Weimar und Goethe

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Weimar und Goethe

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 02 2011, 23:10

"Glückseliger Jüngling, dem man seine Mängel zur Tugend rechnet,
dem so schön vergönnt ist, den Knaben noch als Mann zu spielen,
der sich seiner holden Schwäche rühmen darf." (by Goethe)



Zuletzt von Frau Holle am Di Okt 31 2017, 06:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Do Aug 04 2011, 21:21



"Ein Kranz ist gar viel leichter binden,
als ihm ein würdig Haupt zu finden."




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Fr Aug 05 2011, 15:46

"Keiner bescheidet sich gern
mit dem Teile, der ihm gebühret,
Und so habt ihr den Stoff immer
und ewig zum Kriege."
(by Goethe)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Grillen

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 06 2011, 13:03

"Über Wetter- und Herren-Launen
runzle niemals die Augenbrauen und
bei den Grillen der hübschen Frauen
mußt du immer vergnüglich schauen."
(by Goethe)

Wink
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

*

Beitrag  Frau Holle am Sa Aug 06 2011, 13:23


Goethebildung
Frankreich ohne Akademie heißt Goethebildung.
Goethebildung zerstört mindestens Inheränzdrama.
Reinheit ohne Prinzip heißt Goethebildung.
Krieger ohne home heißt Goethebildung.
(by Monte Rosa)




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am So Aug 07 2011, 10:07

"Was Leiden bringen mag und was Genüge,
behend verwirrt und ungehofft vereint, das haben
tausend Sprach- und Redezüge, vom Paradies
bis heute gleich gemeint." (by Goethe)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Fr Aug 26 2011, 08:15

"Nichts ist mir fataler, als wenn die Leute sagen:
Sie sehen wohl aus oder besser wie das vorige Mal.
Welch alberne Anmaßung, sofort abnehmen zu wollen,
wie es einem zumute ist." (by Goethe)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Di Sep 06 2011, 12:32

Zum Geburtstag Wielands

Collegium Logicum

"Zuerst Collegium Logicum.
Da wird der Geist Euch wohl dressiert,
In Spanische Stiefeln eingeschnürt,
Daß er bedächtiger so fortan
Hinschleiche die Gedankenbahn.
Und nicht etwa, die Kreuz und Quer,
Irrlichteliere hin und her."

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Fr Sep 09 2011, 16:30


"Alles, was entsteht,
sucht sich Raum und will Dauer;
deswegen verdrängt es
ein anderes vom Platz und
verkürzt seine Dauer."



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am So Sep 11 2011, 10:53

"Es ist besser,
du glaubst an das Falsche,
als du zweifelst am Wahren."

alien
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mercedes und VW - Sarasvarti und Schiwa

Beitrag  Frau Holle am So Sep 11 2011, 12:02

"Fehlet die Einsicht von oben, der gute Wille von unten,
führt sogleich die Gewalt oder sie endet den Streit."
(by Goethe)


Kommentar: Mercedes gleich Einsicht von oben. VW gleich guter Wille von unten. Der VW Konzern ist der einzige Konzern, der kein Konzern ist. Mercedes ist da schon eher ein Konzern. Mercedes steckt das weg, wenn Amerika einen Konzern sieht. Im Vergleich dazu Sarasvarti und Schiwa - V oder W? Bei Sarasvarti ist das V wichtiger. Bei Schiwa ist das W immer wichtiger. Vom guten Willen schreiben. Kant hat das für Friedrich den Großen verwirklicht. Der war König von Preußen und nicht mehr König in Preußen. Der König von Preußen ist wichtiger als der Bundeskanzler. Alle nehmen den König von Preußen wahr, ohne davon zu wissen.

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Mo Sep 12 2011, 17:01

"Die Hand des einsam Verschlossenen,
der die Stimme der Liebe nicht hört, drückt hart,
wo sie aufliegt." (by Goethe)

scratch
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mi Sep 21 2011, 22:39

"Wer das Höchste will, muß das Ganze wollen;
wer vom Geist handelt, muß die Natur, wer von
der Natur spricht, muß den Geist voraussetzen
oder im stillen mitverstehn." (by Goethe)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

*

Beitrag  Frau Holle am So Okt 09 2011, 21:58

"Groß war die Zahl der Gäste;
ein jeder drängte sich herbei, hier gab es
keine Faule; die gröbsten aber schlugen sich durch
und fraßen`s den andern vom Maule. (by Goethe)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mo Okt 10 2011, 01:46

"Über Geschichte kann niemand urteilen,
als wer an sich selbst Geschichte erlebt.
So geht es ganzen Nationen."
(by Goethe)


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mo Okt 10 2011, 17:37

"Alles Große und Gescheite
existiert in der Minorität."
(by Goethe)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Achtsamkeit

Beitrag  Frau Holle am Di Okt 18 2011, 00:50

"Ein einziges Glied, das in einer großen Kette bricht,
vernichtet das Ganze." (by Goethe)

-
Kommentar: Das Kettenglied ist also nicht wirklich ein Glied.
Das Kettenglied ist die präzise Gelegenheit unter der Achtsamkeit.

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Fr Okt 28 2011, 20:22


Wie ein Grabstein
"Der Hass ist eine läst`ge Bürde;
er senkt das Herz tief in die Brust hinab
und legt sich wie ein Grabstein schwer
auf alle Freuden." (by Goethe)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Di Nov 08 2011, 21:57

"Die Menschen begreifen niemals, daß schöne Stunden,
so wie schöne Talente, müssen im Fluge genossen werden."
(by Goethe)

......................................
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mit Goethe durch das Jahr

Beitrag  Frau Holle am Do Dez 08 2011, 10:50

"Die ärgsten Lumpe`
hätten immer die größten Herzen gehabt."


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 03 2012, 23:09


"Welchen Leser ich wünsche?
Den unbefangensten, der mich,
sich und die Welt vergisst
und in dem Buche lebt."




avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Di Jan 10 2012, 20:54

„Und kennst du nicht dies stirb und werde,
so bist du nur ein trüber Gast auf Erden.“

Ein Goethespruch per Mehl. Hab das am Telefon vorgelesen
und es wurde daraus wiederholt: stirb und werde. Dann sollte es
nochmal vorgelesen werden und es wurde gefragt: wo ist ER?
Und dann gleich der Schluss-Satz: Kant hat deutsche Artikel
und Aristoteles aus dem Islam.

Am Montag noch ein Goethespruch per Mehl:

„Jesus fühlte rein und dachte
Nur den Einen Gott im Stillen;
Wer ihn selbst zum Gotte machte
kränkte seinen heil'gen Willen.
Und so muß das Rechte scheinen
Was auch Mahomet gelungen;
Nur durch den Begriff des Einen
Hat er alle Welt bezwungen.“

Kommentar: Stichwort Vrajapani: Begriff des Einen. Nicht Djwal Khul. Denn Djwal Khul ist der Okkultist des Einen. Vrajapani ist mitnichten Substanz. Wenn erleuchtete Substanz aufwacht haben wir den Okkultisten. Und weiter: Gott bei den Juden ist die Geschöpfordnung. Die bleibt, im Gegensatz zu den Wesen, da hätten wir immer was anderes. Der Schluss-Satz: Walkürenordnung aus Wien.

Was ist denn überhaupt eine Geschöpfordnung? Gott ist kein Wesen. Bei den Griechen ist Wesen der 3. Aspekt. Gott dadrüber der 2. Aspekt. Lebewesen der 1. Aspekt (hat mit Geschöpf zu tun). Geschöpf ist 4. Strahl. Indien hat Trimurti als Geschöpf. Stichwort Gesundheitswesen: Gewalt und Erscheinung. Das was ich verstehe, das verbleibt in mir. Potenzstufen von höheren Wesen, kleineren Wesen und so. Du bist draußen und gehst da rein und findest das höchste Gut. Du musst aber auch rein und unschuldig in der Welt stehen.

Wie es in der Bibel heisst: in der Welt, aber nicht von der Welt. Das Wesen da draußen und das Verstehen in dir ergibt das Schweigen. Wenn du das geschafft hast, haben wir den Schweigenden, Tugend, die jüdische Tugend. Jüdisch bedeutet alles Durcheinander und dann Schweigen. Der Jude kann das Durcheinander noch steigern.

Jetzt wissen wir auch, was die englische Kabbala ist. Die fängt an mit dem da oben: Alles was ist. (das Potential der Spiritualität). Jude bedeutet "Alles Durcheinander". Der Jude fängt bei der Persönlichkeit des Kausalkörpers an. Dadrunter ist die geistige Triade (keine Seele) und dann immer nur soul, soul, soul (kein mind) und dann irgendwann der Seelenbereich, bzw. Seelenbegriffe, bzw. Wesen. Stichwort spiritueller Angriff: es verbleibt die Spiritualität. Alles was ist, magischer Äther der Spiritualität. Uff !

Shocked
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mi Jan 11 2012, 16:28

"Ganze, Halb- und Viertelsirrtümer sind gar schwer und mühsam zurechtzulegen,
zu sichten und das Wahre daran dahin zu stellen, wohin es gehört." (by Goethe)



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am Sa Jan 21 2012, 21:43

"Das Land,
das die Fremden
nicht beschützt,
geht bald unter."
(by Goethe)

Suspect
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mi Jan 25 2012, 22:35

"Es kommt bei Streitigkeiten in der Ehe nicht darauf an,
wer Schuld hat, sondern das Entscheidende ist:
Wer kann zuerst vergeben?" (by Goethe)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Mo Feb 20 2012, 00:16

"Gebraucht die Zeit, sie
geht so schnell von hinnen;
doch Ordnung lehrt uns Zeit
gewinnen." (by Goethe)

geek



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am So März 04 2012, 12:53

"Und das Gesinde mag sein wie es will,
wenn die Frau nicht hinten und vorne ist,
so kommt doch nichts zustande."

Kommentar: Das Gesinde ist mitnichten die Menge.



avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am So März 18 2012, 16:20


Goethes Zeichnungen

Die Landschaften des Geheimrats
Aberhunderte Zeichnungen hat Goethe in seinem Leben angefertigt.
Ihre Qualität konnte vor seinem strengen Urteil nicht bestehen.
Eine Ausstellung in Weimar zeigt nun, dass der Dichter hier irrte.

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2009-09/goethe-zeichnungen

....


avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Frau Holle am So Apr 01 2012, 11:58

"Wahrheitsliebe zeigt sich darin,
dass man überall das Gute zu finden
und zu schätzen weiß."

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am So Apr 01 2012, 22:03

Die Bhagavadgita
"Das Buch, das mich in meinem
ganzen Leben am meisten erleuchtet hat."
(by Johann Wolfgang von Goethe)






avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Es Tun

Beitrag  Frau Holle am Di Apr 10 2012, 08:21

"Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden
und es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun."
(by Goethe)

albino

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die goethische Farbenlehre

Beitrag  Frau Holle am Di Apr 24 2012, 22:43

Goethe hat sein persönliches Leben wider die Naturwissenschaft der Neuzeit gewidmet. Diese Widmung hat Goethe deutlich überrascht und Goethe hat in Schiller aus dieser Überraschung die allgemeine Gottheit erkannt. Die bestimmte Erkenntnis konnte Goethe dann billig mittels des Attribut des platonischen Engels in der Bagavadgita materialisieren. Schiller hat es geschafft ohne unbewußte Rechnung sich im deutschen Volk zu bewegen und so den Dunklen anstatt des Rächers wahrzunehmen. Schiller hat damit -wie auch Martin Luther- die deutsche Erscheinung besiegt. Aus der sittlichen Einsicht der Bagavadgita hat dann Goethe seine Farbenlehre wider seine Rechnung für Schiller genährt.

Die goethische Farbenlehre ist die Farbenlehre der Empfindung. Newton hat die Farbenlehre der Erscheinung geschrieben. Newton nutzt dabei die Liebeskraft als Kredit. Wer also das Problem der Liebeskraft in sich noch nicht geheilt hat, der darf Newton schlicht nicht anfassen. Wie sollte man Farbe anders verstehen als für die Empfindung ? Alles andere ist offensichtlicher Quatsch. Die esoterische Psychologie versteht die Farbe des Maha und damit letztendlich die Farbe der zentralen geistigen Sonne. Verfasser bekannt.

.

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Weimar

Beitrag  Frau Holle am Mo Mai 21 2012, 07:29

"Einer neuen Wahrheit
ist nichts schädlicher
als ein alter Irrtum."
(by Goethe)

avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der neue Job

Beitrag  Frau Holle am Mi Mai 30 2012, 21:44

Irgendwann wurde mal der Vorschlag gemacht,
der Schwager könne doch den Job vom Onkel fortführen
und auch Kalenderblätter ins Forum tippen. Neulich kamen
Sprüche vom Schiff und in Klammern stand jeweils GK.

Wir rätselten, was das wohl heißt.
Grund Kurs? Gevatter Kant?
Heute kam raus, dass es sich
um den Goethe Kalender handelt, hihi ...
Nun bleibt der Job an Sladdi hängen.
Sie kann das in die Foren setzen und
einen Kommentar dazu schreiben.
Uff !

Sleep
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seelendisposition

Beitrag  Frau Holle am Mi Mai 30 2012, 21:48

Ergänzung:
es sollten ihr eigentlich genügend Stichworte im Kopf herumschwirren.
Stichworte sind mit dem höheren Manas verbunden.
Und dann den Kommentar da herausziehen ist mit dem niederen Manas verbunden.
Zum Schluss: die Seelenposition - Seelensladdi - die Sladdiseele.

sunny
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Sa Jul 21 2012, 23:19

"Es reicht nicht, genug zu wissen,
man muss es auch anwenden."

study

_________________
.

Mooji 2017 - How To Handle Negative Emotions
https://www.youtube.com/watch?v=SBa6Bb_VNaA

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Frau Holle am Di Aug 07 2012, 00:36


Goethe hat in England den allerhöchsten Rang.
Er ist besser als jeder Anführer und dann noch der erste Mensch.

Goethe ist mehr als ruhiges Schlafenkönnen.
Goethe hat mittels der Hauswirtschaft
die ruhige Lebensführung über Energy eingeführt.
Goethe ist also der Schöpfer von Energy in Deutschland.
Ohne Thymiotik kein Schöpfer.

Der englische Meister macht den Geist aus England für Goethe,
wie es der englische Meister auch bei anderen weltweiten Gelegenheiten macht.
Goethe hat den Rosenkreuzergeist nach England gebracht
und dafür in der Rückwirkung das Detail des englischen Meister erhalten.
Alle Kabbala in England ist so Nutznießer und Jünger von Goethe.





_________________
.

Mooji 2017 - How To Handle Negative Emotions
https://www.youtube.com/watch?v=SBa6Bb_VNaA

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die deutsche Sprache hegen und pflegen.

Beitrag  Frau Holle am Mi Aug 15 2012, 00:40

Empfehlung: Goethe und Kant rausholen,
Grundsätze, sich auf Grundsätze beziehen.

Die Lhas sind die Vermittler, dass es geht mit der Sprache.
Die deutsche Sprache ist die einzige Sprache, die Grundsätze
formulieren kann. Die deutsche Sprache hegen und pflegen.



_________________
.

Mooji 2017 - How To Handle Negative Emotions
https://www.youtube.com/watch?v=SBa6Bb_VNaA

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe ist Goethe

Beitrag  Frau Holle am Mi Aug 15 2012, 14:38

Goethe ist Goethe und Kant ist Kant.
Und beides ist Platon.
Goethe spricht von der Erkenntnisart.
Unterschied zwischen Goethe und Kant.

Empfehlung: Erkenntnisart der verschiedenen
Sarotti Sorten wahrnehmen oder
die Erkenntnisart der verschiedenen Lindt Sorten.
Beispiel: die Sorte "Magische Momente" vornehmen
nicht essen, hihi ... solange pflegen,
bis der unbewusste Punkt kleiner wird.

Genauigkeit der Sprache.
Platon ist Wille des Geistes und Geist des Willen.
Der Jude ist Wille auf Geist.
Der Altgrieche ist Geist auf Wille.
Sprachgenauigkeit - mal "des" und mal "auf".

Mechanisch denken - über die Mütze laufen lassen,
willentlich tun, und nicht faseln, sich kümmern.
Substanz ist kein Werkzeug (und alles vorm Frühstück)


_________________
.

Mooji 2017 - How To Handle Negative Emotions
https://www.youtube.com/watch?v=SBa6Bb_VNaA

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Frau Holle am Do Sep 13 2012, 15:01

Frage an Goethe

"Welchen Leser ich wünsche?
Den unbefangensten, der mich,
sich und die Welt vergisst
und in dem Buche lebt."


_________________
.

Mooji 2017 - How To Handle Negative Emotions
https://www.youtube.com/watch?v=SBa6Bb_VNaA

.
avatar
Frau Holle

Anzahl der Beiträge : 23587
Anmeldedatum : 30.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weimar und Goethe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten