter Gottes sind wie die Vögel. Sie wollen sich keinen Weg durch den Dschungel erkämpfen, sondern sich täglich in die luftigen Höhen aufschwingen, um von dort Frieden, Licht und Freude mitzubringen, die sie dann mit ihren Brüdern und Schwestern teilen." (by O.M. Aivanhov)




_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Fr Jun 09 2017, 09:28

"Die Gedanken haben keinerlei materielle Beschaffenheit und sind doch keine Abstraktionen, sondern reale, lebendige Wesenheiten. Deswegen muss man sich bewusst verhalten und seine Gedanken überwachen.

Die Gedanken sind wie Kinder, die man ernähren, waschen und anleiten muss. Sie klammern sich an euch, ohne dass ihr es bemerkt, nehmen euch eure Kräfte weg und erschöpfen euch. Es kommt auch vor, dass diese Kinder euch entwischen und in der Welt herumstreunen, wobei sie vieles ausplündern und verwüsten. Nun gibt es in der unsichtbaren Welt, so wie auf der Erde, eine Polizei, die euch dann aufsuchen wird, um euch verständlich zu machen, dass ihr für die von euren Kindern angerichteten Schäden verantwortlich seid. Ihr werdet vor Gericht geschleppt und man verurteilt euch zur Zahlung von Entschädigungen und Zinsen. Diese Bezahlung äußert sich in Kummer, Traurigkeit, Entmutigung und Bitterkeit. Gebt daher Acht auf eure Gedanken und seid dabei nicht nachlässig. Arbeitet daran, engelsgleiche, göttliche Kinder zu formen, die euch umgeben und nur Segen bringen werden." (O.M. Aivanhov)



_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Sa Jun 17 2017, 01:31


"Es gibt Leute, denen man mit Begeisterung zuhört, weil sie sich so intelligent, klar und redegewandt ausdrücken. Aber es genügt nicht, die Dinge intellektuell zu begreifen und brillant darzustellen, was man verstanden hat. Dieses Verständnis muss sich in allen Bereichen des Seins zeigen.

Jemand sagt: »Ich habe verstanden, ich habe verstanden…«. Einverstanden, aber wenn er wirklich verstanden hat, muss er auch entsprechend dem, was er verstanden hat, handeln. Nun, für die Mehrheit der Leute liegen Welten zwischen Verstehen und Verwirklichen. Sie verstehen, man soll ehrlich, aufrichtig, wohlwollend, uneigennützig… sein, und das genügt ihnen. Wie sie sich anschließend verhalten ist eine andere Frage! Nun, sie müssen noch lernen, dass das wirkliche Verstehen niemals von der Verwirklichung getrennt ist. Wer nicht in der Lage ist, durch sein Verhalten zu zeigen, was er behauptet, verstanden zu haben, hat nicht wirklich begriffen. Hätte er begriffen, so würde er verwirklichen, denn Wissen ist Können. Wenn ihr nicht könnt, dann wisst ihr noch nicht: Also strengt euch an, die Elemente zu erlangen, die eurem Wissen fehlen, um schlussendlich zur Verwirklichung zu gelangen." (by O.M. Aivanhov)




_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tagesgedanken

Beitrag  Frau Holle am Sa Jul 29 2017, 22:21

"Warum befindet sich das Gehirn oben, an der höchsten Stelle des Körpers? Hättet ihr dies verstanden, so würdet ihr, wenn ihr Enttäuschungen und Kummer erlebt, nicht unten im Herzen, in den Gefühlen, in den Erregungen bleiben und leiden und euch beklagen: Ihr würdet euch sofort bemühen, bis zum Denkvermögen, zur Wirklichkeit, zur Vernunft, zur Intelligenz aufzusteigen.

Wenn ihr bekümmert seid, im Schmerz, so richtet diese kleine Ansprache an euch selbst: »Einverstanden, ich verstehe dich, ich werde Taschentücher bereitlegen, um dir die Tränen abzuwischen. Aber warte noch einen Augenblick, ich muss zuerst ein bisschen nachdenken.« Beim Nachdenken sucht und findet ihr die Lösung viel schneller, als wenn ihr dieser so empfindlichen Seite eurer selbst, dem Astralkörper, nachgegeben hättet. Was geschieht sonst? Ihr beklagt euch, ihr weint stundenlang… Schließlich hört ihr auf, weil ihr müde seid, aber am nächsten Tag fangt ihr wieder an… Aber die Tränen und Klagen bringen keine Lösungen. Also, statt unten in den Gefühlen zu bleiben, warum bemüht ihr euch nicht, sofort umzuziehen und oben Platz zu nehmen, in der Region des Denkens, wo der Geist herrscht?"
(by O.M. Aivanhov)

sunny


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Stille

Beitrag  Frau Holle am Fr Sep 08 2017, 17:54


Tagesgedanken

"Der Lärm wie auch die Stille sind Sprachen.
Die Stille kann den Stillstand aller Bewegung, die Abwesenheit des Lebens ausdrücken,
aber sie ist auch die Sprache der Vollkommenheit. Was den Lärm betrifft, so ist er Ausdruck
des Lebens, aber dieses Leben ist oft chaotisch und muss gemeistert und verfeinert werden.
Die Kinder zum Beispiel sind laut, weil sie vor Energie und Vitalität übersprudeln.

Im Gegensatz dazu sind die alten Menschen still. Das beruht zum Teil auf der Tatsache, dass
ihre Kräfte nachgelassen haben und der Lärm sie ermüdet. Es kann aber auch sein, dass sie
weiser geworden sind, sich vertieft haben, und dass ihr Geist sie drängt, jetzt in die Stille
einzutreten. Um ihr Leben zu überschauen, nachzudenken, ihre Lehren zu ziehen, brauchen
sie die Stille, in der sich eine Arbeit des Loslösens, der Vereinfachung und der Synthese
vollzieht. Die Suche nach der Stille ist ein innerlicher Prozess,der die Wesen zum Licht
und zum wahren Verständnis der Dinge führt." (by O.M. Aivanhov)





_________________
.

Mooji - Remove everything
https://www.youtube.com/watch?v=v9zWHXAx98A

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23372
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Erkenntnisse von Herrn Aivanhov

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten